Photoshop-Tipps für Designer: Jede Woche neu

Mockups erstellen und Vorgaben verwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Holen Sie sich jede Woche einen Praxistipp für mehr Produktivität und Kreativität mit Photoshop! Martin Dörsch greift tief in die Trickkiste und zeigt Ihnen wöchentlich, wie Sie mit Photoshop das Beste aus Ihren Designs herausholen können. Lassen Sie sich inspirieren – zu neuen Arbeitstechniken, Workflows und dem Ausprobieren neuer Werkzeuge! Die jeweiligen Praxisbeispiele werden komplett fertiggestellt und Sie können das Gelernte sofort für sich umsetzen.
06:26
  Lesezeichen setzen

Transkript

Die Creative Cloud bietet eine Menge Möglichkeiten. Neben den Programmen wie Photoshop, Illustrator und InDesign und den ganzen anderen Programmen gibt es noch ganz viele Kleinigkeiten, die man eigentlich wissen sollte. Und eine solche Kleinigkeit ist der Market, und zwar kann man hier beim Market beispielsweise Grafiken zur Platzierung herunterladen. Ich habe in meinem Fall hier eine Einkaufstüte heruntergeladen und werde auf diese Einkaufstüte ein Logo platzieren. Starten wir also in dieses Projekt und schauen, was uns die Creative Cloud für Möglichkeiten bietet. So da zuerst brauchen wir jetzt einmal ein Mockup. Und das findet man hier unter den Creative Cloud-Files unter Elemente Market. Und ich habe hier zuletzt nach Tool gesucht. Das will ich aber nicht. Ich wähle hier bei der Kategorie Ausgewählte und zwar Zur Platzierung. Und da sind jetzt wirklich ganz, ganz viele ja Elemente, auf denen man ja beispielsweise Logos oder Grafiken oder was auch immer platzieren kann. Da einfach einmal nach unten scrollen und schauen, was es so gibt. Ich werde mir in dem Fall jetzt, was nehme ich dann, ja vielleicht so eine Papiertüte nehmen, das heißt, da klicke ich einfach mal drauf und lege mir das in meine Bibliothek ab Zur Bibliothek hinzufügen Photoshop für Designer. Da klicke ich einmal drauf. Das war es dann schon. Jetzt kann ich da wiederum in Photoshop reingehen, in die Bibliotheken gehen, und hier kommt dann gleich dieses Mockup rein. Dann muss man eventuell ein Moment warten, aber prinzipiell sollte das relativ schnell funktionieren. So, nachdem es jetzt heruntergeladen ist, kann ich das jetzt einfach einmal hier reinziehen. Doch vorsichtig! Ich werde das jetzt einfach einmal bestätigen, und da sieht man, dass jetzt dieser Shopping Bag ja direkt mit meiner Creative Cloud verknüpft ist, das heißt, ich kann da gar nicht die Inhalte bearbeiten. Na ja, eigentlich schon ich könnte da jetzt einen Doppelklick darauf machen. Dann bearbeite ich aber jetzt hier diesen Shopping Bag überall, also wenn der jetzt irgendwo verwendet wird, habe ich da dann auch das Logo drinnen, also hier immer aufpassen, wo man jetzt etwas bearbeiten möchte, das heißt, in dem Fall möchte ich das nicht so haben, natürlich löschen. Einen Rechtsklick drauf und hier sage ich jetzt Ebenen platzieren. Und jetzt kommen die Ebenen als einzelne Ebenen herein, und ich kann da jetzt zu arbeiten beginnen. Zuerst einmal kleiner skalieren. Cmd+T. Cmd+0, damit ich alles sehe und dann von der Größe her hier in der Mitte anpassen. Das passt so weit. Da ein bisschen einzoomen. Und jetzt sieht man, dass hier eben die verschiedenen Elemente aufgebaut sind, Hier ist, zum Beispiel, das Label für den Sticker. Da ist eine gesamte Gruppe. Da könnte ich die ganze Gruppe wegnehmen. Und hier im oberen Bereich ist jetzt der Bereich, wo ich etwas replacen, also ersetzen kann, das heißt, ich blende einmal das hier unten aus, blende das hier oben ein, und jetzt sieht man, das ist ein Smartobjekt, das heißt, wenn ich da jetzt reingehe, bin ich innerhalb von meiner Grafik beziehungsweise innerhalb von diesem Logo, Place Artwork here heißt dieses Smartobjekt, und da kann ich jetzt beispielsweise mein Logo platzieren. Das mache ich jetzt einfach einmal. Ich blende das hier aus, gehe wiederum in die Creative Cloud Bibliotheken und nehme mir hier jetzt mein Logo. In dem Fall möchte ich ein schwarzes Logo haben mit weißer Schrift, das heißt, das ziehe ich da so rein. Und jetzt kann ich die Bibliotheken zumachen, das Logo hier mittig zentrieren, mit Enter bestätigen und jetzt kann ich dieses Smartobjekt schließen und auch die Änderungen speichern und habe da jetzt mein Logo draufliegen. Natürlich ist das jetzt ziemlich, ziemlich gerade und ja es ist irgendwie nicht so richtig schön integriert, und das möchte ich jetzt natürlich auch noch ändern, wenn man so möchte. Und zwar werde ich das jetzt so ausprobieren, das ich jetzt hier diesen base-Layer, also diese Ebene mit der Tüte, nach oben kopiere mit gedrückter Alt-Taste. Hierhin. Und jetzt soll diese Ebene nur da sichtbar sein oder runter, wo mein Logo ist, Das kann ich jetzt umbenennen und hier Logo eingeben. Und damit das nur da sichtbar ist, habe ich hier jetzt einen Alt+Klick drauf gemacht, also zwischen diesen beiden Ebenen, dann wird das jetzt zu einer Schnittmaske. Ja und jetzt kann ich da beispielsweise mit dem Blendmodus auf Ineinanderkopieren stellen. Dann man sieht, wie da jetzt ein bisschen Struktur rauskommt. Allerdings habe ich nach wie vor ja meine Logografik verloren, und das möchte ich natürlich nicht. Also muss ich jetzt aufpassen. Ja, da habe ich übrigens einen Fehler gemacht. Ich habe hier das Logo auf Ineinanderkopieren gesetzt. Das ist nicht natürlich falsch. Also, hier auf Normal. Ich muss natürlich diese Textur da oben auf Ineinanderkopieren setzen. Und jetzt sieht man natürlich bei einem schwarzen Logo, dass da nicht mehr recht viel ankommt von meiner Textur. Also einen anderen Blendmodus wählen. Negativ multiplizieren funktioniert hier schon ganz gut, und ich nehme da jetzt einmal die Deckkraft runter, bis das Logo wieder sehr, sehr dunkel wird. Allerdings möchte ich nach wie vor ein wenig von der Struktur auch noch draufhaben. Das heißt, da fahre ich mit der Deckkraft einfach so weit runter, dass leicht die Struktur noch durchkommt, und gleichzeitig aber auch das Logo in der korrekten Farbe hier vorhanden ist. Also so könnte das eigentlich schon ganz gut funktionieren. Jetzt möchte ich noch das Logo verschieben. Es soll da jetzt nicht so mittig herumliegen, also nehme ich mir das Verschiebenwerkzeug und schiebe das Logo da nach unten und mit dem Frei transformieren, Cmd+T (Strg+T auf Windows), ziehe ich das Logo hier nach unten rechts rein. Da ist es übrigens so, durch das, dass jetzt diese Texturebene, diese Base-Ebene, die ich da nach oben gelegt habe, die wird nicht mitverschoben. Das heißt, wenn ich hier jetzt dieses Logo verschiebe, dann bleibt diese Base-Ebene direkt drüberliegend, das heißt, sie kann jetzt auf die Struktur direkt zugreifen. Also sieht man da ganz gut, dass die Struktur von dieser Base-Ebene wirklich an der Position bleibt und kann so jetzt mein Logo frei platzieren. Und da, wo es jetzt ist, gefällt es mir eigentlich ganz gut. Ja, also so schnell geht es einfach in der Creative Cloud einmal nach Elementen zur Platzierung suchen und dann auf diesen Elementen Logos, Grafiken oder Ähnliches platzieren.