Cinema 4D R19: Neue Funktionen

Neue Voronoi-Bruch-Optionen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Voronoi-Bruch-Objekt bietet zahlreiche neue Optionen zum Anpassen der Verteilung und Form der Fragmente. In diesem Video geht es hauptsächlich um die Skalierung und Sortierung der Fragmente.

Transkript

Auch im Bereich des MoGraph-Moduls gibt es einige Neuerungen und ich würde fast sagen, dass diese auch einen ganz gewichtigen Schwerpunkt in Release 19 bilden, wie Sie gleich sehen werden. Da sind wirklich ein paar schöne Neuerung mit dabei. Und zwar betrifft es einerseits das Voronoi-Bruch-Objekt über das ich diesmal reden möchte, und Ihnen dort einige Neuerungen zeigen möchte. Das sind in der Tat so viele, dass die wahrscheinlich nicht mit einem einzelnen Video alle abzuhandeln sind. Schauen wir mal, wie weit wir kommen, indem wir einen einfachen Würfel hier unterordnen, und damit eine Fragmentierung auslösen, und dann schauen wir uns mal von vorne nach hinten die Kategorien nach Neuerungen an. Los geht es mit der Objekt-Kategorie, wo es jetzt eine kleine Neuerung gibt, bezüglich des Offsets. Damit konnten ja Lücken zwischen den Bruchsteinen und Stücken hier erzeugt werden. Und das Neue ist, Sie sehen es jetzt hier schon, dass wir diese Lücken jetzt auch invertieren können, also praktisch eine Füllung für die Lücken erzeugen können. Sie sehen, das ist eine ganz andere Struktur, ähnlich vielleicht einer Bienenwabe an einigen Stellen hier erzeugen können, also durchaus reizvoll hier etwas anderes zu erzeugen. Aber das Ganze geht noch weiter, denn man könnte ja auch sagen, wir brauchen das nur für die Oberfläche. Und das schaltet dann in dem Moment einen weiteren Wert frei, nämlich für die Dicke, über die wir das Ganze jetzt hier nach innen oder außen noch extrudieren können. Und dadurch ergibt sich dann so eine Bandstruktur, die der Oberfläche des frakturierten Objektes hier folgt. Gehen wir mal weiter nach unten im Dialog und ich verzichte hier momentan mal auf diese Optionen für die Offsets. Da finden wir nämlich hier eine Skalierungsmöglichkeit für die Zellen. Die Zellen sind ja diese hier farbig markierten Bereiche, die sich dreidimensional durch das Objekt ziehen, und die auf den Quellen basieren, die wir hier in der Liste drin haben, also im Prinzip eben diese Punkte, ja, die Mittelpunkte für die Zellen des Bruchstücks. Und da gibt es jetzt auch eine Neuerung, dass diese Zellen, die sich daraus ergeben, jetzt entlang einer gewissen Richtung verzerrt werden können. Sie sehen hier schon, was passiert, die Bruchstücke werden entlang der skalierten Achse länger oder auch kürzer, je nachdem. Und das kann natürlich ganz hervorragend verwendet werden, um jetzt faserige Objekte entstehen zu lassen. Denken Sie zum Beispiel an Holz, das zersplittert in solchen länglichen Faser-Stücken und eben nicht in solchen Brocken, sowie wir es standardmäßig hier kennen, wie es dann eher für Steine vielleicht der Fall ist. Sie sehen, dass man hier dann entsprechend dann das Ganze anpassen kann auf seine Objektform, und eben auf die Struktur der Fasern, die dieses Objekt haben soll. Also das auf jeden Fall eine ganz spannende Neuerung. Darunter finden wir eine neue Option zum Speichern des Ergebnisses in einer Datei, das bedeutet, dass die Fragmentierung, so wie sie hier errechnet wurde, praktisch als unsichtbares Tag mit dem Voronoi-Bruch-Objekt gespeichert werden kann. Also, wenn Sie diese Szene ganz normal sichern, dann wird die Fragmentierung automatisch mitgesichert. Muss also beim nächsten Öffnen der Szene, dann nicht neu berechnet werden. Hängt so ein bisschen von der Komplexität und Anzahl der Fragmente ab, ob das sinnvoll ist. Es geht natürlich auf jeden Fall auf den Speicherbedarf. Das heißt, die Szenen-Datei wird auf jeden Fall dadurch größer, daher ist diese Option standardmäßig auch ausgeschaltet, und es wird sich nicht in jedem Fall tatsächlich lohnen. Ja, die nächste spannende Rubrik betrifft hier die Sortiermöglichkeit. Und damit das tatsächlich spannend demonstriert werden kann, gehe ich mal in die Quellen und füge hier ein paar mehr Bruchstücke dem Ganzen hinzu, und aktiviere dann die Sortierung des Ergebnisses. Das bedeutet, dass jedes Fragment, was hier generiert wurde, intern eine Nummer erhält, und diese Nummern werden jetzt sortiert nach gewissen Vorgaben. Standardmäßig sehen Sie, die Sortierung erfolgt in X-Richtung des Objekts. Und das kann ich nutzen in Verbindung mit Effektoren. Wenn wir also dem Voronoi-Bruch-Objekt jetzt zum Beispiel einen Schritt-Effektor zum Beispiel geben, und ich dann hier auf einen linearen Typ wechsle, wobei die Fragmente kleiner werden, dann sehen Sie, dass diese Verkleinerung automatisch entlang der X-Richtung erfolgt. Also hier im negativen X-Bereich die kleinen und im positiven X-Bereich die großen oder normal gebliebenen Fragmente sind, ohne dass wir am Schritt-Defektor jetzt Abnahmen oder ähnliches definieren mussten. Das ließe sich jetzt hier beliebig umsortieren, Sie sehen, X-, Y-, Z-Richtungen. Die können standardmäßig verwendet werden oder über die Benutzeroption dann eben auch eine beliebige Richtung, das kann dann also auch diagonal durch das Objekt hindurchlaufen. Ich deaktiviere hier gerade mal eben die Punkt-Darstellung, dann ist das etwas einfacher für Sie zu erkennen. Neben dieser Sortiermöglichkeit entlang einer Richtung können wir auch ein Objekt verwenden, also im einfachsten Fall zum Beispiel ein Polygon-Objekt, das wir hier zuweisen. Und dann, ich wollte den Würfel ziehen, den Würfel hier einfach mal in der Lage verändern. Und wir können das hier auch durchaus unsichtbar schalten, dann sehen Sie schon, dass hier alle Fragmente, die in der Nähe der Oberfläche des Würfels liegen, dass diese kleiner werden, und alle entfernt liegenden Objekte bleiben, so wie ursprünglich skaliert, sodass man jetzt hier noch mehr Freiheiten hat die Lage der veränderten Fragmente zu markieren mit einer Geometrie. Ebenso möglich die Verwendung eines Splines. Ich nehme hier mal eine Spline-Kurve, die hier einfach so ein bisschen geschwungen durch den Würfel läuft und weise diese ebenfalls hier als Sortierobjekt zu. Dann sehen wir auch hier, das jetzt hier entlang des Splines in unmittelbarer Nähe die kleinen Fragmente und außerhalb die Großen zu finden sind. Wir können aber auch das Ganze entlang des Splines sortieren lassen, macht dann natürlich Sinn, dass die Anfangs- und Endpunkte relativ nah an der fragmentierten Geometrie liegen, damit wir also die Minima und Maxima hier perfekt zugewiesen haben. Und dann sieht man auch hier, dass das natürlich ganz spannende Ergebnisse bringen kann. Soweit hier zur Sortierung, die natürlich jetzt für alles Mögliche verwendet werden kann. Genauso gut könnten Sie ja auch die Farbgebung beeinflussen zum Beispiel, jetzt werden wir die Färbung herausnehmen, sehen Sie, dass das auch eine ganz spannende Option sein kann, ohne jetzt unbedingt die Skalierung beeinflussen zu müssen. Also mannigfaltig die Möglichkeiten, die wir dadurch haben mit der Sortierung. Gut, damit möchte ich es hier in diesem Video beenden. Sie sehen, wir haben noch einige weitere Tabs und Rubriken vor uns mit Neuerungen, mit denen wir uns dann in weiteren Videos beschäftigen werden.

Cinema 4D R19: Neue Funktionen

Sehen und verstehen Sie die neuen Funktionen von Maxons Cinema 4D Release 19.

6 Std. 4 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.09.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!