macOS Sierra: Neue Funktionen

Neue Funktionen im Finder in macOS Sierra

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Soll der Papierkorb im Finder automatisch geleert werden oder können Dateien in Apples iCloud ausgelagert werden? Diese und weitere clevere Funktionen beherrscht nun der Finder in macOS Sierra.

Transkript

Auch der Finder in macOS Sierra hat einige wertvolle Ergänzungen und Aktualisierungen. Sie sehen hier ein Fenster mit einer Menge an Daten. Wenn Sie genauer hinsehen, können Sie erkennen, dass es sich hierbei sowohl um Dateien als auch um Ordner handelt. Sofern Sie nun alphabetisch sortieren durch Tippen auf den Begriff Name hier in der Listendarstellung, sehen Sie, dass zunächst in diesem Fall Dateien kommen, dann erscheint ein Ordner, und dann geht's erneut mit Dateien weiter. D.h. Dateien und Ordner werden eben gemäß ihrer alphabetischen Sortierreihenfolge hier aufgelistet. Für viele Anwender ist das eine nicht so günstige Einstellung. Deshalb hat Apple sich entschlossen, in macOS Sierra in den "Finder" "Einstellungen" bei "Erweitert" diese Funktion hinzuzufügen: "Beim Sortieren nach Namen Ordner oben behalten". Und Sie sehen, das Finder-Fenster hat sich sofort aktualisiert. Ich bekomme jetzt bei der Sortierung alphabetisch, also an Namen, immer die Ordner in einem Zusammenhang und darunter die Dateien, ebenfalls alphabetisch sortiert. Und Sie sehen also, egal ob ich alphabetisch oder entgegengesetzt der alphabetischen Sortierung sortiere. Das sehen Sie an diesem Häkchen, Ordner bleiben also immer zusammen, und auch Dateien werden zusammengehörig, darunter alphabetisch sortiert. Beachten Sie bitte, wenn Sie ein anderes Sortierkriterium verwenden, so wie jetzt hier die Größe oder Änderungsdatum, dann funktioniert es nicht mehr. Sondern Sie brauchen die alphabetische Sortierung, sprich die Sortierung nach dem Namen, um diese Ordner und die Dateien gemeinsam sortieren zu können. Zum Deaktivieren verwenden Sie diese Funktion. Nachdem wir jetzt schon in den "Einstellungen" sind, noch eine neue Funktion: "Objekte nach 30 Tagen aus dem Papierkorb löschen". Sie kennen eine derartige Funktion bereits vielleicht aus der Fotos-App. Das ist eine Standardeinstellung, die sich in sehr vielen Apps findet. Ist diese Funktion aktiviert, werden nach 30 Tagen eben die Dateien aus dem Papierkorb gelöscht. Möchten Sie das nicht, entfernen Sie die Funktion einfach wieder an dieser Stelle. Und Apple hat weitere Routinen eingebaut, die sich um mehr Speicherplatz auf ihrer Festplatte kümmern. Wenn Sie über das Apfelmenü zu "Über diesen Mac" gehen, können Sie dort den Bereich "Festplatten" auswählen und finden nun den Eintrag "Verwalten". Und hier sehen Sie nun verschiedene Bereiche: den Bereich "Dokumente", "iCloud-Drive", "Mail", "Papierkorb", "Programme". Und in jedem dieser Bereiche listet Ihnen Apple Daten auf, die sich auf Ihrer Festplatte befinden und die Sie vielleicht entfernen können, wie z. B. eben Programme, weil diese Programme ja jederzeit wieder aus dem App-Store geladen werden können. Und Sie sehen hier auch einiges an Daten, die sich im Papierkorb befinden, und Apple schlägt vor, den Papierkorb zu entleeren. Auch der Bereich "Mail" ist durchladen von Dateianhängen, ein Speicherplatzfresser, und Sie können das hier optimieren. Das Auslagern in die iCloud-Drive ist eine weitere Option. Die Einstellung hierfür finden Sie in den Systemeinstellungen bei "iCloud" "iCloud-Drive" "Optionen", und hier die Funktion "Schreibtisch" und "Dokumente" und die Eigenschaft "Mac-Speicher optimieren". Also die Möglichkeit, Daten in das iCloud-Drive zu verschieben, falls der Platz auf Ihrer Festplatte zu eng werden sollte. Und auch den Dokumente-Ordner scant Ihr Betriebssystem durch und weist Sie auf große Dateien hin, die Sie unter Umständen entfernen können. Auch im Bereich "Downloads", Sie kennen es, lädt man vielleicht aus dem Internet viele Dinge herunter, die dann in dem Downloads-Ordner liegenbleiben und man räumt nicht auf. Apple gibt hier den Hinweis, den Downloads-Ordner aufzuräumen, bzw. direkt aus dieser App heraus über das Symbol diese Datei aus dem Downloads-Ordner zu entfernen. Sie sehen also, der Finder im macOS Sierra hat einige sinnvolle Erweiterungen für die tägliche Produktivität erhalten.

macOS Sierra: Neue Funktionen

Sehen Sie, was sich im Mac-Betriebssystem Neues getan hat und wie Sie das in Ihrem Alltag nutzen können.

32 min (5 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:20.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!