Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Neue Möglichkeiten bei verlinkten Smartobjekten

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Selbst die recht neuen verlinkten Smartobjekte sind mit dem aktuellen Update bereits überarbeitet worden.
07:31

Transkript

Noch echt neu sind die verlinkten Smart-Objekte in Photoshop. Und dafür gibt es jetzt in der neuen Version, also in Photoshop CC 2014 zwei Verbesserungen, den zum einen können Sie Eingebettete Smart-Objekte jetzt auch in verlinkte Smart-Objekte konvertieren, und zum anderen können Sie die Smart-Objekte, die verlinkt sind, auch mit einem einzigen Befehl verpacken. Dieser Verpacken-Prozess, den kennen Sie vielleicht aus InDesign, wo man verschiedene Bilder von der Festplatte aus verschiedenen Ordnern in eine Datei platziert, oder man diese Datei jetzt aber weitergeben möchte, dann müsste man von Hand die ganzen Bilder zusammensuchen, in einen Ordner kopieren und dann zusammen mit dem Zieldokument, wo man natürlich vorher die ganzen Links reparieren muss, dann weitergeben. Und das ist natürlich sehr umständlich, der Verpacken-Befehl, der sucht sich diese ganzen platzierten und verlinkten Bilder selbst zusammen, und kopiert Sie in einen gemeinsamen Ordner mit der Datei. Und damit Sie das, was ich gerade gesagt habe, besser verstehen, lassen uns das doch einfach mal durchspielen und zwar durch einen Ordner mit verschiedenen Herbstbildern, also einmal den Himmel nur, einen Baum, und ich habe hier mal verschiedene Unterordner konstruiert, da können Sie sich vorstellen, die liegen auf entfernten Festplatten, auf unterschiedlichen Festplatten, in unterschiedlichen Ordnern, und da habe ich halt auch noch ein paar Herbstbilder drin. Und die Standardsituation, die wir haben, ist beispielsweise, wenn ich hier mal diesen Himmel öffne, dass ich da ein Bild platziere, so war es früher, also herkömmlicherweise den Baum nehmen hier und den platzieren im Bild. So und jetzt wenn ich dann auf Enter drücke, dann ist das Bild platziert, und ich gucke mal hier rein, es ist ein Smart-Objekt. Das wird ein Smart-Objekt in dem Fall, wenn Sie hier bei Voreinstellungen allgemein aktiviert haben "Beim Platzieren immer Smart-Objkte erstellen". Wenn das nicht der Fall ist, dann können Sie natürlich auch einfach die [ ]platzieren und die dann in ein Smart-Objekt umwandeln, was Sie aber in jedem Fall erhalten, ist hier ein eingebettetes Smart-Objekt. Das sehen Sie hier an diesem Symbol, an dem Smart-Objekt-Symbol, wenn es ein verlinktes Smart-Objekt wäre, also eine Datei, die hier nicht eingebettet ist in diese Datei, dann würden Sie hier ein Kettensymbol sehen. Und das können Sie auch direkt erreichen beim Reinziehen hier, indem Sie dann die Alt-Taste halten, also ich nehme mal den gleichen Baum ziehe den hier rein und halte jetzt die Alt-Taste gedrückt, wenn ich jetzt Enter drücke, dann sehen Sie jetzt habe ich ein verlinktes Smart-Objekt erzeugt. Also das ist der Unterschied zwischen eingebettet und verlinkt, denn wenn ich jetzt zwei Dateien so erzeugt hätte, dann würden Sie feststellen, dass die Datei mit dem verlinkten Smart-Objekt wesentlich kleiner ist, denn Sie lagern die gesamte Datenmenge auf die Festplatte aus. Das ist nur ein Link, der darauf hinweist, wo dieses Bild gefunden werden soll, während das hier wirklich im Bild gespeichert ist. Aber das nur am Rande, denn wir haben und das wenn die meisten so haben, zunächst einmal ein eingebettetes Smart-Objekt, weil die Funktion mit den verlinkten Smart-Objekten ist doch recht neu, und das möchten Sie jetzt gerne umwandeln in ein verlinktes Smart-Objekt. Wie geht das? Ja, normalerweise müssten Sie hier erstmal einen Doppelklick drauf machen, dann diese Datei, Sie sehen, es ist die normale JPAG-Datei, auf der Festplatte speichern, und dieses dann wieder neu platzieren als verlinktes Smart-Objekt. Also ich habe Setroom gespeichert, nehmen wir mal an, ich hätte das jetzt aus dem Smart-Objekt rausgespeichert, dann könnte ich jetzt auch wieder das importieren, das muss ich auch nicht mit Drag and Drop machen, sondern ich kann hier Datei "Platzieren und einbetten", bzw. "Platzieren und verknüpfen" wählen. Und da müsste ich dann jetzt wieder neu reingehen und "Verknüpfen" wählen, möchte ich aber nicht, denn es geht viel schneller, und es habe ich gelöscht, mache es mal rückgängig, das hier ist das Smart-Objekt, was eigebettet ist, und da möchte ich jetzt gerne verwandeln in ein verlinktes Smart-Objekt, und das mache ich, indem ich hier einen Rechtsklick drauf mache, und "in verknüpftes Smart-Objekt konvertieren" wähle. Jetzt werde ich gefragt, wo ich das speichern möchte, ich kann ja auch den Dialog mal aufklappen, dann gehe natürlich auf den Schreibtisch beispielsweise und sichere das dort, das Format des Inhalts wird automatisch erkannt und angewendet, also in diesem Fall müsste hier ein JPAG-Link, genau, Baum.jpag, und wir haben jetzt hier ein verlinktes Smart-Objekt. Ja und damit kann ich jetzt weiterarbeiten. Nehmen wir mal an, ich platziere hier weitere Bilder oder ich mache zunächst, passe das hier mal an in der Größe, ziehe es mir hin und möchte so eine Art Herbst-Collage machen, dann gehe ich wieder in mein Finder und platziere aus einem anderen Ordner ein Bild, halte die Alt-Taste, damit das ein verlinktes Smart-Objekt wird, Ziehe es mir gleich in die richtige Größe, sagen wir mal so, und Sie sehen hier auch ich habe die Smartgeiz aktiviert, also die intelligenten Hilfslinien, die finden Sie unter Ansicht Anzeigen Intelligente Hilfslinien, also falls Sie sich wundern, woher diese Magenta-Linien plötzlich kommen, ja, und jetzt wähle ich hier ein weiteres Bild platzieren oder zwei weitere Bilder gleich aus einem anderen Ordner. So, da nehme ich die Beiden, Blatt und Zweig, fasse sie an und ziehe sie mir rein, halte die Alt-Taste, um ein verknüpftes Smart-Objekt zu erzeugen, skaliere mir das Bild etwas kleiner, platziere mir das entsprechend, drücke Enter, dann wird das nächste Bild platziert, verkleinere auch das entsprechend und platziere es an eine Stelle, wo es mir gefällt, sagen wir mal so, und drücke Enter. So, jetzt habe ich hier 4 verschiedene verlinkten Objekte, ich werde zunächst mal diese Datei speichern mit Command+S, und speichere die mir das einfach mal auf dem Schreibtisch und nenne das "Herbst-Collage". Dann klicke ich auf OK, kontrolliere nochmal auf dem Schreibtisch, wo ich gerade bin, genau, hier ist meine Herbst-Collage, so, und wenn Sie die jetzt weitergeben, diese Datei, nur die PSD, und jemand anders öffnet die, dann wird er diese ganzen Einzelbilder natürlich nicht haben, die jetzt total verstreut verteilt sind auf der Festplatte. Dieser Baum liegt auf dem Desktop, dieser Baum liegt im Ordner 1, dieses Bild und dieses Bild, die liegen beide in Ordner 2, also hier im Finder, Ordner 1, Ordner 2, der Baum, den haben wir exportiert auf den Desktop, und um jetzt diese Herbst-Collage-Datei weitergeben zu können, brauche ich ein Paket aus allen Bildern, in dem die Einzelbilder natürlich hier auch richtig verlinkt sind. Und das machen Sie wirklich ganz einfach, indem Sie auf Datei und Paket gehen. Wenn ich da draufklicke, dann öffnet sich ein Dialog und fragt mich, wo ich denn das Paket gerne speichern möchte, und ich hätte das gern auf dem Schreibtisch und wähle das aus, die Datei wird verpackt und das war es schon, jetzt schauen wir uns mal an, was da passiert ist, es wurde ein Ordner erstellt mit dem Namen der Ausgangsdatei, Herbst-Collage-Ordner, wenn ich da reinklicke, dann sehen Sie, ich habe hier einmal die Herbst-Collage PSD, also eine Kopie dieser Datei, der Originaldatei, und ich habe die einzelnen Links, die automatisch hier in einen Ordner zusammenkopiert wurden. Und ja, so können wir mit einem Klick jetzt hier diesen Ordner erstellen lassen und weitergehen, und wenn ich jetzt mal die Herbst-Collage öffne, und dann hier mal zum Beispiel diese Zweig-Datei mir anschaue, wo die liegt, indem ich hier einen Rechtsklick darauf mache und "im Finder anzeigen" gehe, dann sehen Sie, dann verweist das automatisch auf den Herbst-Collage-Ordner, also auf das erstellte Paket. Also alles bestens, die Links stimmen, wir haben ein Paket erstellt, das können wir jetzt so weitergeben oder auf einem Stick mitnehmen und unterwegs damit weiterarbeiten, wie auch immer oder wenn Sie mit anderen Leuten zusammenarbeiten, so funktioniert das, mittels eines Bildpakets, was ohne diese Funktion natürlich sehr, sehr viel aufwendiger wäre.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden, welche neuen Funktionen, Aktualisierungen und Werkzeuge Adobe in die Creative Cloud-Version von Photoshop integriert hat.

4 Std. 23 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2014
Aktualisiert am:30.12.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!