Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop-Tipps: Jede Woche neu

Muster entlang eines Pfades laufen lassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Name ist Programm: Mr. Photoshop alias Olaf Giermann greift tief in die Photoshop-Trickkiste und zeigt Ihnen seine liebsten Techniken und Effekte. In interessanten Lektionen und Mini-Tutorials erklärt er besondere Photoshop-Funktionen im Einsatz, zeigt spannende und außergewöhnliche Techniken und hilft Ihnen, gängige Probleme zu verstehen, zu lösen und zu vermeiden.
09:30
  Lesezeichen setzen

Transkript

Wussten Sie eigentlich, dass man in Photoshop nicht nur Pinselspitzen, sondern sogar Muster entlang eines Pfades laufen lassen kann? Nein, na dann schauen Sie sich einmal diesen Tipp der Woche an. In diesem Film möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie sehr einfach solche Muster erzeugen können und zwar Muster, die entlang eines Pfades laufen. Und das geht mit einer sogenannten skriptbasierten Füllung. Und ja, die Option ist ein bisschen versteckt. Wenn man nicht gerade Videotrainings guckt oder sich intensiv mit Photoshop beschäftigt, wird man wahrscheinlich noch nie von dieser Funktion gehört haben. Aber jetzt zeige ich Ihnen, wo die versteckt ist und wie die funktioniert. Und zwar können Sie das nutzen, um einmal hier solche bunten Lämpchen-Effekte zu erzeugen oder solche Wimpel, die also hier quasi an einer Schnur hängen. Gerade für grafische Effekte ist das eine sehr interessante Geschichte. Alles was Sie dafür brauchen ist ein Muster und den Rest, den macht dann Photoshop für Sie. Woher bekommen Sie jetzt ein Muster? Ja, entweder machen Sie es wie ich und erstellen das selbst. Zum Beispiel diese Wimpel, das ist ja eine einfache Dreiecksform, die habe ich folgendermaßen erzeugt: Ich habe mir einfach das Lasso genommen, dann hier einmal eine horizantale Linie, dann so und dann das Ganze schließen lassen. Das dann mit Weiß gefüllt. Also Alt und Rückschritt-Taste Und natürlich muss ich das auf der richtigen Ebene machen. Also Alt und Rückschritt-Taste. Und diesen Wimpel, den legen Sie dann als Muster fest. Und das sollten Sie so machen, dass Sie hier transparente Bereiche haben. Das heißt, Sie dürfen hier nicht den Hintergrund eingeblendet haben. Den sollten Sie ausblenden. Und dann nehmen Sie das Rechteck-Auswahl-Werkzeug und selektieren hier diesen Wimpel. Und dann gehen Sie über Bearbeiten Muster festlegen. Da können Sie hier einen schönen Namen vergeben. Da ich den Wimple schon angelegt habe, spare ich mir das mal und breche hier ab. Auf jeden Fall sieht so dann das Muster aus. Und Sie sollten hier vor allem weiße Farbe benutzen, weil bei dieser skriptbasierten Pfadfüllung später dieses Weiß in verschiedene Farben umgesetzt werden kann während das bei Schwarz so nicht möglich ist. Also arbeiten Sie hier vor allem mit weißen bzw. mit Grautönen. So, hier breche ich ab, lösche diesen Wimpel mal wieder und zeige Ihnen, wie Sie noch so ein Muster erstellen können. Und zwar so ein Muster wie diese Glühbirne, denn Sie müssen einfach nur wissen, dass Photoshop mit einer ganzen Menge an Symbolen geliefert wird, die Sie auch natürlich als Muster verwenden können. Und um zum Beispiel so eins anzulegen, gehen Sie einfach in das Eigene-Form-Werkzeug, und klicken mal hier in das Formfeld. Ja, und Sie sehen, das ist alles, was bei Photoshop automatisch dabei ist, was also mitgeliefert wird. Ich mache es hier mal ein bisschen kleiner das Feld, damit wir hier auch scrollen können. Und wenn Sie das alles so nicht haben, dann müssen Sie das einfach nur laden. Und zwar klicken Sie dazu hier auf das Zahnrädchen und wählen dann hier einfach Alle. Und jetzt können wir zum Beispiel hier mal so einen Fußabdruck eines Tieres nehmen oder die ganzen anderen Symbole. Ich sage mal ja, wir nehmen einfach mal diese Tatzen hier und machen dann eine Art Spur. Und diese Form, die ziehen Sie jetzt einfach auf mit gehaltener Shift-Taste, damit die Form bewahrt wird. Und das wäre im Prinzip auch schon alles. Ich muss wiederum den Hintergrund ausblenden. Nehme mir dann hier das Rechteck-Auswahl-Werkzeug und wähle mir diese Spur aus. Gehe dann über Bearbeiten Muster festlegen, nenne das Ganze mal Tatze und klicke auf OK. So, die Ebene brauchen wir jetzt im Prinzip nicht mehr, also kann ich die auch wieder direkt löschen, wenn ich das möchte. Und das möchte ich einfach mal. So, und jetzt werden wir die Musterfüllung erstellen und zuvor brauchen Sie einen Pfad. Und den erstellen Sie mit dem Zeichenstift. Hier gibt's auch die Variante mit dem Freiform-Zeichenstift. Das ist dann sinnvoll, wenn Sie einfach nur mal schnell eine Form skizzieren möchten und nicht Punkt für Punkt Ihren Pfad präzise erstellen wollen. Und ich nehme hier mal das Freiform-Zeichenstift-Werkzeug und fahre hier einfach mal durchs Bild. So, da sollen unsere Spuren entlang laufen und natürlich soll das auf einer neun leeren Ebene passieren. Also lege ich diese Ebene an. Wir nennen die gleich mal um in Spuren und bestätigen das Ganze. So, und jetzt finden Sie die Funktion, die wir benötigen unter Bearbeiten Fläche füllen. Wer hätte das gedacht? Und hier müssen Sie Inhalt auf Muster umstellen, dann hier Skript anhaken und hier finden Sie dann verschiedene skriptbasierte Musterfüllungen und eine davon ist, Entlang Fahrt platzieren. So, und das wählen Sie aus und klicken dann hier auf OK und schon öffnet sich ein neues Dialogfeld, in dem Sie hier das Muster anwenden können. Und Sie sehen, ich habe nicht aufgepasst. Ich habe jetzt hier den Wimpel von vorhin noch, aber wir möchten ja jetzt gerne diese Fußabdrücke haben. Also breche ich hier mal ab und mache das Ganze noch mal. Also Bearbeiten Fläche füllen, Muster, Skript ist aktiv und natürlich müssen Sie hier dann das entsprechende Muster auswählen. Und das, was Sie gerade angelegt haben, finden Sie immer am unteren Ende dieser Liste. Also hier habe ich einmal diese Lampe, die ich erstellt habe, dann hab ich hier diesen Wimpel und hier diesen Tatzenabdruck. Und wenn der ausgewählt ist, dann klicke ich hier auf OK und kann jetzt hier diese Tatzen einfach mal so entlang des Pfades laufen lassen. Und da haben Sie jetzt verschiedene Möglichkeiten. Sie können die Muster skalieren, Sie können den Abstand zwischen diesen Abdrücken erhöhen oder erniedrigen. Sie sehen dann direkt unter Sichtkontrolle was da passiert. Mit Abstand anpassen wird das Ganze dann geichmäßig entlang des Pfades verteilt. Sie haben dann hier die Möglichkeit, den Winkel dieser Spuren noch zu verändern, denn die sollen ja entlang des Pfades laufen. Und da muss ich einfach ein bisschen schauen bis das... wie gewollt gedreht ist. In diesem Fall ist das bei 60° der Fall. Dann können Sie hier auch die Muster wechseln. Und das heißt einfach nur, dass diese Abdrücke dann immer einmal vertikal gespiegelt werden. Ja, mit einem Skalierungsverlauf können Sie auch diese Spuren kleiner werden lassen oder größer werden lassen, je nachdem was einstellen. Sie sehen, die verlaufen dann hinten am Horizont. Ich mache das hier mal nur moderat. Und Sie können hier auch die Symbol-Drehung überspringen. Und dadurch werden diese einfach so wie das Muster angelegt wurde platziert entlang des Pfades. Also nicht in Richtung des Pfadverlaufs gedreht. In diesem Fall ist das so wenig sinnvoll, aber wenn Sie beispielsweise hier Wimpel angelegt haben oder Glühbirnen, dann würde ich Ihnen empfehlen, das hier zu aktivieren. In diesem Fall machen wir das natürlich nicht. Ja, und dann haben Sie hier die Möglicheit, die Helligkeit zu beeinflussen. Wenn ich das hier auf 0 setze, ändert sich die Ehrlichkeit gar nicht. Und genau das Gleiche können Sie hier machen für die Farbe. Wenn das auf 0 steht, haben wir hier ausschließlich weiße Fußabdrücke. Und die weißen Fußabrücke auf weißem Hintergrund sieht man hier natürlich jetzt nicht. Deswegen lass ich hier die Zufälligkeit der Farbe mal drin und die Helligkeitsvariation ja, die können wir so im mittleren Bereich mal angesiedelt haben. Ja, wenn ich das auf 1 setze, dann haben wir hier auch rein weiße und schwarze Fußabdrücke dabei und das möchte ich eigentich so nicht, sondern nur schöne bunte. Ja, und das ist im Prinzip alles, was Sie hier machen können. Und dann klicken Sie auf OK und dann wird die Fläche gefüllt und zwar entlang des Pfades. Und Sie sehen, mit der Größe da muss man ein bisschen herum spielen und schauen, ob das so passt. Also hier müsste ich das Ganze jetzt noch mal wiederholen und die Mustergröße einfach etwas verringern. Und da können Sie jetzt einfach mit verschiedenen Pfaden und verschiedenen Mustern spielen und beispielsweise solche Wimpelketten sehr einfach erzeugen. Der Pfad dazu, der sieht dann so aus. Also im Prinzip auch nur hier einen Punkt gesetzt am Anfang, einen in der Mitte, gezogen, hier einen Punkt gesetzt und dann hier eine Musterfüllung mit dem Wimpel erzeugt oder Sie haben so einen kreisförmigen, spiralförmigen Pfad, und da können Sie auch zum Beispiel dann so etwas hier anlegen, wo hier diese Lämpchen einfach so im Kreis angeordnet sind. Ja, und so können Sie sehr schnell zum Beispiel eine Lichterkette entlang von Häuserkanten legen. Das Einzige, was hier wirklich etwas Fummelei bedeutet ist, dass Sie hier die richtige Größe in den Einstellungen des Dialogs finden müssen. Also Sie können zwar vorher das Muster skalieren, Sie sollten das auch immer in der Orginalgröße anlegen, wie Sie es dann verwenden, und dann später in den Skalierungsoptionen mit der Größe 1 arbeiten, also mit einer 100-prozentigen Skalierung. Ja, aber Sie sehen, das ist doch ein sehr mächtiges und zum kreativen Spielen einladendes Werkzeug, diese musterbasierte Füllung entlang von Pfaden. Und beim Ausprobieren und Ausloten der kreativen Möglichkeiten wünsche ich Ihnen viel Spaß!