Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MODX Grundkurs

MODX-Elemente durch Eigenschaften erweitern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Über Eigenschaften können Sie die Elemente in MODX erweitern. Diese bestehen aus einem Schlüssel-Wert-Paar und treten in zwei unterschiedlichen Varianten auf: als Standardeigenschaften und als Eigenschaftengruppe.
07:28

Transkript

Ein wesentliches Element innerhalb von MODX sind Eigenschaften. Und früher war es so, dass nur Snippets Eigenschaften haben konnten. Aber in der Zwischenzeit können genauso gut Chunks oder teilweise sogar Template-Variablen mit solchen Eigenschaften arbeiten. Der prinzipielle Aufbau jeglicher Form von Eigenschaft ist folgender: Wir haben es immer mit einem Schlüssel und einem Wertpaar zu tun. Und der Schlüssel ist dadurch erkenntlich, dass er mit einem kaufmännischen Und (&) beginnt, während der Wert nicht in normalen Anführungszeichen steht, sondern das sind Akzentzeichen. Und dadurch, dass hierfür eben statt den Anführungszeichen Akzentzeichen wie Anführungszeichen verwendet werden, können wir innerhalb von so einem Wert tatsächlich auch mit normalen Anführungszeichen arbeiten, was unser Leben vor allem auch bei den Snippets bedeutend leichter macht. Es ist da noch wesentlich zu erwähnen, dass es zwei unterschiedliche Arten von Eigenschaften gibt. Das Eine sind sogenannte Standardeigenschaften, und das Andere sind Eigenschaftensets. Das ist im Moment sehr abstrakt. Am besten kann ich Ihnen, das glaube ich, zeigen, wenn wir uns mal hier um eins meiner bestehenden Chunks kümmern. Das ist eben mein Info-Chunk, und das, was wir bis jetzt ausgelassen haben, war die Möglichkeit, hier auf "Eigenschaften" zu klicken. Und hier können Sie schon sehen, dass es Standardeigenschaften gibt und Eigenschaften-Gruppen. Und während die Standard-Eigenschaften hier lokal in diesem Chunk generiert werden und lokal hier in diesem Chunk auch dann zum Tragen kommen, sind Eigenschaften-Gruppen etwas, das auch extern liegen kann. Das heißt, ich habe hier, wenn ich auf das Zahnrad gehe, die Möglichkeit, zu sagen "Eigenschaften-Gruppen", und damit kann ich jetzt jenerseits einer bestimmten Gegebenheit Eigenschaften-Gruppen erzeugen und dann hier zum Einsatz bringen. Der Grund, warum es da eine Unterscheidung gibt, ist in dreierleier Sicht gegeben. Zum ersten sind die Standardeigenschaften innerhalb der Datenbank an einem anderen Ort gespeichert als die Eigenschaften-Gruppe. Das Zweite ist das: Würden Sie bei einem bestehenden Snippet oder bei einem bestehenden Chunk die Standardeigenschaften ändern, was Sie durchaus tun können, dann wäre es so, dass bei jedem Update dieses Standardchunks überschrieben werden würden wieder von dem Update. Wenn Sie im Gegensatz dazu dann aber eine Eigenschaften-Gruppe verwenden, so überschreibt die Eigenschaften-Gruppe die zugrunde liegenden Standardeigenschaften. So viel mal zu Theorie. Ich finde jetzt jeder Zeit, dass wir uns um eine praktische Umsetzung kümmern. Zuallererst werde ich mal eine neue Resource anlegen, diesmal über dieses Symbol, und das heißt "Eigenschaften", "Hier testen wir die Eigenschaften". So, weitere Beschreibung machen wir nicht. Und wir werden dieses Mal gleich auf "Veröffentlichen" klicken. Und im Inhalt machen wir nichts Anderes als ein [[PropChunk]] zuzuweisen. Und nachdem es sich um einen Chunk handelt, brauchen wir vorne weg ein Dollarzeichen. So, mir tun wird da im Moment noch gar nicht. Template, schauen wir mal. Wir werden unser Zitattemplate nehmen. Einfach nur, weil Spaß macht, sagen jetzt "Speichern, und jetzt haben wir mal zumindestens eine neue Resource. In einem weitere Schritt werden wir jetzt einen neuen Chunk erzeugen. Wir klicken hier auf das Pluszeichen, unter Chunk heißt eben "PropChunk", und die Beschreibung lassen wir aus. Hier bei dem Code kümmern wir uns ebenfalls später, sondern das, was wir jetzt tun, ist, wir werden dafür sorgen, dass wir jetzt Standardeigenschaften zuweisen, indem wir eben auf den Eigenschaften weitergehen. Die Standardeigenschaften sind prinzipiell mal gesperrt. Das heißt, ich muss ganz bewusst entsperren, damit ich dann etwas damit tun kann. Das ist so eine kleine Sicherheitseinrichtung, damit man nicht aus Versehen bestehende Eigenschaften überschreibt. Und jetzt klicke ich hier auf "Eigenschaften erstellen" und bekomme da jetzt ein Feld, das ich mit meinen Werten befüllen kann. Und ich nenne jetzt diese erste Eigenschaft "Eig1", und den Wert, den ich zuweise, ist "Das ist Eig1". Fertig. Und damit wir was zum Auswählen haben, mache ich noch eine zweite Eigenschaft. Die heißt jetzt eben "Eig2". "Das ist Eig2". Fertig. Gut. Sie sehen jetzt hierher unten, dass eine Eigenschaft auch über einen Eigenschaftentyp verfügt. Und da ist der Wert hinterlegt. Ich gehe jetzt noch zurück zum Chunk, weil vielleicht sollte ich hierher auch noch ein bisschen was hineinschreiben. Gut, das machen wir gleich, und zwar machen wir da einen neuen Absatz. "Das ist der Eigenschaften - Chunk". Und hier haben wir jetzt zwei unterschiedliche Ausgaben, nämlich "Das ist Eig1". Dem übergeben wir jetzt +Eig1. Schließen diesen Absatz und machen noch einen zweiten Absatz mit "Das ist Eig2" und übergeben da jetzt "Eig2". Damit haben wir den Chunk so weit fertig gestellt. Ich klicke jetzt auf "Speichern" und habe damit meinen Chunk hinterlegt. Müssen wir uns eigentlich nur noch das Ergebnis anzeigen lassen, wir klicken auf "Anzeigen" und bekommen hier jetzt eben die Eigenschaften gleich ausgegeben. Eigenschaften sind also etwas, womit ich Chunk oder auch Snippets erweitern kann. Wenn ich Eigenschaften direkt einsetze, muss ich drauf achten, dass das eben massig um ein Schlüsselwertpaar handelt, mit dem ich dann arbeiten kann.

MODX Grundkurs

Steigen Sie Schritt für Schritt in das praktische CMS ein – von der Installation, den Umgang mit Templates, Chunks und Snippets bis hin zu den Erweiterungsmöglichkeiten.

2 Std. 52 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!