Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 10 Creators Update: Neue Funktionen

Neue Update-Einstellungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Creators Update können Sie die Aktualisierung Ihres Betriebssystem jetzt wesentlich genauer planen. So lässt sich jetzt beispielweise festlegen, wann Sie welche Updates auf Ihr Windows 10-System bekommen möchten.

Transkript

Zu den wichtigsten Sicherheitsmerkmalen eines jeden Betriebssystems, gehören die Updates. Gelangen sie nicht zeitgerecht und sicher auf die Rechner, können diese schnell angreifbar oder gar instabil werden. Das ist bei Windows 10 nicht anders und so hat Microsoft den Updatemechanismus immer weiterentwickelt und auch verbessert. Allerdings gingen gerade professionellen Anwendern, die vollautomatischen Updates vielfach zu weit. Sie wollen mehr Einfluss darauf haben, wie und wann ihr System diese neuen Updates erhält. Beim Creators Update hat Microsoft einige dieser Wünsche erfüllt und ich zeige Ihnen in diesem Video, wie Sie Ihr Update-Erlebnis nach den eigenen Vorstellungen konfigurieren können. Dazu wechsle ich zunächst in die Windows-Einstellungen und dort in den Bereich Update und Sicherheit. Die Startseite von Windows Update hat sich seit den letzten Editionen nicht verändert. Sie finden nach wie vor hier den Updatestatus, Sie können hier die Einstellungen aktualisieren, Sie können den Updateverlauf anschauen, dort finden Sie allerdings, eine kleine Änderung gegenüber den letzten Editionen. Im Updateverlauf werden jetzt die Updates unterschieden. Hier haben Sie zum Beispiel ein Qualitätsupdate. Wurden Fehlerbereinigung eingespielt, werden die extra aufgelistet, so dass Sie genauer nachverfolgen können, welche Art von Update eingespielt wurde. Aber das ist bloß eine Kleinigkeit. Bei den Einstellungen aktualisieren, ist Vieles auch gleich geblieben. Sie können die Nutzungszeit ändern, das konnte man zuvor auch, und Sie finden hier die Neustartoptionen, die Sie einrichten können. Aber nun kommen wir zu den erweiterten Optionen und dort hat sich Einiges geändert. Zunächst einmal, können Sie wie bisher auch, die Updates für andere Microsoft Produkte bereitstellen oder ein automatisches Abschließen der Einrichtung anwählen. Nun aber kommt ein gänzlich neuer Punkt: "Installationszeitpunkt für Updates auswählen". Sie können das sogenannte Branch-Bereitschaftsniveau auswählen. Microsoft hat die Updates in verschiedene Branches, Zweige unterteilt. Je nachdem, welchen dieser Zweige Sie auswählen, wird Ihr System unterschiedlich auf den neuesten Stand gebracht. Der Current Branch, und der ist vorgewählt, bringt Ihnen zum Zeitpunkt der Updates, also zu dem Zeitpunkt, an dem die Updates auf dem Markt erscheinen, diese Updates auch sofort auf Ihren Rechner. Wählen Sie den anderen Zweig, den Current Branch for Business, dann werden die Updates später auf das System gespielt, weil dieser Zweig ist für professionelle Anwender gedacht, die lieber etwas warten bis die Updates sich bewährt haben. Sie können aber hier auch noch unterscheiden zwischen Funktionsupdates, also die Updates, die neue Funktionen und Verbesserungen auf Ihr System bringen, und Qualitätsupdates, die Sicherheitsverbesserungen, also meistens Patches auf Ihr System bringen. Und Sie haben hier die Möglichkeit, beispielsweise bei den Funktionsupdates Tage auszuwählen, die dieses Update verzögert werden soll. Das geht hier bis zu 365 Tage. Das heißt, Sie können ein Jahr lang sagen, ich will keine Funktionsupdates, ich will mein Windows System auf diesem Stand bewahren. Und bei den Qualitätsupdates, können Sie ebenfalls entsprechend weit verzögern. Hier allerdings bloß 30 Tage, weil Microsoft sagt, also nach 30 Tagen sollten auf jeden Fall die Sicherheitupdates eingespielt werden. Sie können aber auch, und das ist die zweite Möglichkeit hier, mit einem quasi Sofort-Schalter die Updates sofort aussetzen und zwar bis zu 35 Tagen. Wenn Sie diesen Schalter jetzt auf "Ein" schalten, werden die Updates, hier in unserem Fall, bis zum 11.05.2017 ausgesetzt. Das heißt, in dieser Zeit kommen keine Updates auf Ihr System. Das sehen Sie auch und dazu bin ich jetzt hier wieder ein Dialogfeld zurückgegangen, an diesem Symbol mit dem kleinen Pausenzeichen. Das zeigt Ihnen, dass die Updates im Moment gerade pausieren. Es gelangen keine neuen Updates auf Ihr System. Ich gehe noch mal wieder in die Erweiterten Optionen und schalte das Ganze wieder aus und dann bekommen Sie einen ganz deutlichen Hinweis, Updates werden fortgesetzt, daher wird nach Updates gesucht, um Ihren Computer mit den aktuellen Sicherheits- und Qualitätsupdates auf den neuesten Stand zu bringen. Erst danach können Sie wieder Updates aussetzen. Um das zu beschleunigen, können wir jetzt zum Beispiel sofort nach Updates suchen. Das dauert einen kleinen Moment. Sie sehen, es ist immer noch rot, weil der Rechner sucht noch. Und danach, wenn neue Updates gefunden, wie in diesem Fall zum Beispiel, ein Definitionsupdate für den Window Defender, eingespielt und installiert wurden, können Sie dann wieder die Updates aussetzen. Aber das ist ganz wichtig, wenn Sie einmal die Updates ausgesetzt haben, müssen Sie erst wieder die neuen Updates einspielen, bevor Sie ein weiteres Mal die Updates aussetzen können. So, jetzt ist das Gerät auf dem neuesten Stand. Wir gehen nochmal in die Erweiterten Optionen, und Sie sehen, jetzt könnte ich die Updates wieder aussetzen. Ich glaube, Sie konnten in diesem Video sehr gut sehen, was Microsoft gemacht hat. Dass Sie jetzt sehr viel genauer, sehr viel feiner und detaillierter einstellen können, wann Sie welche Updates bekommen, und dadurch Ihr System weitaus besser im Griff haben.

Windows 10 Creators Update: Neue Funktionen

Lernen Sie die Neuerungen von Version 1703 des Microsoft Betriebssystems kennen. Im sogenannten Creators Update gibt es neben sichtbaren Neuerungen auch viele versteckte.

1 Std. 41 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:11.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!