VMware vSphere 6 und vCenter: Netzwerke

Netzwerkprotokollprofile verwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie, wie Sie Netzwerkprotokollprofile und Netzwerkressourcenpools für die Steuerung von virtuellen Netzwerken und verteilten Switches nutzen können.
04:38

Transkript

In diesem Video gehe ich darauf ein, wie Sie die Netzwerkprotokollprofile und Netzwerkressourcenpools für die Steuerungen von virtuellen Netzwerken und von verteilten virtuellen Switches vDS nutzen. Wenn Sie sich den Web-Client von vSphere 6 anschauen und hier auf den Bereich der Netzwerkkonfiguration wechseln, sehen Sie auf der linken Seite die verschiedenen Netzwerke und Sie sehen hier auch, die von Ihnen angelegten Distributed Switches und die daruntergelegten Objekte, also die Uplinks und die Portgruppe. Wenn Sie eine solche Distributed Switch markieren, können Sie auf der rechten Seite über den Bereich "Verwalten" unterschiedliche Einstellungen vornehmen. Zunächst können Sie über die "Ressourcenzuteilung" verschiedene Werte festlegen und Kontingente steuern, die für den Datenverkehr innerhalb dieser verteilten virtuellen Switch gelten. Sie können über "Netzwerkressourcenpools" neue Pools anlegen und so zum Beispiel Grenzwerte festlegen bzw. Maximalwerte, die die virtuelle Distributed Switch nutzen kann. Das Ganze können Sie natürlich auch auf Wunsch entsprechend filtern, wenn Sie das Ganze hier entsprechend anzeigen wollen. Über "Netzwerkprotokollprofile" können Sie wiederum Protokollprofile anlegen, hier über das grüne Pluszeichen, und zum Beispiel steuern, dass für bestimmte Netzwerke, ich verwende jetzt hier zum Beispiel die Portgruppe für die Distributed Switch, bestimmte IP-Adressen berücksichtig werden. Zum Beispiel, wenn Sie virtuelle Appliances einbinden, dass diese eine bestimmte IP-Adresse erhalten bzw. hier verschiedene Konfigurationen erhalten, die für die virtuellen Server und virtuellen Appliances gelten, die hier in dieser Portgruppe konfiguriert sind. Wenn Sie ein Netzwerkprotokollprofil angelegt haben, konfiguriert haben, also hier z. B. einen Namen für die Konfiguration einer vApp für die Zuweisung von bestimmten IP-Adressen, wählen Sie also hier die Portgruppe aus, können über "IP konfigurieren", das Ganze können Sie auch nachträglich ändern, festlegen, welche IP-Adressen für die vApp bzw. die Appliance verwendet werden soll. Hier im unteren Bereich können Sie auch einen Pool verwenden oder eben einen DHCP-Server zuweisen. Das Ganze geht natürlich auch für IPv6. Ich habe an dieser Stelle jetzt hier für IPv6 nichts konfiguriert. In einer produktiven Umgebung würden Sie hier eben die Einstellungen vornehmen, die Sie für die entsprechende vApp bzw. die Appliance nutzen wollen. Hier können Sie auch die "DNS-Domäne", "Host-Präfixes", "Suchpfade" für verschiedene DNS-Domäne und "Proxy" hinterlegen, wenn das notwendig ist. Das Ganze speichern Sie dann hier als Netzwerkprofil. Sie können auch verschiedene Netzwerkprofile anlegen und diese dann entsprechend zuweisen. Wenn Sie jetzt zum Beispiel ein Netzwerkprofil einer Appliance zuweisen möchten, wechseln Sie hier im Web-Client auf die Anzeige der verschiedenen VMs. Hier gibt es jetzt die Appliance für "VMTurbo". Wenn ich mir jetzt hier die Einstellungen dieser Appliance anzeigen lasse, kann ich über die Schaltfläche "vApp-Optionen", diese muss ich hier zunächst aktivieren, also festlegen, dass es sich hierbei um eine vApp handelt, also z. B. die Bündelung verschiedener VMs oder eben eine Appliance. Hier kann ich jetzt bei "Erstellen" über "IP-Zuteilung" die "OVF-Umgebung" verwenden, kann jetzt hier im oberen Bereich bei "IP-Zuteilung" auswählen, dass hier vorübergehend der IP-Pool verwendet wird, den ich bei der entsprechenden Netzwerkressourcenprofileinstellung vorgegeben habe. Durch diese Einstellung wird dann jedes Mal, wenn die vApp startet bzw. die Appliance, eine Adresse zugewiesen. Mit "Statisch - IP-Pool" können Sie das Ganze natürlich auch statisch definieren. Das Ganze steuert also die IP-Konfiguration von Appliances und von vApps in Ihrer Umgebung. Sobald Sie also ein Netzwerkprofil konfiguriert haben mit denen von Ihnen gewünschten IP-Einstellungen und in den Einstellungen einer vApp oder eine Appliance über die "vApp-Optionen" die entsprechenden Konfigurationen verwendet haben, werden automatisch die hinterlegten IP-Adressen aus dem Adressenpool des Netzwerkprofils verwendet.

VMware vSphere 6 und vCenter: Netzwerke

Lernen Sie, wie Sie virtuelle Netzwerke mit vSphere 6 und ESXi 6 konfigurieren.

2 Std. 11 min (13 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!