Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

App-Entwicklung mit iOS Grundkurs 1: Meine erste eigene App

Navigation in Xcode

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Oberfläche von Xcode kann beim ersten Kontakt etwas verwirrend sein, aber mit der richtigen Einführung ist sie sogar ganz intuitiv. Dieser Film zielt darauf ab, Ihnen die Benutzerschnittstellenorganisation von Xcode zu erklären und zu zeigen, wie die verschiedenen Bereiche der Oberfläche durch individuelle Einstellungen bei Bedarf angepasst werden.

Transkript

Wenn man Xcode das erste Mal startet, kann das schon ein bisschen verwirren. Manche Leute sagen sogar, es kann einschüchtern. Es kommt darauf an, ob Sie bereits mit anderen IDEs vertraut sind, beispielsweise ECLIPSE oder VISUAL STUDIO, dann ist Xcode im Grunde vertraut. Kalter Kaffee, kann man sagen. Wenn man allerdings komplett neu in der Entwicklung ist, dann ist es durchaus ein bisschen verwirrend. Es gibt überall Schaltflächen, es gibt Menüs, es gibt Strukturen. Es wird durchaus einiger Erklärung bedürfen, damit man mit Xcode auch wirklich umgehen kann. Und genau das schauen wir uns jetzt in diesem Video an. Ich erkläre Ihnen Xcode, damit Sie damit nachher sogar intuitiv wahrscheinlich umgehen können. Dabei muss man durchaus differenzieren, zwischen Dingen, die Sie am Anfang brauchen, unbedingt brauchen und solchen, die am Anfang eher uninteressant sind. Schauen wir uns erst einmal hier diesen oberen Bereich von Xcode an. Das ist die sogenannte Toolbar, Werkzeugliste, Werkzeugkasten. Ich werde von Toolbar reden. Besonders wichtig hier ist dieser Play-Button und der Stop-Button. Also zum Starten einer Simulation einer App und zum Anhalten. Direkt daneben sehen Sie den Namen Ihres Projektes und auf welchem Device Sie diese Applikation, diese App, ausführen wollen. Nun folgen einige Informationen über Ihr Projekt, die wir erst mal ignorieren können und hier auf der rechten Seite noch einige Schaltflächen. Besonders wichtig, hier kommen Sie zu dem sogenannten Editor, da wo Sie eine Quellcode-Datei bearbeiten. Hier haben Sie weitere Editoren für andere Dinge zur Verfügung. Mit diesen Schaltflächen hier kann man bestimmte Bestandteile von Xcode wegblenden oder auch wieder anzeigen. Man schaltet sie also immer an oder aus und Sie sehen auch aufgrund der Symbolik, ob es hier der linke Bereich ist, der rechte Bereich oder der untere Bereich, der damit an- und ausgeschaltet wird. Der Name für hier diesen linken Bereich sollten sich merken, das ist der sogenannte Navigator und wie ich eben schon gezeigt hatte, damit können Sie ihn ein- und ausblenden. Der untere Bereich ist der Debug-Bereich, also da wo Sie potenzielle Fehler suchen, Laufzeitfehler. Das da hier. Der ist standardmäßig erst einmal nicht angezeigt. Dieser rechte Bereich wird Utilities-Bereich genannt. Schauen wir etwas genauer auf den Navigator. Sie haben hier oben auch einige Schaltflächen, insbesondere den Projektnavigator-Bereich. Mit diesen Button beziehungsweise der verknüpften Ansicht sehen Sie die Struktur Ihres Projekts. Dazu haben Sie noch einen Symbol-Navigator, Sie können suchen in Ihrem Projekt, Sie haben einen Bereich, wo Sie Fehlermeldungen sehen können und noch einige weitere Navigationsmöglichkeiten die wir in diesem Kurs nicht weiter beachten. Schauen wir uns das Projekt noch etwas genauer an. Das heißt, wir nehmen wieder den Project Navigator. Wir haben hier verschiedene Dateien unter anderem auch SWIFT-Dateien. Und wenn Sie die anklicken, dann sehen Sie diese hier in diesem Editor-Bereich, aber auch Listen, die auf eine bestimmte Art und Weise aufbereitet werden. Beachten Sie, dass hier eine unterschiedliche Art der Darstellung erfolgen kann. Wenn es sich um Textdateien handelt, so wie Quelltext-Dateien, werden wir einen reinen Texteditor sehen, während es auch durchaus möglich ist, dass wir hier so eine visuelle Editiermöglichkeit sehen. Es hängt explizit an der Dateiart, was für eine Art von Editor hier sichtbar ist. Letztendlich bearbeiten Sie damit aber Dateien, rein codebasiert oder gegebenenfalls eben auch über eine visuelle Ebene. Noch ein kleiner Tipp. Wenn Sie einen Doppelklick auf eine Datei hier ausführen, dann wird diese in einem separaten Fenster geöffnet. Wir werden das in diesem Kurs nicht weiter machen, aber prinzipiell geht das und dann haben Sie hier eben es losgelöst von diesem zentralen Bereich der Oberfläche von Xcode. Nun kann man zur Navigation zwischen diesen Dateien hier diesen Editor-Bereich benutzen. Es gibt aber auch hier oben eine Jump Bar also eine Leiste mit Sprungmöglichkeiten und auch da können Sie gezielt gewisse Dinge auswählen. Es ist eine Geschmacksache, wie Sie hier schneller zu den einzelnen Dateien Ihres Projektes navigieren können. Ich persönlich arbeite ausschließlich eigentlich hier mit diesem Navigator-Bereich, aber wenn Ihnen das gefällt, warum nicht. Schauen wir uns nochmal diesen Utilities-Bereich an. Das ist das, was in der Standardeinstellung auf der rechten Seite von Xcode zu sehen ist. Wenn es nicht sichtbar ist, kann man es, wie gesagt, hier anzeigen. Was da zu sehen ist, hängt auch massiv davon ab, was Sie hier an Dateien selektiert haben. Sie sehen, es verändert sich, sowohl vom Inhalt her, als auch von den hier zu findenden Informationen. Diese Änderungen treten erst recht auf, wenn Sie hier im Editor selbst gewisse Dinge selektieren, auch dann werden sich hier im Utilities-Bereich Veränderungen ergeben. Das ist in der Regel eine Zusatzinformation zu einem selektierten Objekt, so kann man sich das vielleicht merken. Nun haben Sie hier in diesem Utilities-Bereich zwei Schaltflächen: den File Inspector, das ist das hier und wie der Name sagt, gibt das Information über eine selektierte Datei wieder. Nun gibt es eine etwas verwirrende und aus meiner Sicht nicht sonderlich gut gelöste Variante der Darstellung von Informationen in Xcode, dass das, was hier in diesem Utilities-Bereich zu sehen ist. Die Informationen zu der Datei ist, die hier oben in der Jump Bar steht, nicht unbedingt identisch mit der Selektion hier im Navigator. Das könnte man meiner Meinung nach besser lösen, allerdings, es ist nun mal so und Sie haben eben, wie gesagt, die Informationen hier zu der Datei, die in der Jump Bar angezeigt wird. Wenn man nun Informationen zu einem bestimmten Code-Bestandteil haben möchte beispielsweise hier "UIResponder", dann ist hier dieses Fragezeichen von Bedeutung, denn damit sucht man in der Dokumentation. Sie bekommen hier eine Quick Help, Sie sehen das, speziell zu dieser Klasse, wo mein Cursor gerade steht. Wenn ich hier eine andere Klasse selektiere, Sie haben gesehen, das springt hier um, dann bekomme ich hier die Information zu dieser Klasse angezeigt. Das heißt also, das ist eine kontextsensitive Information zu Bestandteilen des Quellcodes. Selbstverständlich ist diese Hilfe hier sensitiv, das heißt, wenn wir hier einen Hyperlink vorfinden, dann können Sie den anklicken und kommen dann zu der jeweiligen weiterführenden Information. Um es zusammenzufassen. Wir haben diese Toolbar hier oben. Darüber werden Sie Apps in einem Simulator starten und auch beenden. Sie haben die Navigator-Bereich, Sie haben den Editor-Bereich, Sie haben den Utilities-Bereich und das sind die wesentlichen Bestandteile, gegebenenfalls kann man nochmal den Debugger-Bereich erwähnen, die Sie bei Xcode benötigen.

App-Entwicklung mit iOS Grundkurs 1: Meine erste eigene App

Ihr Einstieg ohne Vorwissen: Unternehmen Sie die ersten Schritte zur eigenen iOS-App.

2 Std. 8 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:05.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!