Crystal Reports 2016 Grundkurs

Mitarbeiterliste anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Mitarbeiterliste wird als Bericht angelegt und bereits fertig eingerichtet und formatiert.

Transkript

Lassen Sie uns mit dem ersten gemeinsamen Bericht der Mitarbeiterliste starten. Dazu wählen Sie "Datei" "Neu" "Standard-Bericht", verbinden sich auf eine Datenquelle, in dem Fall nehme ich die "Xtreme.mdb" Datendatei, "Tabellen", und für die Mitarbeiterliste brauchen wir natürlich die Mitarbeiter-Stammdatentabelle und das wäre die "Employee"-Tabelle. Die wählen wir aus, klicken auf "Weiter", die verfügbaren Felder lassen wir wie sie sind. Wir wählen keine anzuzeigenden Feder, das machen wir in Crystal Reports nachher selbst und als Vorlage nehmen wir die "XTREME Berichtsvorlage", klicken auf "Fertig stellen". Wenig später sieht es so aus, dass wir hier den Bericht in der Vorlage haben. Wir können nun über "Datei" "Eigenschaften" den Titel festlegen, also "Mitarbeiterliste", klicken auf OK. Und wir sehen auch, dass die Breite nicht ganz reicht. Daher so über "Datei" "Seite einrichten" wählen wir die Randlose Darstellung aus, das heißt, ich lösche sämtliche Randangaben, ob nun links, rechts, oben und unten, alles auf Null, sodass wir die A4 Seite randlos in Crystal Reports dargestellt bekommen. Als Nächstes benötigen wir Daten. Diese Daten bekommen wir aus der "Employee"-Tabelle, die im Feld-Explorer unter den Datenbankfeldern erreichbar ist. Wir brauchen Daten, wie den "First Name". Ziehen Sie sich diiesen per Drag-and-Drop in die Details-Sektion. Wir benötigen den "Last Name", also Vor- und Zuname. Wir benötigen das Feld "Extension", das ist die interne Telefonnummerndurchwahl, dann brauchen wir ein bisschen mehr Platz in der Details-Sektion, das heißt, ich ziehe die mal ein bisschen auf. Wir benötigen des Weiteren die "Employee ID". Das ist die Mitarbeiternummer und in dem Feld "Notes" steht als Fließtext der persönliche Werdegang, also hier "General information about employee's background". Das könnte ein bisschen mehr werden, deswegen legen wir das Feld gleich mal größer an. Als Nächstes brauchen wir noch zwei Daten, das "Hire Date", das heißt, das Datum an dem der Mitarbeiter eingestellt wurde und sein Geburtsdatum, also das "Birth Date". Das war es im Grund auch schon. dann wechseln wir mal in die Vorschauansicht und Sie sehen dann hier, dass alle Daten schon angezeigt werden. Nicht besonders hübsch formatiert, aber immerhin, alle Daten sind da: Nancy Davolio, mit der Mitarbeiternummer 1 und der Extensions 5467 und so weiter. Und Sie dann hier auch die verschiedenen anderen Daten. Des Weiteren sehen Sie hier Überlappungen in den Texten. Das liegt daran, dass in der Details-Ansicht die Notes, auf "Feld formatieren", sehen Sie, dass im Reiter "Allgemein" die "Variable Größe" aktiviert haben für unendlich viele Zeilen, das heißt, so viel Zeilen wie halt in den Notes drinstehen, das heißt, Notes wächst, ich stimuliere das mal, wächst und wächst und wächst und wächst dann eben auch über Birth und Hire Date rüber hinaus. Und so kommt die Überlappung zustande. Das kann man ganz einfach im Moment noch drehen, indem man sagt, okay, wir zeigen das Birth Date und das Hire Date vor den Notes an, dann kann Notes auch wachsen, so wie es möchte. Das können wir uns gleich nochmal angucken und dann sehen Sie, dass das auch funktioniert. Wenn Sie das nicht können, weil das Birth Date Tatsache nach den Notes gezeigt werden muss, dann empfiehlt es sich für dieses Birth und für das Hire Date eine eigene Details-Sektion anzulegen, die dann unter der Details-Sektion der Notes kommt, dann kann Notes wachsen, die Sektion wächst mit und die Sektion B, die Details-Sektion B, mit dem Birth Date und dem Hire Date wird dann im Grunde nach der Variablen Größe der Details-Sektion A angezeigt, dann haben Sie auch keine Überlappungen mehr. Dann werden wir ein bisschen die Formatierung jetzt anpassen. In der Vorschauansicht sieht man das immer ganz gut. Wir haben also hier den Mitarbeiter-Vornamen und den Mitarbeiter-Nachnamen und die Mitarbeiternummer. Die Nummer packen wir mal ganz nach links, können die auch ein bisschen kleiner machen, richten die vielleicht linksbündig mit der Mitarbeiterliste-Überschrift aus, zeigen das dann natürlich auch linksbündig an, ansonsten macht keinen Sinn und geben dann den Vor- und den Nachnamen in eine Textbox ein, sodass die Namen immer einheitlich da stehen, egal wie lang der Vorname ist. Das macht sich etwas schwieriger in der Vorschauansicht, dafür sieht man gleich, wie es hinterher aussieht. Sie können sogar die Employee ID mit in die Namensliste bringen, das macht man dann lieber doch in der Entwurfsansicht, ist doch etwas viel Fummelei. So, Vorschauansicht, sehen Sie denn hier den Namen zusammen mit der Nummer. Sie haben auch die Möglichkeit unterschiedliche Formatierungen zu wählen, so können wir den Vor- und den Nachnamen in einem Fettdruck darstellen, wären die Mitarbeiternummer ganz normal dargestellt wird. Was Sie in den Textboxen auch verwenden können, sind sogenannte Tabstopp. das kennen Sie vielleicht aus Word. Wenn gerade die Mitarbeiternummer nachher zweistellig wird, schauen wir mal, das könnte hier auf der zweiten Seite zu sein, genau, zwischen der neuen und der zehn haben Sie dann hier die Situation, dass die Namen nicht mehr ganz untereinander stehen, das heißt, so ein Tabstopp wäre gar nicht schlecht. Gehen wir also in die Entwurfsansicht, gehen doppelt auf Textbox, sodass wir in den Text hineingehen und haben dann hier oben, Sie sind es, das Lineal und die Tabstoppart, linksbündig oder rechtsbündig jetzt in dem Fall, da sitzen wir den Tabstopp rechtsbündig hier auf B ungefähr von Berichtstitel und einen linksbündigen Tabstopp so circa bei 1,5 Zentimeter, Das dürfte schon reichen, dann im Grunde für den Namen, das heißt, wenn wir jetzt hier vorgehen, einmal Tab drücken, dann hier zwischen Employee ID und First Name das Leerzeichen entfernen und Tab drücken, dann haben Sie in der Vorschau die Situation, dass die Nummer rechtsbündig erscheint und dass der Name eben trotz alledem immer linksbündig ausgerichtet ist. Wenn Sie das mit den Tabstopps ganz genau wissen wollen, klicken Sie in das Textfeld rein klicken dann mit der rechten Maustaste auf "Textformatierung" und wählen dann den Reiter "Tabstopps". Hier haben Sie die Möglichkeit auch die Tabstopp so zu setzen und hier sehen wir, wir sind bei 0,4 Zentimeter , rechtsbündig ist der Tabstopp und bei 1,48 also doch nicht ganz 1,5 Zentimeter habe wir einen linksbündigen Tabstopp gesetzt. Das können Sie hier natürlich jetzt auch noch korrigieren, den müssen wir dann allerdings löschen, und OK. Als Nächstes nehmen wir uns dann die Durchwahl vor. Da gehen wir wieder in die Entwurfsansicht, da ist etwas einfacher. Auch hier wähle ich eine Textbox, schreibe vielleicht auch "Durchwahl:"davor, machen wir auch ein kleines Minus noch davor und ziehen dann per Drag-and-Drop das Extension-Feld direkt in die Textbox, richten das ganze hier ein bisschen aus, vielleicht linksbündig am Logo, rechten es noch horizontal aus, heißt also erstmal "Größe" "Gleiche Höhe" und "Ausrichten" "Oberer Rand". Kontrollieren das in der Vorschauansicht, das sieht doch schonmal ganz vernünftig aus, damit die Extension schneller sichtbar ist, machen wir auch die noch in einem Fettdruck dann gucken wir uns das Birth Date und das Hire Date an. Da fällt gleich auf, dass es sich nicht nur um ein Datum, sondern auch meinen sogenannten Date Time-Wert, also Datum und Uhrzeit Wert handelt, was natürlich beim Geburtstag und noch beim Einstellungsdatum nicht so gut ist, das heißt, wir gehen mit der rechten Maustaste auf "Feld formatieren" und passen das Datum an, sagen hier "Reihenfolge", auch das kleiner Übersetzungsfehler, nehmen wir nicht nur "Datum/Uhrzeit", sondern wir wählen "Datum", OK, gleichermaßen mit dem Hire Date, das kann man dann hier über das "Format übertragen" machen und richten dieses dann noch ein bisschen aus, dass wir sagen, "Ausrichten" "Linker Rand" und wählen dann hier die beiden Felder aus, "Ausrichten" "Oberer Rand", schreiben vielleicht auch noch eine Überschrift dazu, das können wir dann in der Textbox machen. Dafür, aus Gründen des Lernens, nehmen wir mir mal eine Textbox, schreiben hier "Geburtstag:" und dann über einen Tabstopp wollen wir hier hin, "Im: Unternehmen seit:". Und Sie sehen die Tabstopp sind nicht in der Vorschau zu setzen, deswegen zurück in den Entwurfsmodus, in die Textbox rein, linksbündig ein Tabstopp gesetzt auf Höhe vom Hire Date und dann hier, so, ein Tab gesetzt, das Ganz etwas größer gezogen. Und dann das Geburtsdatum, "Ausrichten" "Linker Rand". Dann stimmt der Tabstopp hier nicht mehr, also Sie sehen schon das ist Design mit Crystal Reports oder generell mit solchen Design Umgebungen ist immer auch viel Fummelarbeit. So, jetzt haben wir es aber. Als Letztes kommen dann noch die Notes dran. Die ziehen wir hier ein bisschen weiter nach oben, richten die ebenfalls an der Textbox oder in allen anderen Texten aus und damit wir auch mal eine andere Formatierung drin haben, wählen wir die jetzt Kursiv. Und dann sieht das Ganze schon relativ gut aus. Wir haben jetzt also hier die Mitarbeiternummer, den Mitarbeiternahmen, seine Telefonnummer, Angaben zum Geburtstag und seit wann er im Unternehmen ist und einen Werdegang. Sie sehen im unteren Bereich, es gibt insgesamt 15 Datensätze, das heißt, wir haben wohl auch 15 Mitarbeiter, es werden also alle angezeigt und mit dieser Information sind Sie am Ende des ersten Teils der Mitarbeiterliste.

Crystal Reports 2016 Grundkurs

Erstellen Sie aussagekräftige und übersichtliche Berichte mit SAP Crystal Reports 2016.

6 Std. 39 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Crystal Reports Crystal Reports 2016
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!