Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows Server 2016 Grundkurs: Core und Nano Server

Nano-Images per PowerShell-Cmdlets erstellen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erstellen Sie ein Nano-Image über PowerShell-Befehle, binden Sie die erforderlichen VMware-Treiber ein und konvertieren Sie das Image in ein in VMware verwendbares Format.
06:07

Transkript

Um Nano Server bereitzustellen, müssen Sie nicht unbedingt auf die Nano Server-Image-Bilder setzen, sondern Sie können durchaus auch die vorhandenen Befehle aus der PowerShell nutzen. Das ist z. B. sinnvoll, wenn Sie einen Nano Server zum Beispiel für vSphere bereitstellen wollen. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie Nano Server in der PowerShell erstellen können, z. B. für die Bereitstellung in vSphere. Ich öffne dazu eine PowerShell-Sitzung und wechsle zunächst in das Verzeichnis, in dem ich die notwendigen Dateien für die Erstellung eines Nano Servers aus der Windows Server 2016- Installations-DVD hineinkopiert habe. Innerhalb dieses Verzeichnisses "NanoServer" befinden sich jetzt die notwendigen Dateien für die Erstellung eines Nano Server-Images, vor allem die Datei "NanoServer.wim". Und zusätzlich habe ich bereits im Vorfeld in diesem Verzeichnis ein Unterverzeichnis "vmware-drivers" erstellt, um die VMware-Treiber in das System einzubinden. Um Nano Server in der PowerShell bereitzustellen, müssen Sie zunächst das notwendige PowerShell-Modul laden. Das PowerShell-Modul befindet sich innerhalb des Verzeichnisses "NanoServerImageGenerator", das Sie auf der Windows Server 2016- Installations-DVD finden oder das Sie im Vorfeld auf einen Rechner kopiert haben. Ich wechsle also in dieses Verzeichnis. Und lade jetzt mit "import-module" das Modul "NanoServerImageGenerator.psd1". Das Modul ist jetzt geladen, Sie können sich mit "dir" auch den Inhalt des Verzeichnisses anzeigen lassen, dann sehen Sie hier eben die Moduldatei, die ich laden lasse und die jetzt hier innerhalb der PowerShell-Sitzung zur Verfügung steht. Um jetzt in der PowerShell ein Image für einen Nano Server zu erstellen, verwende ich z. B. folgenden Befehl. "New-NanoServerImage" hilft mir dabei, ein neues Image zu erstellen. Mit "MediaPath" lege ich fest, wo sich die Installationsdateien von Windows Server 2016 befinden; das ist hier in diesem Beispiel das Laufwerk D. Hier befindet sich die Windows Server 2016-Installations-DVD. Ich lege als Pfadnamen den Namen "Nanovmware.vhd" fest, so wird jetzt die Nano Server-Installation vorgenommen. Der Computername des Servers ist "Nanovmware", da ich ja den Nano Server jetzt hier später in VMware einbinden möchte. Ich aktiviere das Remote-Management und ich lasse jetzt hier mit "DriverPath" zusätzliche Treiber in die Nano-Installation integrieren und die Treiber befinden sich im Verzeichnis "C:\NanoServer\VMware-Drivers", da ich diese entsprechend aufgenommen habe. Als "DeploymentType" verwende ich jetzt hier "Host". Und als Edition die Standardedition von Windows Server 2016. Danach muss ich jetzt noch ein Kennwort festlegen. Wenn jetzt alles korrekt eingegeben wurde und in dem Verzeichnis jetzt die notwendigen Treiber integriert sind, wird jetzt das Image erstellt. Ich sehe die Vorgehensweise jetzt hier im Fenster. Das Ganze dauert einige Zeit. Und bei diesem Vorgang werden jetzt zum einen die virtuelle Festplatte erstellt, zum anderen die Treiber in das System eingebunden und ich sehe den Status jetzt hier eben im PowerShell-Fenster. Und sobald der Assistent seine Aufgabe abgeschlossen hat, finden Sie jetzt hier in dem Verzeichnis, in dem Sie das Skript durchgeführt haben, auch die VHD-Datei vor. Sie können VHD-Dateien nicht für VMware-Produkte verwenden, sondern hier können Sie jetzt nur auf Basis dieser VHD-Datei eine HyperV-VM erstellen. Um die Datei zu konvertieren, ist der einfachste Weg, wenn Sie sich Tools wie WinImage installieren. Sie müssen sich dazu für das Produkt nicht registrieren, es reicht aus, wenn Sie das Produkt einfach installieren. Das geht relativ schnell. Zum Beispiel auf einer Testarbeitsstation. Jetzt können Sie mit dem Befehl "Disk" und der Auswahl "Convert Virtual Hard Disk image" eine Datei konvertieren. Dazu wählen Sie jetzt das Verzeichnis aus, in dem Sie die Nano Server-Installation vorgenommen haben und die VHD-Datei. Belassen Sie die Option bei "Create Fixed Size Virtual Hard Disk". Und jetzt können Sie hier die Datei problemlos in das VMware-Format konvertieren. Verwenden als Name z. B. "Nanovmware.vmdk". Sie können zum Konvertieren natürlich auch andere Tools verwenden. Mit WinImage geht das Ganze eben kostenlos und recht schnell. Wenn Sie andere Tools verwenden, hat das den gleichen Effekt. Wichtig ist nur, dass Sie aus der erstellten VHD-Datei eben eine VMDK-Datei machen. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass Microsoft in zukünftigen Versionen zulässt, dass die Datei hier bereits in das enstprechende Format umgewandelt werden kann, aktuell ist das aber nicht der Fall. Mit "OK" bestätigen Sie jetzt das abschließende Anpassen der Datei. Ich lösche jetzt mal den Bildschirm in der PowerShell und mit "dir" sehen Sie jetzt hier die VMDK-Datei, die erstellt wurde und eben die flat-Datei. Das heißt, hier die VMDK-Datei ist die Datei, die schlussendlich die Konfiguration dieser virtuellen Festplatte umschreibt.

Windows Server 2016 Grundkurs: Core und Nano Server

Lernen Sie die Installation und Administration von Core und Nano Server in der Praxis kennen.

2 Std. 4 min (15 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!