Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2015: Neue Funktionen

Neue Zeichenfläche-Optionen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Zeichenflächen lassen sich nun mit einer Hintergrundfarbe versehen, die Sie beim Export berücksichtigen oder ignorieren können. Auch das Duplizieren von Ebenen in andere Zeichenflächen ist jetzt möglich.
07:49

Transkript

Bei den Zeichenflächen gibt es einige kleinere Neuerungen, aber die sind doch sehr praktisch. Und die möchte ich Ihnen mal hier an diesem Beispiel demonstrieren. Ich habe hier eine Datei geöffnet mit zwei Zeichenflächen. Jede Zeichenfläche enthält eine Ebene. Und die erste Zeichenfläche hat diesen Strand als Ebene, und die zweite - diese freigestellte Möwe. Jetzt werden Sie sich wundern, woher kommt dieser weiße Hintergrund. Also wenn Sie früher schon mit Zeichenflächen gearbeitet haben, dann wissen Sie, dass diese Hintergründe dargelöst waren über entsprechende Farbflächen, die Sie dann in der Farbe verändern können. Aber das ist gar nicht mehr notwendig, denn Sie können jetzt für jede Zeichenfläche einen eigenen Hintergrund definieren, und zwar eine Hintergrundfarbe, um genau zu sein. Und das machen Sie, indem Sie die entsprechende Zeichenfläche aktivieren und dann die Eigenschaften öffnen. Also wenn Sie dieses Fenster nicht finden sollten, dann gucken Sie einfach mal unter "Fenster" und "Eigenschaften" nach und hier finden Sie mit einem schönen langen Wort beschriftet, die Zeichenflächenhintergrundfarbe. So, und die steht jetzt auf "Weiß". Die kann ich auch auf "Schwarz" setzen oder auf "Transparent" oder ich wähle eine andere Farbe. Das können Sie aber auch machen, indem Sie hier direkt auf dieses Farbfeld klicken. So dann öffnet sich der Farbwähler und hier können Sie beispielsweise auch rote Farbe nehmen oder jede andere. Wenn Ihnen das nicht gefällt, dann stellen Sie es einfach wieder um. Ich setze es mal auf "Schwarz", damit wir hier schön sehen, wo die Möwe ist und was hier passiert später im Bild. Also ich habe jetzt für diese Zeichenfläche "Schwarz" eingestellt. Für die andere Zeichenfläche spielt das in diesem Fall keine Rolle, weil das Bild die gesamte Zeichenfläche ausfüllt. Aber auch hier kann ich eine andere Zeichenflächenhintergrundfarbe definieren. Und wenn ich dann zum Beispiel diesen Strand mal verschiebe mit dem Verschieben-Werkzeug und dazu mich mal hier reinbewege, so, dann sehen Sie, da haben wir einen weißen Hintergrund. Und da Sie diesen Hintergrund definieren können, hat einen kleinen Vorteil später beim Exportieren der Zeichenflächen. Aber dazu kommen wir in wenigen Sekunden. Zunächst einmal möchte ich Ihnen noch eine Neuerung vorstellen, und zwar können Sie ganz einfach jetzt eine oder mehrere Ebenen auch von einer Zeichenfläche in eine andere duplizieren. Und das geht über den Befehl "Ebene duplizieren", also, wie gesagt, da können Sie auch einfach vorher, wenn Ihre Zeichenfläche mehrere Ebenen aufweist, diese Ebenen markieren, und dann wählen Sie "Ebene duplizieren". Und früher gab es hier nur die Möglichkeit, dies in ein neues Dokument zu duplizieren, also hier entweder in geöffnete Datei beziehungsweise in eine neue Datei. Und jetzt haben Sie hier auch die Möglichkeit, eine andere Zeichenfläche zu wählen. Und ich möchte jetzt gerne diese Möwe von dem Strand fliegen lassen. Und deshalb wähle ich hier "Zeichenfläche 2". So, und wenn ich jetzt auf "OK" klicke, dann haben wir hier sofort die Kopie und müssen nur noch die Ebenenreihenfolge ändern. Also ziehe ich den Strand mal darunter, und schon habe ich eine im Sturzflug in die Ostsee stürzenden Möwe. Und damit das Ganze ein bisschen grafischer wirkt, ziehe ich jetzt einfach diese Ebene mal so nach unten, und jetzt habe ich hier diesen schwarzen Hintergrund, der eigentlich unschön ist. Meine Zielstellung ist vielleicht, jetzt hier diese Zeichenfläche so zu exportieren, dass ich eine PNG-Datei habe, bei der dieser Hintergrund transparent ist. Nun könnten Sie natürlich jeweils immer das Ganze umstellen, also die Zeichenfläche aktivieren, in die Eigenschaften gehen und dann hier auf "Transparent" umstellen. Aber das ist dann doch ein bisschen unpraktisch gerade, wenn Sie diese gewählte Farbe als eine Art Kontrolle wählen, um zu sehen, wo hier vielleicht noch irgendwelche Maskenblitzer sind beziehungsweise wo wirklich der Hintergrund durchscheint, was Sie nicht einfach sehen würden, wenn Sie das Ganze hier auf "Transparent" stellen. Und deshalb lasse ich das hier mal auf "Schwarz" und zeige Ihnen, dass Sie das jetzt auch direkt im Export wählen können. Wo das nicht funktioniert ist, wenn Sie hier beispielsweise auf die Zeichenfläche einen Rechtsklick machen und hier "Exportieren als" wählen. Da können Sie zwar PNG einstellen und zwar hier oben und Sie können auch "Transparenz" wählen, aber Sie sehen, das Ergebnis bleibt hier ein schwarzer Hintergrund. Und wir finden hier auch keine Möglichkeit, das zu ändern, also ist diese Option hier untauglich zu diesem Zweck. Ich breche deshalb mal hier ab und zeige Ihnen, wo Sie das finden. Und zwar müssen Sie die Zeichenflächen explizit exportieren über "Datei" "Exportieren" und dann haben Sie die Möglichkeit, das Ganze einmal in Dateien beziehungsweise in Zeichenflächen zu exportieren. So, ich wähle hier mal "Zeichenflächen in Dateien" und muss dann hier mein Ziel wählen. Ich nehme also "Durchsuchen" und wähle mal den "Schreibtisch" aus, klicke auf "Öffnen". Dann haben Sie hier die Möglichkeit, ein Dateinamenpräfix einzugeben, also eine Zeichenfolge, die dem Namen der Zeichenfläche vorangestellt wird. Ich nehme hier einfach mal "OG_" und dann haben Sie die Möglichkeit, hier den Hintergrund einzuschließen oder nicht einzuschließen. Und dann wähle ich jetzt natürlich hier ein Format, was entsprechend Transparenz auch unterstützt, also zum Beispiel ein PNG, und wähle hier, dass ich es im Hintergrund nicht einschließen möchte. So, und dann kann ich das Ganze ausführen beziehungsweise ich kann auch die Export-Option hier aktivieren. Dann habe ich ein paar mehr Möglichkeiten, hier das Ganze zu optimieren, und ich kann auch das Farbprofil der Datei einschließen. Das finde ich persönlich sehr wichtig, also hier ein Häkchen setzen und dann auf "Ausführen" klicken. So, dann dauert das eine Sekunde und dann ist das Ganze auch schon passiert. Ich schaue mal auf dem Desktop nach und habe hier meine Zeichenfläche. Und wenn ich die mal in Photoshop beziehungsweise hier öffne, dann sehen Sie nicht direkt, dass das transparent ist. Aber ich öffne das mal in Photoshop und nicht in der Vorschau. Dazu muss ich das hier mal auf das Photoshop-Symbol ziehen und da sehen Sie, das ist transparent. Das könnten Sie jetzt so beispielsweise auf Ihrem Homepage basteln und der Hintergrund würde automatisch hier durchscheinen. Der ist also flexibel, so dass Sie nicht jeweils mit dieser Grafik anpassen müssen, wenn sich der Hintergrund Ihrer Webseite ändert. Und eine Neuerung gibt es noch. Und dazu schließe ich diese Datei mal wieder, und zwar betrifft das die PDF-Ausgabe. Und ich kann diese Zeichenfläche auch als PDF ausgeben wiederum über "Datei" "Exportieren" und "PDF", also "Zeichenfläche in PDF". Und hier haben Sie jetzt nicht nur die Möglichkeit, ebenfalls den Hintergrund beim Export ein- oder auszuschließen. Ich lasse den jetzt hier mal drin, damit Sie sehen, dass das dann auch wirklich drin bleibt, wenn Sie dieses Häkchen setzen. Und dann haben Sie die Möglichkeit, hier den Namen einzublenden, also hier über "Zeichenflächennamen einschließen" können Sie diese Zeichenfläche 2, so würde das jetzt heißen, im PDF dann anzeigen lassen. Und Sie haben hier die Möglichkeit, das Ganze auch zu formatieren, also mit "Helvetica", "Regular", sagen wir mal, 15 Punkt Größe, und dann haben Sie die Möglichkeit dort, wo diese Schrift steht, auch die Arbeitsfläche zu erweitern und zu formatieren. Und dann nehme ich jetzt einfach mal, dass das passieren soll mit "Weiß" und der Text soll, sagen wir mal, "blau" sein, so. Und dann klicke ich hier auf "Ausführen". Aber hier müssen Sie auch darauf achten, dass Sie das Ziel vorher definieren. Ansonsten finden Sie [] oder teil vielleicht gar nicht wieder, also auf "Durchsuchen" klicken, hier den "Schreibtisch" wählen, auf "Öffnen" klicken und dann erst auf "Ausführen. So, und dann habe ich auf dem Schreibtisch mein PDF und das schauen wir uns jetzt mal an, wo es ist denn gelandet. Hier es ist doch schon, so sieht es dann aus. Und das sieht jetzt ein bisschen komisch aus. Das lag aber an der Zoom-Stufe. Sie sehen, hier haben wir die Beschriftung. Die ist vielleicht ein bisschen groß geraten. Das ist der erweiterte Bereich, den ich "Weiß" definiert hatte, und das ist der Hintergrund der Zeichenfläche. Und wenn ich hier gewählt hätte, dass der Hintergrund nicht miteingebunden wird, dann hätten Sie hier einen transparenten Bereich, also das würde dann weiß durchscheinen. Und wenn ich den Hintergrund weiß gelassen hätte, dann würde der eben auch weiß aussehen. Bei einer anderen Farbe würden Sie dann die entsprechende Farbe sehen. Also das sind die Neuerungen bei den Zeichenflächen. Klein, aber fein, wenn Sie mich fragen.

Photoshop CC 2015: Neue Funktionen

Entdecken Sie die neuen Funktionen, die Photoshop CC 2015 bietet. Dazu zählen Zeichenflächen, Verbesserungen bei den retuschewerkzeugen und Ebenenstilen, und vieles mehr.

4 Std. 16 min (36 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.06.2015
Aktualisiert am:21.06.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!