Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 10 Creators Update: Neue Funktionen

Neue Einstellungen für Apps und Games

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zwei neue Menüs im Creators Update ergänzen nun die Systemeinstellungen von Windows 10. Dadurch lässt sich das Verhalten von Apps und Games wesentlich detaillierter als bisher konfigurieren.

Transkript

Mit dem Windows Creators Update haben die Microsoft Entwickler die Windows Einstellungen um zwei zusätzliche Menüs ergänzt und sie haben an einigen anderen Menüs noch einige Kleinigkeiten geändert. Ich möchte Ihnen zunächst einmal die zwei zusätzlichen Menüs zeigen. Das eine nennt sich Apps und erlaubt es Ihnen, die auf dem PC installierten Apps zu konfigurieren oder auch zu deinstallieren bzw. sie anzuschauen. Wenn Sie die Überschrift dieses Menüs sehen, Apps und Features, erkennen Sie es vielleicht wieder. Bei den bisherigen Menüs war Apps und Features ein Untermenü des Menüs System. Jetzt ist es dort herausgewandert und steht als eigenes Menü zur Verfügung, Was können Sie hier einstellen? Sie können zunächst einmal einstellen, wie Apps installiert werden. Sie können Apps aus beliebigen Quellen zulassen, Sie können eine Warnung konfigurieren, wenn Apps installiert werden, die nicht aus dem Microsoft Windows Store kommen, oder grundsätzlich nur Apps aus dem Store zulassen. Standardmäßig können Sie Apps aus beliebigen Quellen zulassen. Weiterhin können Sie hier optionale Features verwalten. Was gehört zu den optionalen Features? Das sind zusätzlich installierte Programme und Apps. Zum Beispiel sehen Sie hier den Internet Explorer 11, der ja eigentlich nicht mehr zu Windows 10 gehört, aber vielfach noch gebraucht wird. Wenn wir hier drauf klicken, dann könnten wir ihn auch entsprechend deinstallieren, falls Sie sagen, den brauche ich bestimmt nicht mehr. Oder den Windows Media Player, der oft auch nicht benötigt wird. Gehen wir wieder zurück und schauen uns die Liste der installierten Apps an. Und da bekommen Sie, neben verschiedenen anderen Apps, standardmäßig bei Windows 10 Creators Updates einige Spiele mit installiert oder auch eine Facebook App. Und wenn Sie sagen, die, die will ich nun gar nicht auf meinen Systemen haben, können Sie sie entweder verschieben, zum Beispiel auf ein anderes Laufwerk, oder aber Sie sagen, ok, diese App möchte ich gleich deinstallieren. Dann wird diese App und alle dazugehörigen Infos von Ihrem PC deinstalliert. Das ist eine ganz gute Übersicht, die man sich zu Anfang verschaffen kann. Zum Beispiel auch Spiele, wenn Sie gar keine Spiele oder gerade diese Microsoft Spiele nicht auf Ihrem PC haben wollen, könnten Sie zum Beispiel erst mal auf die erweiterten Optionen gucken des Spieles. Da könnten Sie diese App zurücksetzen. Das hilft manchmal, wenn Apps nicht richtig funktionieren oder Sie können sehen, ob sogar schon Add-Ons installiert wurden. Das ist gerade bei Spielen gefährlich, weil dort Add-Ons installiert werden könnten, die zusätzlich Geld kosten. Also werden wir im Zweifelsfall auch diese App einfach vom Windows 10 System deinstallieren. Das geht recht einfach und Sie können so Ihren PC schon mal deutlich um einige Apps bereinigen, die Sie vielleicht nicht haben wollen. Hier wieder die Metainformation. Was gehört auch dazu? Natürlich Programme und Features. Das kennen Sie, das ist das übliche alte Systemmenü, um Programme zu deinstallieren oder zu installieren. Auch das können Sie hier aufrufen. Dann finden Sie hier wie gewohnt die Standard-Apps welche App ist zum Mail öffnen da, welche App ist der Musikplayer, Offline-Karten, auch das war bei den vorherigen Windows Versionen schon genauso vorhanden und Sie finden hier die Apps für Websites. Da sehen Sie, dass gewisse Websites von einer App oder einem Browser geöffnet werden können. Wenn eine App hier genannt ist, wie hier diese Xing App, auch diese kommt ungefragt einfach mit dem Windows System auf Ihren Rechner, eingeschaltet ist, dann werden Links die auf Xing gehen, automatisch immer von dieser App geöffnet. Wenn Sie das nicht wollen, können Sie das hier ausschalten und diese Links würden normal mit einem Browser geöffnet. Sie können natürlich auch diese App, wie vorher gezeigt, einfach deinstallieren, dann taucht sie da auch nicht mehr auf. Das war also das neue Menü Apps und das zweite Menü, was neu ist, nennt sich Spielen. Sie haben bei Windows 10 Creators Update jetzt eine sogenannte Spieleleiste. Die öffnet sich automatisch, wenn Windows erkennt, dass Sie ein von Microsoft verifiziertes Spiel auf Ihrem Rechner spielen. Sie können die aber auch mit der Tastenkombination Windows-Taste+G, das was ich jetzt gerade mache, öffnen und haben dann hier diese Spieleleiste, mit der Sie ein Spiel aufzeichnen können, mit der Sie einen Screenshot erstellen können, mit der Sie entsprechend die XBox konfigurieren und mit Ihrem Rechner verbinden können. Und Sie können auch hier die verschiedenen Einstellungen für den Spielemodus auswählen. Der Spielemodus ist ein spezieller Modus von Windows 10, der das System so konfiguriert, dass es Ihr Spiel möglichst wenig behindert. Hier haben Sie die verschiedenen Möglichkeiten, Einstellungen zu wählen. Aus dem selben Bereich haben Sie hier auch die Einstellung Game DVR. Damit können Sie, wenn die spezielle Hardware in Ihrem PC vorhanden ist, Games samt Video, Audio und auch Kommentare aufzeichnen. Falls Sie eine derartige Hardware in Ihrem PC nicht installiert haben, weist Windows Sie an dieser Stelle mit einem rot markierten Eintrag darauf hin, dass dann natürlich auch diese Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen. Das ist alles für Menschen, die sehr viel spielen und diese Spiele entsprechend aufzeichnen wollen. Ebenso hier die Übertragung. Sie können ein Spiel direkt während des Spielens übertragen an andere Mitnutzer. Und der Spielmodus, schon kurz erwähnt, Der sorgt laut Microsoft für ein optimales Spielerlebnis. Wenn Sie ihn hier ausschalten, wird er nicht mehr automatisch vom System eingeschaltet, wenn es ein Spiel kennt oder meint, ein Spiel zu erkennen. Es kann also ganz sinnvoll sein, diese Modus hier auszuschalten, wenn er immer ungewollt wieder hoch kommt, weil das System nun meint, ein Spiel erkannt zu haben. Was hat sich noch geändert? Nun, in einigen Menüs gibt es kleine kosmetische Änderungen, zum Beispiel hier beim Netzwerkstatus. Dort findest Sie jetzt so eine sehr schöne Grafik. Auch hier bei den Netzwerkeinstellungen ändern haben Sie sehr schöne Grafiken, wobei allerdings trotzdem der Klick auf diese Einstellungen immer noch zu den ursprünglichen, althergebrachten Windows Menüs führt, Die Netzwerkeinstellungen sind immer noch nicht vollständig in die neue Windows 10 Oberfläche eingepflegt. Der Klick auf die Windows Firewall bringt hier auch nur die alte Oberfläche auf dem Bildschirm. Sie werden sicherlich, wenn Sie in den Windows Einstellungen nachgucken, noch mehrere kleine kosmetische Änderungen finden, aber das hier sind zunächst einmal die Wichtigsten, die Sie kennen sollten. Ganz wichtig dabei, und das möchte ich Ihnen bei diesem Video besonders mitgeben, Apps sind jetzt in einem eigenen Untermenü und dort können Sie gleich zu Beginn einmal festlegen, welche Apps ich überhaupt auf meinem System habe oder vielleicht nicht haben will. Und jetzt wissen Sie durch dieses Video auch, wie Sie diese Apps deinstallieren können.

Windows 10 Creators Update: Neue Funktionen

Lernen Sie die Neuerungen von Version 1703 des Microsoft Betriebssystems kennen. Im sogenannten Creators Update gibt es neben sichtbaren Neuerungen auch viele versteckte.

1 Std. 41 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:11.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!