Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Contao 3 Grundkurs

Module in Szene setzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zur Darstellung von Inhalten kommen in Contao Module zum Einsatz. Zu deren Platzierung stehen uns prinzipiell zwei Wege zur Verfügung. Soll der Inhalt auf mehreren Seiten angezeigt werden, empfiehlt sich die Platzierung im Seitenlayout, soll der Inhalt dagegen nur auf einer speziellen Seite angezeigt werden, ist eine Platzierung im Artikel die bevorzugte Wahl.
In dem Video wird beispielhaft das Seitenlayout bearbeitet, um ein Modul vom Typ Navigation im Kopfbereich zu platzieren. Eine Modul vom Typ Sitemap wird im Artikel der Seite "Sitemap" als Inhaltselement vom Typ "Modul" eingebunden.
05:04

Transkript

Module sind dazu da um im Frontend Funktionen oder Inhalte darzustellen. An die Modulbearbeitung komme ich, indem ich auf Themes klicke und dann die Bearbeitung der Module über dieses Zahnrad hier aufrufe. Zwei Module sind bereits angelegt, eine Navigation und eine Sitemap. Diese beiden Module wollen wir jetzt aktivieren. denn momentan liegen die in diesem Pool und warten auf Aktivierung. Die erste Möglichkeit, die wir haben, wir legen ein Modul in das Seitenlayout. Kurzer Blick ins Frontend, ich möchte meine Navigation jetzt oben in den Kopfbereich legen. Das wir hier oben gar keinen Kopfbereich sehen liegt daran, dass Contao den Kopfbereich sofern da nichts drin ist, auch gar nicht erst ausliefert. In dem Moment wo wir jetzt das Modul da reinlegen wird auch der Kopfbereich ausgeliefert. Wir legen also jetzt unsere Navigation in das Seitenlayout. Dafür gehe ich auf Themes, dann klicke ich auf die Seitenlayouts, bearbeite mein Seitenlayout-Screen, gehe in den Bereich Eingebundene Module. Hier kann ich jetzt den vorhandenen Artikel duplizieren, über dieses Pluszeichen. Jetzt ändere ich den Seitenbereich in Kopfzeile und wähle hier aus der Liste der Module die Navigation aus. Ich hoffe es wird jetzt schon deutlich, wie komfortabel diese Funktion ist, dass wir einfach sagen können, nehme mal dieses Modul und lege es an diese Stelle, und noch ein weiteres Modul und lege es an eine andere Stelle. Unsere Navigation ist jetzt also in der Kopfzeile platziert, und ich speichere dieses Seitenlayout ab. Check im Frontend, ich lade die Seite neu, und siehe da, hier haben wir jetzt unsere Navigation. Man kann sehen, dass Contao die Navigation als unsortierte, verschachtelte Liste ausgibt. Man kann auch sehen, dass diese verschachtelte Liste genau unserer Seitenstruktur entspricht. Was noch ein bisschen unschön ist, die Navigation geht über den Kopfbereich hinaus. Das liegt daran, dass wir im Seitenlayout eine Höhe für den Kopfbereich von 150 Pixeln definiert haben. Das ist aber nicht so dramatisch, denn die Navigation soll ja irgendwann auch mal ganz anders aussehen als jetzt. Für den Moment sind wir erst mal froh, dass sie da ist und auch funktioniert. Wir testen das mal indem wir auf Features, einen anderen Menüpunkt klicken und die Seite wurde gewechselt. Wir haben noch keinen Artikel dazu geschrieben, deswegen steht hier nichts, aber Sie sahen, ein Wechsel ist möglich. Und das bringt uns auch genau zu dem Punkt weshalb wir dieses Modul ins Seitenlayout gelegt haben. Eine Navigation macht ja nur dann Sinn, wenn sie auf mehreren Seiten verfügbar ist so dass man hin und her wechseln kann. Und das genau ist das Kriterium dafür, das Modul ins Seitenlayout zu legen. Das Seitenlayout wird in der Regel von mehreren Seiten benutzt und damit ist die Navigation im Seitenlayout bestens aufgehoben. Die zweite Möglichkeit ein Modul unterzubringen ... ich gehe mal zurück in unsere Module, Themes, Module ... ist die Platzierung in einem Artikel. Und zwar machen wir das genau dann, wenn dieses Modul eben nicht auf mehreren Seiten erscheinen soll sondern auf einer ganz speziellen Seite. Unser Modul Sitemap soll auf die ebenso genannte Seite, wir wechseln also in die Artikel und suchen jetzt hier nach der Seite Sitemap und dem dazugehörigen Artikel. Den werden wir jetzt editieren. Wir erstellen ein neues Inhaltselement, durch Klick auf dieses Symbol. Ich könnte auch Neues Element sagen, aber das geht schneller. Klick drauf, dann wähle ich als Elementtyp ... relativ weit unten ... Modul. ich kann jetzt auswählen, welches Modul hier eingebaut werden soll, das Modul Sitemap in dem Fall. Das war's auch schon, Ich gehe auf Speichern und Schließen. Unsere Sitemap soll auch noch eine Überschrift bekommen, das erreiche ich, indem ich einfach ein neues Element vom Typ Überschrift anlege, Die Überschrift ist "Sitemap", auch das speichere ich, und wir gucken uns das Ganze im Frontend an. Ich klicke auf Sitemap und voilà, hier ist unsere Sitemap. Zusammengefasst kann man also festhalten, Module die auf mehreren Seiten platziert werden sollen, kommen ins Seitenlayout, Module, die auf einer speziellen Seite erscheinen sollen, werden als Inhaltselement, vom Typ Modul, auf diese Seite in den Artikel gelegt.

Contao 3 Grundkurs

Lernen Sie die Grundidee des Content Management Systems Contao 3 kennen und machen Sie sich mit den Möglichkeiten der Inhaltsdarstellung bis hin zum komplexen Webauftritt vertraut.

6 Std. 34 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!