Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

InDesign CC Grundkurs

Navigieren in einem Dokument

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sehen Sie, wie man in einem Dokument navigiert. Lernen Sie, wie dies mit der Maus und der Tastatur schnell und effektiv möglich ist.

Transkript

Im folgenden Video möchte ich Ihnen einmal erklären, wie man innerhalb des Dokumentes navigiert. Da gibt es natürlcih die triviale Variante, dass man hier diese Scrollbalken benutzt, sowohl die horizontalen, als auch die vertikalen. Damit kann man sich natürlich recht einfach durch das Dokument hindurch bewegen. Wenn Sie eine Maus haben, mit einem Rädchen, oder auch so eine Apple-Maus haben, mit so einer Touch-Oberfläche, dann können Sie natürlich auch damit durch das Dokument hindurch navigieren. Auch das ist durchaus sehr praktisch. Im Alltag ist es nicht unbedingt meine bevorzugte Variante, mich durch ein InDesign-Dokument zu bewegen. Hier auf der linken Seite, dort hat man noch ein weiteres Werkzeug, das sogenannte Handwerkzeug. Wenn ich das nun einmal auswähle, dann kann ich nun hier mit dem Mauszeiger auf mein Blatt gehen, und wenn ich jetzt anfange, die Maustaste zu drücken und zu halten, dann kann ich das Ganze hier bewegen. Jetzt werden Sie vielleicht einräumen: "Oh! Das ist aber nicht sehr konfortabel, hier jedes Mal die Werkzeuge zu diesem Handwerkzeug zu wechseln". Nein, das ist auch nicht sehr konfortabel, aber dafür gibt es eben einen leichteren Weg. Und zwar, wenn Sie mit der anderen Hand, als mit der Maushand, nämlich einfach auf der Tastatur die Leerzeichentaste drücken, dann sehen Sie, was passiert. Ich bekomme dieses Händchen und ich kann nun diese Seite bewegen. Sobald ich die Leerzeichentaste wieder loslasse, bin ich immer noch in meinem normalen Werkzeug. Und das gilt nicht nur hier für für das Auswahlwerkzeug, das gilt auch für alle anderen Werkzeuge, mit einer Ausnahme natürlich: Wenn ich hier das Textwerkzeug habe, und ich befinde mich hier in einem Textrahmen, beispielsweise jetzt hier, dann kann ich natürlich nicht die Leerzeichentaste drücken, bzw. wenn ich sie drücke, bekomme ich hier ein Leerzeichen eingefügt. Das machen wir mal schnell wieder rückgängig. Wenn Sie also innerhalb eines Textes sind und wollen sich hier über diese Leerzeichentaste bewegen und durch das Dokument hindurch navigieren, dann müssen Sie zuerst die "Escape"-Taste drücken und dann sind Sie aus dem Textrahmen raus. Jetzt kann man wieder die Leerzeichentaste drücken und jetzt kann man sich wieder durch das Dokument hindurch navigieren. Das mit der Leerzeichentaste man am Anfang vielleicht ein bisschen gewöhnungsbedürftig sein, Glauben Sie mir: Da wird man sich sehr, sehr schnell dran gewöhnen. Schauen wir uns jetzt mal an, wie sieht es denn mit den Zoomgraden aus. Weil, man muss sich auch bei einem Dokument häufig reinzoomen, rauszoomen, reinzoomen, und so weiter und so fort. Das kann man natürlich hier oben zum Beispiel über das Ansicht-Menü machen. Dort gibt es dann den Punkt "Einzoomen" und "Auszoomen". Wenn ich da jetzt hier draufklicke, zoome ich mich hier rein, bzw. zoome mich wieder heraus. Auch das können Sie natürlich über die Tastatur, recht schnell hinbekommen, und zwar unter Mac "Command +" zum reinzoomen, "Command -" zum rauszoomen, und in der Windows-Welt "Strg + ", "Strg - ". Auch das ist jetzt durchaus schon ganz praktisch und auch das mache ich persönlich relativ häufig. Es gibt noch eine weitere Variante. Und jetzt sind wir schon sehr, sehr stark bei den Tastenkombinationen, zumindestens würde ich Ihnen die ans Herz legen, "Seite in Fenster einpassen". Und das ist die Tastenkombination "Command 0", bzw. "Strg 0". Wenn ich jetzt das hier einmal klicke, dann sehen Sie, "Ah!", jetzt sieht man die ganze Seite und zwar so skaliert, dass wirklich die ganze Seite draufpasst. Wie gesagt, das geht auch mit "Str 0", bzw. "Command 0". Will man den ganzen Druckbogen haben, hier haben wir ja so eine Doppelseite, dann ist es hier diesen Menübefehl, auch da wieder "Strg/Command 0" und zusätzlich müssen Sie jetzt noch die die "Alt-", bzw. die "Optionen"-Taste drücken. Und nun, sehen Sie, ist das Ganze so in die Mitte des Fensters zentriert, dass der ganze Druckbogen passt. Gut. Was gibt es noch an weiteren Möglichkeiten? Hier gibt es noch die Möglichkeit, sich in die Originalgröße hineinzuzoomen. Das ist die 100%-Ansicht. Diese 100%-Ansicht ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, man glaubt dann möglicherweise: "Naja, jetzt könnte ich quasi ein Original-A4-Blatt oder ein Original-A3-Blatt daneben liegen und es wird dann exakt genau so groß ausgedruckt." Dem ist leider nicht so. Also es ist jetzt dann nicht genau so groß wie auf Ihrem Bildschirm, weil der Computer kann nicht wissen, wie groß der Bildschirm ist, der angeschlossen ist. Der Computer weiß lediglich, welche Auflösung der Bilschirm hat. Also, das mit dieser 100%-Ansicht ist so ein bisschen mit Vorsicht zu genießen. OK. Was haben wir ansonsten noch hier? Jetzt haben wir hier noch den letzten Punkt: "Ganze Montagefläche" und das ist halt die Idee, dass man, wenn man vielleicht Grafiken hier in diesem Graubereich gelegt hat, dann werden sie ja nicht gedruckt, aber vielleicht will man sie da mal temporär hinlegen, um sich vielleicht an einer anderen Seite zu benutzen, und so weiter und so fort. Das ist dann eben die Montagefläche. Gut. OK. Zoomen wir uns hier erst einmal wieder in das Dokument hinein. Und zwar so, dass wir jetzt hier eine "Seite in Fenster einpassen" haben. Also, entweder hier über das Menü, oder über "Strg", bzw. "Command 0". Jetzt ist das hier meine rechte Seite, die Seite 3. Jetzt will ich mich hier vielleicht ein bisschen weiter hineinzommen, weil Sie sehen hier, diesen Text, den kann man im Moment gar nicht lesen und auch hier diese Überschrift ist zumindestens sehr, sehr schwer zu lesen. Dann kann ich das natürlich hier über "Ansicht", "Command +" machen, oder auch über die dazugehörende Tastenkombination. Es gibt noch eine andere Möglichkeit, nämlich, hier, über das Zoomwerkzeug. Wenn ich das nun hier auswähle, sehen Sie, habe ich in meiner Lupe, habe ich ein kleines Pluszeichen und dieses kleine Pluszeichen soll verdeutlichen, was passiert. Genau. Ich komme nun in das Dokument hinein. Wenn ich jetzt aber wieder herauszoomen möchte, weil, Sie sehen, ich kann jetzt hier ganz oft draufklicken und ich komme immer weiter in das Dokument hinein, ich will aber vielleicht wieder heraus, dann ist es jetzt so, dass ich einfach die "Alt-", bzw. die "Optionen"-Taste auf meiner Tastatur drücke und, Sie sehen, was passiert: Aus dem Plus wird ein Minus, bzw. aus dem Minus wird wieder ein Plus, sobald ich die "Optionen"-Taste loslasse. Solange ich sie gedrückt halte, und jetzt klicke, zoome ich mich natürlich heraus. Auch das braucht man im Alltag eher selten, also, die Funktion braucht man sehr häufig, aber man macht es selten hier über das Werkzeug. Die andere Variante, wie man es im Alltag eigentlich häufiger macht, ist, dass man wieder Tastenkombinationen verwendet. Nämlich, wenn man auf dem Mac unterwegs ist, ist die Tastenkombination "Command-Leerzeichen" und Sie sehen, nun habe ich hier eine Plus-Lupe und ich kann damit nicht nur hineinklicken, sondern ich kann auch einen Rahmen aufziehen. Wenn ich zusätzlich zur Tastenkombination "Command-Leerzeichen"- Taste, auch noch die "Alt"-Taste dazunehme, dann muss ich jetzt mittlerweile schon drei Finger auf drei Tasten drücken, Also: "Alt-Command-Leerzeichen", bzw. "Alt-Strg-Leerzeichen", dann bekomme ich hier diese Minus-Lupe. Am Anfang werden Sie vielleicht das Gefühl haben: "Der Thomas, der spinnt. Jetzt soll ich mir da Tastenkombinationen merken. Leerzeichen, Strg-Leerzeichen, Alt-Strg-Leerzeichen". Glauben Sie es mir: Wenn Sie sich mal daran gewöhnt haben, dann werden Sie damit richtig, richtig schnell arbeiten können. Nämlich einfach nur die Leerzeichentaste drücken, Sie haben Ihr Händchen. Wenn Sie zusätzlich noch die "Command"-Taste drücken, dann bekommen Sie die Plus-Lupe. Und wenn Sie jetzt noch einen weitere Taste drücken, nämlich die "Alt"-Taste, bekommen Sie die Minus-Lupe und damit ist man im Alltag richtig, richtig schnell unterwegs und darum geht es letztendlich. OK. In diesem Video haben Sie gesehen, wie man sich innerhalb eines Dokumentes bewegt, wie man das auf klassische Art und Weise machen kann über die Menüs und über die Werkzeuge. Ich habe Ihnen aber auch gezeigt, wie man das Ganze über Tastenkombinationen hinbekommt ung ich hoffe, Sie kriegen ein bisschen ein Gespür dafür, dass das Ganze mit Tastenkombinationen deutlich schneller geht, als wenn Sie jedes Mal in die Menüs fahren müssen.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!