Excel 2016: Datenanalyse

Nach benutzerdefinierter Liste sortieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn Sie eine eigene Sortier-Reihenfolge benötigen, können Sie in Excel 2016 eine benutzerdefinierte Liste anlegen. Diese dient dann als Vorgabe für die Sortierung.

Transkript

Es ist einfach, wenn Sie eine Spalte zum Beispiel alphabetisch sortieren wollen, oder eine Zahl nach deren Größe. Aber Sie können auch eigene Sortierungen vorgeben. Dafür braucht es eine sogenannte benutzerdefinierte Liste, die ich zuerst anlegen muss. Ich will Ihnen das am Beispiel der Bundesländer zeigen. Ich habe also hier eine neue Liste gemacht, ein Tabellenblatt, welches die Bundesländer enthält, aber ausdrücklich nicht alphabetisch sortiert, sondern absteigend, hier ist das bevölkerungsreichste Bundesland, und hier das kleinste. Diese Reihenfolge möchte ich gern auch bei mir in der Sortierung haben. Daher will ich diese Liste als benutzerdefinierte Liste anlegen. Das wird generell in Excel eingetragen. Ich mache das jetzt zwar von dieser Arbeitsmappe, von dieser Datei aus, aber ich kann die Datei anschließend löschen, ich kann auch dieses Blatt löschen, das ist uninteressant. Excel speichert sich das intern. Also gehe ich hier auf Datei Optionen, dort auf Erweitert. Dann ziemlich weit unten, da gibt es in der Gruppe Allgemein Benutzerdefinierte Listen bearbeiten. Dieser Dialog bietet die Möglichkeit, sowohl bestehende Listen eigentlich vor allem anzusehen, denn das sind integrierte, die man nicht ändern kann. als auch neue zu importieren. Entweder Sie haben sie vorher markiert, dann erscheint sie schon hier, oder Sie würden, wenn Sie hier draufklicken, jetzt immer noch markieren können, wenn Sie es möglicherweise noch nicht gemacht haben. Nach dem Importieren wird sie hier unten auftauchen und ich könnte sie hier weiter verändern,wenn ich wollte. Das war es schon. Damit ist der erste Teil fertig. Ich gehe hier mit allen OK raus. Jetzt könnte ich auch dieses Blatt hier löschen, das brauchen wir nicht mehr. Jetzt gehe ich in diesen Dialog Benutzerdefiniertes Sortieren, gebe als Spalte das Bundesland an, Sortieren nach Werten. Aber die Reihenfolge jetzt nach einer Benutzerdefinierten Liste. Die hatte ich eben direkt vereinbart, gebe die hier an. Und nach dem OK kann ich auch hier mit OK bestätigen. Dann sehen Sie jetzt, Nordrhein-Westfalen als größtes Bundesland steht ganz weit oben, danach folgt Bayern. Das ist die Reihenfolge, in der ich meine benutzerdefinierte Liste hinterlegt hatte. Also eigentlich auch eine relativ einfache Sortierung. Vor allem wenn Sie die häufiger brauchen, können Sie die hinterlegen. Das wiederum geschieht hier in Datei Optionen Erweitert. Dort müssen Sie einmalig pro Arbeitsplatz, nämlich pro installierte Excel-Version hier die benutzerdefinierte Liste angeben und können die dann im Dialog als Sortierkriterium benutzen.

Excel 2016: Datenanalyse

Werten Sie Ihre Listen, Tabellen und Datenbanken mit Hilfe von Microsoft Excel 2016 nach allen Regeln der Kunst aus.

3 Std. 6 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!