Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Illustrator CC 2017 Grundkurs

Muster erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Adobe Illustrator bietet eine Funktion, um ein nahtloses Muster aus einer bestehenden Form zu erstellen. Für diese spannende Möglichkeit hält das Programm zahlreiche Einstellmöglichkeiten bereit.
06:34

Transkript

Wenn Sie ein Objekt mit einer Linienschraffur oder einem Punkteraster füllen wollen, dann können Sie natürlich eine Schnittmaske erstellen. Schnittmasken sind aber insofern ineffizient, als sie sich relativ schwierig auf viele weitere Objekte übertragen lassen. Deswegen ist es besser, mit Mustern zu arbeiten. Mit Mustern können Sie Illustrator-Objekte als regelmäßige Füllung für andere Objekte bestimmen. Und wir sehen uns einmal an, wie Sie das erstellen können. Beginnen wir mit einer Linie. Und aus dieser Linie soll nun ein Muster erstellt werden. Dazu gehen wir in Objekt Muster Erstellen. Damit wechselt Illustrator in den Musterbearbeitungsmodus. Und wir sehen als erstes, wie dieses Muster wohl aussehen würde, wenn es einem Objekt zugewiesen würde. Hier gibt es das Musteroptionen-Bedienfeld und im unteren Bereich kann man bestimmen, wie das mit den Kopien eingerichtet wird. Das heißt, man bestimmt die Anzahl der Kopien, und ob die noch abgeblendet werden oder nicht. Was wir aber auch schon sehen, dieser Rapport, der wird wahrscheinlich nichts. Die kleinen Lücken hier, die bekomme ich nicht eingerichtet. Das passt nicht. Deswegen werde ich das als erstes abbrechen. Wenn Sie ein Muster erstellen, dann sollten Sie in der einfachsten möglichen Ausrichtung arbeiten. Für diese Linie bedeutet das also horizontal oder vertikal. Das heißt, ich aktiviere die jetzt mal, gehe hier in die Formeigenschaften und stelle Sie auf 0 Grad. Jetzt ist sie horizontal ausgerichtet. Und wir gehen nochmal in die Musteroptionen. Illustrator zeigt hier jetzt an, das Muster wurde dem Farbfelder-Bedienfeld hinzugefügt. Da ist es. Und in den Wiederholungen sehen Sie schon, die Linie wurde ganz dicht nebeneinander gelegt. Das heißt, wir müssen uns jetzt wirklich mit den Optionen beschäftigen. Hier ist nun wichtig, Breite und Höhe. Hier können Sie einstellen, wie hoch dieses Musterelement sein wird. Und wenn wir da jetzt einfach noch ein wenig Höhe hinzufügen, dann entstehen die Lücken. Das können Sie auch intuitiv einrichten, indem Sie hier auf das Musterelement-Werkzeug gehen und einfach an diesen Anfassern ziehen. Wenn Sie damit nun zufrieden sind, dann gehen Sie auf Fertig. Und dann wird dieses Muster-Farbfeld bestätigt und es kann verwendet werden. Dazu werde ich hier mal ein Rechteck aufziehen, die Kontur entfernen und jetzt ist auch wichtig, auf die Fläche hier zu gehen, denn das Muster soll ja der Fläche zugewiesen werden. Muster lassen sich grundsätzlich aber auch der Kontur zuweisen. Wieder ins Farbfelder-Bedienfeld und auf das Muster klicken. Nun soll das Muster ja noch gewinkelt werden. Dazu machen Sie dann einen Doppelklick auf das Drehen-Werkzeug, gehen hier auf den Winkel, nehmen wir mal 14,7 und Sie sehen schon, das Objekt wird mitgedreht. Das können Sie aber deaktivieren und jetzt wird nur das Muster gedreht. Einmal OK und Sie haben aus einem einfachen horizontalen Muster ein gedrehtes Muster erstellt. Das Ganze funktioniert auch mit etwas komplexeren Objekten. Nehmen wir mal dieses Muster hier und daraus könnte man, zum Beispiel, ein Stoffdesign erstellen. Auch da gehen Sie wieder in Objekt Muster Erstellen und sehen nun die Wiederholung. In diesem Fall können wir aber auch noch eine interessantere Wiederholung nehmen und nicht diese Kacheln. Ich zoome mal ein wenig heraus. So würde das aussehen und es wäre doch ein wenig eintönig. Hier können Sie auch einen horizontalen Versatz auswählen und dann hier einstellen, um wie viel der versetzt wird, oder einen vertikalen Versatz oder auch einen sechsseitigen Versatz. Das ist vielleicht ganz interessant. Auch hier können Sie wieder Breite und Höhe einstellen. Und sie sehen hier schon, die überlappen sich teilweise, das heißt, man kann hier auch auswählen, wie die sich überlappen sollen und in welcher Richtung sie übereinander liegen. Wir können aber auch mit dem Musterelement-Werkzeug dafür sorgen, dass sie sich gar nicht überlappen, indem man das alles etwas größer macht. Und jetzt können Sie nicht nur die Geometrie der Wiederholung einstellen, sondern Sie können auch auf die normalen Illustrator-Werkzeuge zugreifen. Und etwa diese Elemente hier verschieben, so dass die Lücken optimal ausgenutzt werden oder dass die sich nicht überlappen. An dieser Stelle vielleicht, diese gelbe Blume an einen anderen Punkt verschieben oder vielleicht ganz hier in die Mitte hinein und dann alles so ausrichten, dass es passt. Sie können hier aber auch Werkzeuge verwenden, um noch weitere Objekte zu erstellen, vielleicht mit dem Buntstift-Werkzeug noch einige kleinere Teile hinzufügen, die Sie noch füllen. Und natürlich auch mit anderen Werkzeugen dort noch etwas hinzufügen. Wenn Sie sich nun dafür entschieden haben, dass das so ok ist, dann gehen Sie wieder auf Fertig, beziehungsweise, wir können das auch vorher nochmal mit einem Namen versehen und anschließend auf Fertig. Nun sehen Sie, dass hier noch die Objekte vorhanden sind, die vorher auch da waren, diejenigen, die Sie im Mustermodus hinzufügen, die sind hinterher nicht auf der Zeichenfläche. Und auch hier, ein Objekt aufziehen und das Muster zuweisen. So sieht es aus. Wenn Sie jetzt noch nicht zufrieden sind, dann können Sie auch mit einem Doppelklick auf das Muster, es wieder öffnen im Musterbearbeitungsmodus und wieder in diese Optionen gehen, um es noch zu verändern, Elemente hinzuzufügen, um Teile umzufärben oder was auch immer Sie gerne ändern möchten. Und auch hier, wenn Sie wieder fertig sind, gehen Sie auf Fertig oder Sie können auch, bevor Sie die Änderungen beginnen, eine Kopie erstellen und dann nur an der Kopie arbeiten. Sie sehen also, es ist einfach, Muster zu erstellen und Sie haben damit die Möglichkeit, sehr interessante und auch effiziente Füllungen zu erzielen.

Illustrator CC 2017 Grundkurs

Sind Sie neu in der Welt der Vektorgrafiken? Dann sind sie hier genau richtig. Lernen Sie die grundlegende Arbeit mit Vektorgrafiken und Werkzeugen in Illustrator kennen.

5 Std. 25 min (69 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!