Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Final Cut Pro 10.3: Neue Funktionen

Morph Cut, Timecode und Attribute

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im letzten Film werden neue Effekte, Übergänge und die Möglichkeit vorgestellt, Attribute zu kopieren oder zu löschen.
03:58

Transkript

Im letzten Kapitel unseres kleinen Final Cut-Updates möchte ich Ihnen noch einen Übergang, einen kleinen Effekt und noch zwei weitere Möglichkeiten, die dieses Update mit sich bringt, vorstellen. Als erstes zu einem Übergang. Bei diesem Übergang handelt es sich um einen sogenannten "Morph Cut", damit ist es möglich z. B. Schnitte in Interviews zu verstecken. Es werden dabei weitere Bilder, um diesen Schnitt zu verstecken, dem Video hinzugerechnet. Hierfür habe ich einmal in der Timeline ein Interview so geschnitten, dass es springt. Ich spiele es einmal ab. Und wie Sie sehen, mitten im Interview wackelt unser Herr einmal kurz mit dem Kopf, was ja nicht so schön aussieht. Jetzt gehe ich in die "Übergänge", dort in die Kategorie "Überblenden" und nehme mir den Übergang "Fließen" und setze hier ihn zwischen. Jetzt kann ich das schon sofort abspielen und achten Sie jetzt genau auf den Kopf. Der Übergang ist so wesentlich fließender und wesentlich schöner und ich glaube, wenn man nicht wüsste, dass es dort einen Schnitt gibt und das Ganze vom Interview-Ton her passt, würde es kaum jemand merken, dass dort geschnitten wurde. Ich spiel ihn noch ein drittes Mal ab, damit Sie es sehen. Für diesen Übergang dürfen die Bilder allerdings nicht zu unterschiedlich sein und es empfiehlt sich, auch mal verschiedene Übergangslängen auszuprobieren, um das beste Ergebnis zu erhalten. Es ist natürlich auch möglich, zwei vollkommen unterschiedliche Bilder zu überblenden. Ich setze diesen Übergang einmal auf diese Stelle. Hier vorne habe ich Interview und an dieser Stelle ein surfendes Kind. Ich zoome mal ein bisschen rein, um den Übergang zu verlängern. So. Es ist ja eine Sekunde lang. Springe hier nach vorne in die Timeline und spiele das Ganze einmal ab. Und wie Sie sehen, kommt hierbei ein ganz lustiger Übergang zu Stande. Probieren Sie es ruhig mal mit verschiedenen Bildern aus. Aber es gibt nicht nur einen neuen Übergang, sondern auch einen neuen Effekt, den finden Sie bei "Grundlagen" und er heißt "Timecode". Jetzt werden Sie sagen: "Timecode? Das gab es ja schon." Ja, das ist soweit richtig, aber zuvor gab es diesen Timecode bzw. gab es den Timecode in Final Cut nur als Generator und jetzt können Sie ihn direkt auf einen Clip anwenden und haben verschiedene Optionen, diesen anzupassen. Apropos Timecode, es ist jetzt in der neuen Version auch möglich, den Timecode direkt zu kopieren. Hierfür gehen wir auf "Bearbeiten" und dort finden wir hier die Option "Timecode kopieren". Warum erwähne ich die? Dadurch, dass es jetzt eine eigenständige Funktion geworden ist, ist es auch überhaupt kein Problem, dieser einen Shortcut zuzuweisen, mit dem Sie dann sehr einfach immer grundsätzlich nur den Timecode aus der Timeline kopieren können, um ihn zu speichern oder zu versenden, falls Sie mal einen Kunden genau auf eine Stelle hinweisen möchten. Eine weitere Neuerung, die Sie auch an dieser Stelle finden: Es ist jetzt auch möglich, Attribute zu entfernen. Zuvor konnten wir immer nur Effekte von Clips entfernen, jetzt ist es auch möglich, für ein oder mehrere ausgewählte Clips die Attribute zu entfernen. Wenn Sie die "Attribute entfernen"-Option öffnen, haben Sie hier die verschiedenen Möglichkeiten, auszuwählen, welche Attribute Sie genau entfernen möchten. Das ist einmal eingeteilt in Videoattribute und auch Audioattribute. Da ich jetzt an dieser Stelle keine Videoattribute vergeben habe, kann ich nur Audioattribute auswählen.

Final Cut Pro 10.3: Neue Funktionen

Erfahren Sie, welche Neuerungen zu Final Cut Pro X in der Version 10.3 hinzugekommen sind und wie Sie sie gewinnbringend einsetzen.

25 min (6 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!