Photoshop-Tipps für Designer: Jede Woche neu

Netzwerken zahlt sich aus!

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Holen Sie sich jede Woche einen Praxistipp für mehr Produktivität und Kreativität mit Photoshop! Martin Dörsch greift tief in die Trickkiste und zeigt Ihnen wöchentlich, wie Sie mit Photoshop das Beste aus Ihren Designs herausholen können. Lassen Sie sich inspirieren – zu neuen Arbeitstechniken, Workflows und dem Ausprobieren neuer Werkzeuge! Die jeweiligen Praxisbeispiele werden komplett fertiggestellt und Sie können das Gelernte sofort für sich umsetzen.
03:20
  Lesezeichen setzen

Transkript

Zusammenarbeit ist im kreativen Workflow etwas ganz, ganz Wichtiges. Die Grafik, also diesen Schriftzug, den ich heute verwende, habe ich von einem Instagram-Profil zur Verfügung gestellt bekommen. Und zwar habe ich diese Grafik beziehungsweise den Stil der Grafik bei Instagram zufällig kennen gelernt, beziehungsweise der Ersteller der Grafik hat mich in einem Foto verlinkt, und dann habe ich mir einfach angeschaut, was er so hat, und muss sagen: "Wow, wirklich sehr, sehr cool". Er hat dann dankenderweise mir diese Grafik Photoshop for Designers zur Verfügung gestellt. Und wie jemand diese Grafik jetzt in ein Bild einbaut, das schauen wir uns jetzt an. Also, Zusammenarbeit ist ganz, ganz wichtig. Also, was sind die Zutaten für dieses Bild. Und zwar habe ich von Unsplash hier dieses Bankfoto genommen. Das ist von Matese Fields. Und auf Instagram bin ich auf Jamar Cave alias (@theboredkids) gestoßen, und ich habe ihn einfach gefragt: "Hey, wie schaut es aus, willst du mir vielleicht einmal ja so eine Grafik erstellen?" Denn der Hintergrund ist, dass ich hier, quasi dieses Hintergrundfoto habe ich auch bei Unsplash hochgeladen, und er hat mich dankenderweise hier auf seinem Instagram-Account verlinkt mit diesem Foto. Ja, und so bin ich einfach auf ihn gestoßen. Und das Schöne ist, er hat natürlich zugesagt, und diese Grafik, die ich jetzt einbauen werde, habe ich schon hier in Photoshop geöffnet. Und da möchte ich jetzt hier auf diese Wand dieses Bild einbauen. Und er hat es mir im Wesentlichen so geschickt, dass er eine Hintergrundebene hat in Schwarz und eine zweite Ebene in Weiß. Die kann ich gleich einmal umbenennen Photoshop for Designers, genau, und ziehe das Ganze einfach mal darüber und lasse das dadrauf fallen. Gut, jetzt Command+T, kleiner transformieren, da reingeben. und vielleicht noch ein bisschen kleiner, okay. Und eigentlich könnte man es schon so lassen. Ich möchte da aber noch ein bisschen mit der, nennen wir das mal, Integrität arbeiten, also wie jetzt hier dieser Text, diese Kreide oder was das auch immer ist, mit der Wand zusammenwirkt. Und deshalb werde ich einmal hier den Blend-Modus, zum Beispiel, auf Ineinanderkopieren setzen. Und da sieht man, ja, das schaut schon um einiges besser aus. Da wird jetzt wirklich die Struktur der Wand und hier auch die einzelnen Fugen in der Wand berücksichtigt. Der Nachteil ist aber, dass das Ganze jetzt um einiges, ja, zu dunkel wird. Ich meine, eigentlich könnte man es so lassen, weil es so auch spannend ausschaut, aber wenn ich jetzt hier diesen Stiftzug heller haben will, dann, wenn ich jetzt hier auf Ineinanderkopieren bin, brauche ich ihn eigentlich nur duplizieren. Command+J hier Mac, Steuerung+J auf Windows. Und wenn ich jetzt, zum Beispiel, dreimal diese Ebene auf dem Blend-Modus Ineinanderkopieren übereinander liegen habe, da ist es ja eigentlich schon wieder fast zu viel. Wenn ich jetzt diese eine weglösche, dann sieht man, ja, so schaut es eigentlich ganz gut aus, aber da oben wird es fast ein wenig zu Rot. Also duplizieren, und jetzt nehme ich einfach die Deckkraft von dieser obersten Ebene zurück und schaue, dass ich das einfach so überblende, dass das entsprechend zusammenpasst. Ja, also, in dieser Episode geht es im Wesentlichen wirklich darum, einfach einmal mit offenen Augen durch die Welt gehen und vielleicht schauen, ob man mit anderen Leuten zusammenarbeiten kann.