Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC Grundkurs

Navigation

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Navigator-Bedienfeld sowie dem Zoom- und Hand-Werkzeug stehen in Photoshop einige Hilfsmittel für die Navigation innerhalb eines Bilds zur Verfügung.

Transkript

Ein Arbeitsvorgang den man im Photoshop wirklich immer braucht, ist das navigieren bzw. zoomen in seinen Dokumenten. Was meine ich jetzt damit? Und zwar in Photoshop ist es ja jetzt nicht so, dass ich einfach das Bild immer gesamt sehe und da jetzt drüber arbeite, also jetzt irgendwelche Anpassungen vornehme, wie z.B. das ich jetzt hier her klicke und sage: OK, ich möchte das jetzt Schwarz-Weiß haben, sondern ich möchte das natürlich auch im Detail beurteilen und bewerten können. Ich blende dieses Schwarz-Weiß noch einmal aus. Und zwar gibt es jetzt im Werkzeuge-Bedienfeld oder in der Werkzeugleiste das Handwerkzeug und das Zoom-Werkzeug. Mit dem Zoom-Werkzeug, kann ich hier jetzt einerseits einfach einmal klicken und Photoshop zoomt bei jedem Klick genau an diese Position ein. Nun könnte ich hier oben auf die Minus-Lupe gehen und jetzt wieder rausgehen, also raus zoomen, aber da würde ich ihnen empfehlen, klicken sie gar nicht hier oben hin, sondern merken sie sich sozusagen die Alternative von der Plus-Lupe, wo man ja einzoomt, ist die  Minus-Lupe. Ich habe es schon so hervorgehoben. Merken Sie sich einfach die Alt-Taste, also "Alt" für Alternative sozusagen. Jetzt sieht man, sobald ich auf der Alt-Taste drauf bin, schaltet die Plus-Lupe in die Minus-Lupe und ich kann wieder rauszoomen. Alt ist die Alternative; ohne Alt reinzoomen. Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit zum Zoomen. Wenn Sie klicken  und nach rechts fahren, dann zoomen Sie in die Position ein, und klicken und nach links fahren - also, ich bin immer auf der Maustaste drauf - zoomt wieder aus. Also, Sie sehen so das gesamte Bild. Wenn man z.B. auf dieses Fenster eingezoomt ist und in eine andere Position gehen will, gibt es das Handwerkzeug. Mit dem Handwerkzeug greifen Sie sozusagen das Bild und schieben es an eine andere Position. Hier können Sie sogar klicken und das Bild wegwerfen, indem Sie es darüber ziehen, die Maus wieder los lassen. So kann man relativ schnell durch das Bild durch navigieren. Also klicken, Maus loslassen und das Bild  wegwerfen oder wegschubsen. Es gibt natürlich noch andere Möglichkeiten, wie man in Photoshop navigieren kann: Z.B. gibt es ein eigenes Bedienfeld, das nennt sich Navigator. Hier haben Sie eine kleine Anzeige, wo Sie gerade im Bild sind, da können Sie auch herum schieben und da herfahren und darunter haben Sie so einen Scrollbar oder so einen Regler, mit dem können Sie nach links auszoomen und nach rechts einzoomen. Bzw. hier auf diesen kleinen Berg klicken, dann wird der Berg klein, also Sie zoomen aus, oder auf den groẞen Berg, dann wird er entsprechend gröẞer, man zoomt ein. Ich persönlich verwende diesen Navigator eigentlich nie, da er mir zuviel Platz wegnimmt. Ich brauche den Navigator nicht, weil ich sozusagen mit Shortcuts navigiere, darum mache ich ihn wieder zu. Meine Empfehlung ist jetzt Folgendes: ich erstelle mir eine neue Ebene und wechsle jetzt hier z.B. auf irgendein Werkzeug, ich nehme hier noch den Pinsel, und markiere hier einfach einmal dieses Fenster. Jetzt wäre es unpraktisch, dass, wenn ich den Pinsel ausgewählt habe, das ich jetzt auf das Handwerkzeug wechsle, da mal rüberfahre, dann auf das Zoom-Werkzeug wechsle, hier ein wenig einzoome und dann wieder zurück wechsle auf den Pinsel, damit ich das Fenster hier jetzt entsprechend markieren kann. Denn da habe ich jetzt 3 Klicks, die ich nicht brauche und ich muss immer genau das Werkzeug treffen. Jetzt könnte man natürlich sagen: OK, ich merke mir hier in Klammern das "H" für das Handwerkzeug, hier unten das "Z" für das Zoom-Werkzeug. Aber das ist eigentlich gar nicht so wichtig, denn in Photoshop gibt es eine sehr einfache Möglichkeit, zum Handwerkzeug zu kommen - nämlich einfach auf die Leertaste draufklicken und auf der Leertaste draufbleiben. Jetzt bin ich auf der Leertaste, d. h., ich kann jetzt, solange ich auf der Leertaste drauf bin, mich durch das Dokument durchnavigieren. Wenn ich von der Leertaste runtergehe, habe ich sofort wieder den Pinsel und ich kann sofort wieder ein Element markieren. Also, solange ich auf der Leertaste bin, habe ich jetzt das Handwerkzeug, ich kann die Ansicht oder das Bild entsprechend verschieben. Wenn ich von der Leertaste wieder runtergehe, sieht man, dass ich sofort wieder am Pinsel-Werkzeug bin. Also, das ist sehr, sehr schön. Das letzte Werkzeug wird sozusagen immer beibehalten, und nur wenn ich auf die Leertaste gehe wird entsprechend mein Bild verschoben. D. h. z.B. wenn ich jetzt auf den Radiergummi gehe, die Leertaste nehme, dann sieht man, OK, aktuell habe ich den Radiergummi ausgewählt; ich gehe von der Leertaste runter und kann jetzt dieses Element einfach wieder wegradieren. Also das ist eine sehr, sehr praktische Möglichkeit. Und zum Zoomen braucht man sich eigentlich nur merken: Leertaste und dann am Mac die Commandtaste dazu, also Leertaste+Command, bzw.auf Windows die Steuerungstaste dazu. Und jetzt sieht man, sobald ich zur Leertaste die Commandtaste dazu nehme, habe ich jetzt nicht mehr das Handwerkzeug, sondern das Lupenwerkzeug. Und da ist es ja so, klicken und nach links ziehen. ich zoome aus; klicken und nach rechts ziehen, ich zoome ein. Die Commandtaste bzw. Steuerungstaste loslassen, ich bin auf dem Handwerkzeug, weil ich hier die Leertaste gedrückt halte. Und wenn ich jetzt die Leertaste wieder loslasse, komme ich zu meinem letzten Werkzeug, zum Radiergummi, und hier kann ich entsprechend radieren. D. h., das sind eigentlich die wichtigsten Shortcuts sage ich mal. Also Leertaste: Herumschieben; Leertaste+Command bzw. Leertaste+Strg: Die Lupe. Nach links, ich kann auszoomen; nach rechts, ich kann einzoomen, und eben nur mit der Leertaste das Handwerkzeug zum Verschieben. Wenn ich dann von diesen Shortcuts wieder runtergehe, dann sieht man, das zuletzt ausgewählte Werkzeug ist wieder aktiv und ich kann jetzt hier z.B. anfangen, dass ich dieses Element wegradiere. Ich persönlich würde Ihnen dieses Arbeiten empfehlen. Merken Sie sich einfach, Leertaste und Handwerkzeug, Leertaste+Command oder Strg ist dann das Zoom-Werkzeug - und so ist es wirklich sehr schnell und einfach möglich ,mit Photoshop zu arbeiten und die Ansicht genau auf Ihre Wünsche anzupassen.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
ISBN-Nummer:978-3-99032-052-5
Erscheinungsdatum:18.06.2013
Laufzeit:14 Std. 54 min (159 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!