Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop Elements 15: Neue Funktionen

Neue Ebenenoptionen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ob Einfärben oder Gruppieren: Elements hat mit beiden Funktionen – samt weitreichendem, komfortablen Funktions- und Bedienungsumfang – erneut weitere Bestandteile des praktischen Ebenenmanagements übernommen.

Transkript

Was das Ebenen-Management in Photoshop Elements anbelangt, hat sich Photoshop Elements einiges vom großen Bruder Photoshop CC abgeschaut. So haben wir jetzt die Möglichkeit zum Beispiel Ebenen einzufärben. Das macht Sinn, wenn man mit sehr vielen Ebenen gearbeitet hat. Also, das was wir hier sehen, ist eigentlich noch ein Witz, weil Leute, die mit Photoshop ganz intensiv arbeiten, die haben schon mal schnell 50 Ebenen. So, und um da noch durchzusteigen, kann man die Ebenen zum Beispiel einfärben. Ich könnte zum Beispiel sagen: diese beiden Ebenen hier, die gehören zusammen. Also, färbe ich die ein. Ich wähle die beiden aus, mache dann einen Rechtsklick und wähle hier die Farbe rot zum Beispiel. So, diese drei Ebenen hier, die gehören zusammen, Ok. Dann kann ich hingehen und sagen: diese drei, gut, die unterste kann ich nicht auswählen, das ist die Hintergrundebene. Aber diese beiden hier, die kriegen die Farbe grün. So, und so sieht man dann später beim Scrollen viel schneller, wo der Bereich ist, den man vielleicht weiter editieren möchte, der Bereich, der vielleicht zu einem anderen dazugehört und so weiter. Ich arbeite ganz gerne mit den Farben, da ich schon mal schnell sehr sehr viele Ebenen habe und wenn man runterscrollt, überschaut man ganz schnell meine Ebene. Deswegen wenn ich weiß, ich wollte jetzt Ebene A nach Ebene Z bringen, dann färbe ich Ebene Z ein, scrolle dann ganz nach unten zur Ebene A und dann schiebe ich die Ebene A runter, bis dann irgendwann die eingefärbte Ebene kommt, sodass ich weiß: Aha, an der Stelle muss ich sie positionieren. Ok, das ist also eine Möglichkeit. Wenn man die Farben wieder entfernen möchte, kann man ja auch auswählen, einen Rechtsklick machen und dann sagen "Keine Farbe". Dann sind die Farben wieder entfernt. Eine weitere neue Option ist, dass man in Photoshop Elements mit Gruppen arbeiten kann. Das heißt, ich kann hingehen und Ebenen gruppieren. Ich sage zum Beispiel mal: diese beiden Ebenen hier, die brauche ich jetzt so gar nicht, in den anderen Ebenen findet alles statt. Dann möchte ich die vielleicht einfach zur Gruppe zusammenfassen, sodass diese ja, mehr oder weniger in den Hintergrund geraten. Das geht auch über einen Rechtsklick. Und dann kann ich hier sagen: "Gruppe aus Ebenen". Da werde ich nach dem Namen gefragt. Und ich sage jetzt einfach mal "bg" für Background zum Beispiel. Und dann haben wir diese jetzt ausgeblendet. So, und wir können jetzt andere Ebenen anfassen und einfach hier auch in diese Gruppe bringen, indem wir diese einfach anfassen und in die Gruppe verschieben. Wenn wir jetzt auf- und zuklappen, dann sehen wir, verschwinden diese jetzt ebenfalls in der Gruppe. Genauso kann man sie auch wieder hinausziehen. Es macht also Sinn, wenn man sehr viele Ebenen hat, diese zu gruppieren. Wie gesagt, über das Tastenkürzel geht das Ganze noch schneller. Ich nehme jetzt mal diese vier hier zum Beispiel. Na, das wollte ich nicht machen. Ich wähle zum Beispiel diese vier hier aus, drücke Strg + G, habe sie somit gruppiert, oder Strg + Shift + G, um sie zu degruppieren, so. Und kann jetzt hier natürlich noch reinklicken, um den Gruppennamen zu ändern. Ich sage jetzt einfach mal: Vordergrund. Und außerdem können wir mit Masken arbeiten. Das heißt, diese Gruppe, dieser Ebenen-Ordner hier, ist ja wie Ordner, den man auf- und zumacht, diesen können wir auch mit Masken versehen. Zum einen, können wir jetzt den gesamten Ordner hier über die Deckkraft verändern. Das heißt, ich kann sagen: Ja, die ganzen Effekte, die möchte ich jetzt hier etwas zurückschrauben oder wieder hochsetzten. Ich kann diesen ganzen Ordner hier sperren. Dann erhalten wir das Schloss. Ich kann auf diesen ganzen Ordner hier jetzt eine Maske geben. Das heißt, alle Ebenen, die sich innerhalb des Ordners befinden, haben jetzt über diese Maske hier die Möglichkeit gesteuert zu werden. Das heißt, ich kann jetzt hingehen und mit Schwarz zum Beispiel, mache den Pinsel was größer, kann ich hier drübermalen, so, und habe somit hier die Maske erzeugt. Und somit kann ich den Effekt, den ich ja hier drinnen habe... in den Ebenen befinden sich ja die ganzen Effekte, ...kann ich den wieder rausradieren. Ich mache das wieder rückgängig. Alternativ kann man übrigens auch hier über diese Schaltfläche Gruppen erstellen. Wir können auch Gruppen aus Gruppen erstellen. Das heißt, wenn ich diese beiden Gruppen hier zusammen selektiere, und jetzt hier auf "Gruppe" klicke, dann habe ich eine Gruppe, in der befinden sich jetzt weitere Gruppen, in denen sich dann die Ebenen befinden. Und die Gruppen lassen sich natürlich auch einfärben. Wir können jetzt hingehen und sagen: diese Gruppe hier, die soll jetzt blau sein und diese Gruppe hier soll jetzt grau sein. Dann sind alle Ebenen, die sich in der Gruppe befinden, ebenfalls eingefärbt. Diese beiden Funktionen werden in Photoshop CC sehr sehr ausgiebig benutzt. gerade wenn man aufwändige Designs macht oder aufwändige Kompositionen. Nun haben wir auch die Möglichkeit in Photoshop Elements hier mit Ebenen, Ordnern und mit dem Einfärben von Ebenen zu arbeiten, um somit die Ebenen besser zu verwalten.

Photoshop Elements 15: Neue Funktionen

Lernen Sie die neuen Funktionen von Photoshop Elements 15 kennen. Erstellen Sie kreative Foto-Collagen, verändern Sie Gesichtszüge und wandeln Sie Ihre Fotos in Gemälde um.

1 Std. 6 min (13 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:04.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!