Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Neuer Farb-Look für "Skyline"

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Farb-Look soll unter anderem mehr Ruhe ins Bild bringen. Dafür sorgen lediglich zwei Einstellungsebenen.
04:07

Transkript

Der Farblook, denn wir nun erstellen wollen, der soll zwei Aspekte erfüllen. Einerseits soll er dafür sorgen, dass das Bild ruhiger wird, also ich möchte gerne weniger Farben im Bild haben. Und im Moment ist das Bild ja sehr, sehr bunt, das Auge springt von einer Farbe zur nächsten und weiß nicht so ganz genau, wo man hinschauen muss. Es sieht natürlich cool aus, man könnte es auch so lassen, aber ich denke durch den Farblook wird das Bild noch etwas harmonischer und andererseits möchte ich natürlich, dass das Bild noch etwas cooler aussieht, dass es vielleicht abhebt von den Standardaufnahmen der Skylines. Dafür brauchen wir nicht viel, nur zwei Einstellungsebenen und die erste Einstellungsebene wird eine Einstellungsebene Farbtonsättigung sein. Ich hole mir die hier unten über den geteilten Kreis, Farbtonsättigung. Und bei den Einstellungen müssen wir auch gar nicht so viel machen. Wir gehen hier einfach erst mal auf Färben und jetzt ist das Bild ja so ein wenig orange gefärbt, aber das sieht noch nicht wirklich cool aus, es ist alles relativ gleichmäßig gefärbt. Ich möchte nun, dass alles im Hinblick auf seine vorherige Sättigung gefärbt wird und dafür gibt es einen tollen Ebenenmodus und den finden wir hier, wenn wir auf das Drop-down-Menü gehen und dann wähle wir hier Farbton aus. Dadurch wird alles auch orange gefärbt, aber eben im Hinblick auf die Sättigung, die es vorher hatte. Also der Sättigungsregler, den wir hier haben, da passiert einfach gar nichts mehr, denn die Sättigung wird vom Bild darunter genommen. Alles, was vorher sehr stark gefärbt, gesättigt war, wird jetzt auch stark eingefärbt, und alles, was weniger stark gesättigt war, wird jetzt weniger stark eingefärbt. Dadurch kriegen wir eine sehr viel bessere Färbung, finde ich zumindest, und das war es auch schon im Prinzip. Die Einstellung könnt ihr so übernehmen. Ihr könnt auch schauen, ob euch hier noch was anderes besser gefällt, also ihr könnt natürlich auch so ganz verrückte Sachen machen oder das Ganze blau färben. Ich möchte aber hier in einem Bereich bleiben, der noch etwas realistischer ist, denn es gibt ja sehr viele orange Lampen und gelbe Lampen hier in diesem Bild und daher macht das hier etwas mehr Sinn. Also ich gehe hier auf einen Wert zwischen 33 und 40 irgendwo -- 35, passt -- und ja, hier bei der Helligkeit passiert auch nichts, wie gesagt, das wird alles von dem Bild darunter übernommen, deswegen können wir das jetzt erst mal so lassen. Ich würde hier bei der Deckkraft noch ein wenig runtergehen, dann scheinen die Farben von unten noch so ein bisschen durch, aber sind eben dann noch stark alle in die orange Richtung gefärbt; vielleicht auf 80 Prozent. So, das einzige Problem, was ich jetzt noch bei dem Bild sehe, ist auch, dass der Himmel eben so sehr orange geworden ist. Da möchte ich gerne, dass der eher blau ist. Also ich mag ja eher kühle Bilder und das können wir jetzt mit einer zweiten Einstellungsebene auch sehr schnell regeln. Ich nehme noch eine Einstellungsebene Farbtonsättigung -- die hole ich mir wieder hier unten -- und jetzt ändere ich den Modus hier oben nicht auf Farbton, sondern dieses Mal auf Weiches Licht. Dadurch wird erst mal hier der Kontrast sehr stark erhöht, aber das können wir gleich noch ändern. Ich zeige euch auch gleich natürlich wie. Erst einmal gehe ich jetzt wieder auf Färben und dieses Mal möchte ich gerne in die blaue Richtung hier färben. Das ist immer noch sehr dunkel, aber wir sehen, es wird schon wieder sehr blau. Das hier ist eigentlich auch ein ganz cooler Look, aber der Himmel und einige Teile hier unten im Bild sind natürlich jetzt sehr stark abgesoffen, also hier sind keine Details mehr zu erkennen, deswegen gehe ich hier einfach jetzt mit der Helligkeit noch ein wenig hoch und ihr seht, wie das Bild jetzt heller wird und man den Blauton immer besser erkennen kann. Ich gehe mal hier so auf plus 30 erst mal und jetzt, hier können wir natürlich die Sättigung und die Helligkeit einsetzen, denn im Modus Weiches Licht werden eben die Farben miteinander verrechnet, also das Blau wird sozusagen hinzugemischt zum Gelb. Die Sachen, die sehr stark gelb waren, die bleiben jetzt gelb, und die Sachen, die etwas weniger stark gefärbt waren, die werden jetzt blauer, und wenn ich die Sättigung erhöhe, dann werden sie noch sehr viel blauer. Ich gehe mal hier bei der Sättigung vielleicht so auf 35, bei der Helligkeit noch ein bisschen höher und damit ist unser Farblook fertig. Jetzt haben wir eigentlich fast nur noch Orangetöne, hier unten vielleicht so einen leichten Grünansatz, und Blau im Bild, also sehr wenig Farben. Ich finde, das Bild sieht dadurch sehr spannend aus, aber ist auch gleichzeitig sehr, sehr ruhig. Man schaut es sehr gerne an und ich denke, dass das unser Bild noch mal sehr stark aufgewertet hat.

Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Lernen Sie, wie aus langweiligen Bildern mit Hilfe von Photoshop echte Hingucker werden – mit der richtigen Raw-Entwicklung, einem ausgetuschten Himmel oder passenden Farblooks.

3 Std. 7 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!