Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Dynamics NAV 2015 Grundkurs

Navigation und Bedienung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie, wie Sie innerhalb von Dynamics NAV 2015 zügig navigieren und die wichtigsten Schaltelemente bedienen können.
07:43

Transkript

In den nächsten Minuten werfen wir einen Blick auf die Basiselemente der Navigation innerhalb von Dynamics NAV 2015 und dabei eben beginnen wir gleich zunächt mal mit dem Rollencenter. Welches Rollencenter Sie für diesen Film verwenden spielt keine große Rolle, da der Aufbau dieser Elemente in allen Rollencentern völlig identisch ist. Beginnen wir hier mit dem Element eins, die sogenannte Adressleiste, das bedeudet also, wenn ich mich hier durch die Anwendung navigiere, ändert sich genauso wie beim Serven im Internet die entsprechende Leiste und damit auch die Adresse. Ich habe also die Möglichkeit, hier jederzeit auch zurück zu gehen zum Beispiel oder, wenn ich das möchte, wieder auch vorwärts zu navigieren. Zugegeben, diese Adressleiste ist sicherlich eine sehr nette Funktion, aber ein Feature, das von Benutzern eher selten eingesetzt wird, da natürlich die Navigation per Maus wesentlich einfacher erscheint. Mittlerweile ist das Ganze ja durch Touch Screen Devices noch einfacher geworden und man kann hier sogar direkt mit dem Finger artikulieren und Gesten auf der Anwendung ausführen und dadurch navigieren. Aber es ist gut zu wissen, dass die Adressleiste hier verfügbar ist, denn nicht immer ist möglicherweise eine Maus verfügbar, und dann habe ich hier die optionale Variante, auch tatsächlich die Adresse einfach einzugeben. Ja, das zweite zentrale Element ist hier der Menübaum mit seinen Elementen. Der gliedert sich in zwei Bereiche, nämlich hier den Hauptbereich der Menüelemente, und darunter eben haben wir die sogenannten Aktivität Buttons, das heißt, verschiedene Unterkategorien inklusive den Abteilungen, wo der Benutzer ja die Möglichkeit hat, zu verschiedenen Stellen zu navigieren, die er vielleicht nicht so häufig benötigt, oder eben aus diesen Positionen heraus neue Elemente in seine Startseite hier hinzuzufügen. Zu jeder Seite, also zu jeder Ansicht, NAV verwendet dafür den Begriff "Seite", gehört natürlich auch hier oben das Element mit der Nummer 3 sozusagen, also das Basiselement der Aktionsleiste. Im Rollencenter ist das ein bisschen anders aufgebaut als vielleicht jetzt auf einer Debitorenliste oder auf einer Artikelkarte. Warum? Im Rollencenter habe ich hier sehr viele Elemente, die durcheinander gewürfelt aus verschiedenen Kategorien sein können. Das kann also jetzt hier die Belegerfassung sein und dann hier in der Mitte plötzlich sprechen wir von VK Preisen. Grundsätzlich sind die Elemente allerdings, wenn wir es vielleicht im Vergleich jetzt mal auf der Debitorenliste betrachten, im Normalfall auf die Informationen bezogen, von der Seite, auf der wir uns gerade befinden. Das heißt, wenn ich mich hier jetzt in der Debitorenliste befinde, dann erhalte ich hier die Aktionsleiste im Zusammenhang mit Aktivitäten, mit Informationen zu den Debitoren und so spielt sich dieses ganze Konzept natürlich durch die Anwendung, bei den Artikeln ist das bezogen auf die Artikel, bei den Kreditoren auf den Kreditoren, usw. Was dabei expliziert nochmals auch zu erwähnen ist, ist ja doch hier diese Kategorisierung mit "Start", "Aktionen", "Navigate" und "Bericht". Das sind sozusagen die vier Hauptelemente, die so eine Navigationsleiste grundsätzlich mal haben kann. Es können mehr als vier sein, aber dann hat es der Entwickler oder der Benutzer expliziert vorgesehen. Es können aber auch weniger als vier sein, denn es kann sein, dass vielleicht auf der einen oder anderen Seite eben keine Berichte zur Verfügung stehen und dann wird auch dieses Element nicht angezeigt. Wodurch unterscheidet sich das Startelement, hier die Startkategorie, von Aktionen, Navigate und Bericht? Das ist relativ einfach, und zwar hat der Benutzer und natürlich auch der Entwickler die Möglichkeit, verschiedene Elemente, die sich hier in diesen Unterkategorien befinden, als besonders wichtig zu definieren und wenn er diese besondere Wichtigkeit hier wirklich auch angibt, dann wird dieses Element hier von der Unterkategorie zusätzlich auf dem Startregister angezeigt und das hat den Vorteil für den Benutzer, dass er nicht jedes Mal hier in Navigate hinein gehen muss, um zum Beispiel dann die Posten anzuschauen oder ähnliches, sondern dass er diesen Menüpunkt zusätzlich vielleicht auch hier direkt in der Startkartei, also in diesem Startregister findet und dadurch Zeit sparen kann im Zusammenhang mit Navigation. Jetzt bewegen wir uns natürlich im Laufe eines Arbeitstages durch sehr viele Elemente. Das kann jetzt sein Kunden, Kontakte, Aufträge, und so gehe ich eben Schritt für Schritt weiter. Und was dabei jetzt ganz, ganz interessant ist, um nämlich schnell von einer Stelle auf eine andere Stelle wieder zurück zu kommen, ist so eine Art Verlauf, also eine Historie, ähnlich wie das ein Browser macht, und zwar finden Sie hier oben diese sogenannten Travel Buttons, diesen Vor- und Zurück-Button, und der speichert hier ein bisschen mit, wo ich mich bewegt habe. Das heißt, ich war jetzt vorhin bei den Debitoren, dann bei den Kontakten und bei den Aufträgen, und wenn ich jetzt sehr schnell zum Beispiel wieder ins Rollcenter oder zu den Debitoren zurückkehren möchte dann kann ich hier entweder dieses Menü verwenden, weil ich eben vielleicht ein paar Menüpunkte überspringen möchte, oder ich kann natürlich auch mit den Pfeilen zurück und vorwärts navigieren. Und das ist natürlich ein Verhalten, dass wir bereits kennen aus der Welt des Internets, aus der Verwendung von Browsern. Und diese Einfachheit, diese Flexibilität in der Bedienung eines Browsers, die hat man hier auch im Zusammenhang mit Dynamics NAV direkt in das entsprechende Rollencenter eingefügt. Als letztes, aber deswegen nicht weniger bedeutendes Element, möchte ich hier noch das Applikationsmenü erwähnen. Sie finden das links oben hier mit einem blauen entsprechenden Viereck und einem weißen Dreieck. Es ist ein bisschen versteckt vielleicht auf den ersten Blick. Und dort in diesem Applikationsmenü, da finde ich verschiedene Basisfunktionalitäten auch ein bisschen in Abhängigkeit davon, wo ich mich befinde. Deswegen kehre ich jetzt zunächst mal in das Rollencenter zurück, damit wir uns hier auf die Basisfunktionen konzentrieren können. Ich kann also hier im Applikationsmenü das Arbeitsdatum festlegen, die Sprache auswählen, mich zu einem andern Server verbinden, den Mandant wechseln zum Beispiel, wenn ich mehrere Mandanten innerhalb der Anwendung verwende, bzw. verschiedene Anpassungs- und Hilfefunktionalitäten aufrufen. Dieses Menü passt sich teilweise auch von alleine an, das bedeutet, wenn ich jetzt nicht im Rollencenter stehe, sondern eben wieder in der Debitorenliste, dann kommen ein paar neue Elemente hinzu, wie zum Beispiel, "die Seite in einem neuen Fenster öffnen", oder "den Link zu dieser Seite kopieren" oder eben Daten von dieser Seite an eine andere Applikation senden. Und diese Elemente, die sind natürlich in allen entsprechenden Seiten innerhalb von Dynamics NAV vorhanden, was möglich ist, ist das verschiedene Funktionalitäten aus oder eingeblendet werden, je nach Typ der Ansicht, den Sie gerade offen haben. Also wenn ich jetzt auf einer Karte hier bin, dann sehen wir, dann ist das Menü doch ein bisschen kleiner geworden, weil das System eben bemerkt hat, das ist jetzt keine Liste, da kann ich jetzt nicht alle Datensätze automatisch vielleicht und zwar 100 als Beispiel, Kunden in einer Liste nach Excel senden, sondern ich kann nur diesen einen Datensatz nach Excel senden und das gibt mir auch ein bisschen eingeschränkte Funktionalität im Zusammenhang mit den hier vorgeschlagenen Menüpunkten. Zusammengefasst könnte man hier also folgendes festhalten: Wir haben in den letzten Minuten gelernt, dass der zentrale Aufbau der Anwendung, auch wenn es verschiedene Rollen im System gibt, eigentlich von Rollencenter zu Rollencenter identisch ist. Wir haben eben die Adressleiste, wir haben den zentralen Menübaum mit seinen Elementen und Kategorien und wir haben dann pro Seite hier die Aktionsleiste, die uns zur Verfügung steht. Zusätzlich bietet uns das System eben dieses Applikationsmenü mit verschiedenen Applikationsfunktionalitäten in Abhängigkeit davon, auf welcher Seite, auf welchem Typ, einer Ansicht wir uns gerade derzeit befinden.

Dynamics NAV 2015 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Dynamics NAV 2015 kennen. Sie erfahren, wie Sie die Software mit verschiedenen Endgeräte nutzen, Stammdaten verwalten und effizient arbeiten.

3 Std. 37 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!