Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Mitarbeiter einschränken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Kombinationsfeld für die Mitarbeiter verhält sich nach dem gleichen Muster und zeigt nur die jeweils zur Niederlassung passenden Inhalte.

Transkript

Es gibt bereits zwei Comboboxen, Kombinationsfelder, für das Unternehmen und, davon abhängig, die Niederlassungen. Und natürlich soll es auch ein drittes geben, also wieder in den Entwurf, wo dann die Mitarbeiter angezeigt werden. Das geht im Prinzip jetzt durch schnödes Kopieren, das mit strg+C, und am besten den markieren, sonst wird es da oben eingefügt, strg+V darunter. Und da steht jetzt eben erstens ein vernünftiger Name, "lblMitarbeiter", und als Beschriftung "Mitarbeiter:", und auch die Combobox wird entsprechend "cmbMitarbeiter" heißen. Und das Klickereignis allerdings dasjenige der Niederlassungen nutzen, es geht ja immer von oben nach unten, also beim Klicken die drei Pünktchen, und bin jetzt in dem Gegenstück zu dem Unternehmen. Ich werde die hier mal ein bisschen in der gefühlten Ablaufreihenfolge unterbringen, also die Niederlassungen unterhalb der Unternehmen. Da können wir noch ein bisschen Platz herausholen. Da kommt nachher noch ein bisschen Code dazu. Und im Grunde wird das jetzt alles eine Ebene tiefer kopiert. Also, das, was für Niederlassungen und Unternehmen gilt, gilt auch für Mitarbeiter und Niederlassungen. Wenn der Niederlassungen-Wert und hier entsprechend sich ändert, muss ich reagieren. Und ansonsten kann ich hier, das können wir auch schnell dann zweimal zu Fuß machen, statt der Niederlassung die Mitarbeiter betrachten, deren "RowSource", also deren Datenquelle. Und hier heißt es dann nicht "ndlID" und so weiter, sondern, das werde ich strg+H, bearbeiten, ersetzen, alles "ndl" nach "mit" ändern, innerhalb des markierten Textes. Einfach mutig, es dürfte so sechs oder sieben geben, alle ersetzen. Acht, da muss ich jetzt aufpassen, dass ich nicht einen zuviel hatte. Sechs habe ich vermutet. Eins und zwei, drei, ach vier, genau, dann passt es. Also eins, zwei, drei, vier, und dasselbe hier unten, aber natürlich nicht von "Niederlassungen", sondern von "Mitarbeiter". Das ist jetzt eine schlichte Fleißarbeit, ein bisschen austauschen, noch einmal drüber nachgucken, nachdenken, das kann natürlich hier auch nur "Mitarbeiter" heißen. Da hätte es sich dann doch gelohnt, alle vier mit "Bearbeiten" und "Ersetzen" auszutauschen. Und jetzt einmal drüberlesen, "mitID", "mitNameAnzeigen", "qryMitarbeiterSortiert", sieht gut aus, "mitID", "mitNameAnzeigen", "qryMitarbeiterSortiert", sieht auch gut aus. Hier alle Mitarbeiter, "mit", sieht insgesamt korrekt aus. Der Syntax-Check hier prüft ja nur die VBA-Probleme. Aber wenn ich jetzt hier laufen lasse, dann nehmen wir doch mal "alle" und die Niederlassung, ich glaube, Sennestadt hat was drin. Und ich finde jetzt hier noch "ndluntIDRef". Da weiß ich auch schon ungefähr, wo der Fehler ist. Mit alt+F11, hier natürlich, muss ich auch Mitarbeiter, genau, und da geht es schon los: "Mitarbeiter-Unternehmens-ID-Ref" kann es nicht geben. Ich muss also hier das Feld korrigieren. Das ist nicht "Niederlassungs-Unternehmen", sondern natürlich "mitndlIDRef". Mit alt+F11 einfach mutig nochmal gewechselt. Bielefeld hat tatsächlich zwei Mitarbeiter, die mit "B" beginnen. Das sieht gut aus. Sennestadt hat zwei Mitarbeiter, die mit "S" beginnen. Paris hat die ganzen französichen Namen mit "P". Es funktioniert also alles. Damit haben Sie im Grunde jetzt nur das, was für Unternehmen und Niederlassungen gilt, auch für Niederlassungen auf Mitarbeiter abgebildet. Deswegen sind sie sich sehr ähnlich hier und funktionieren nur mit ein bisschen Fleißarbeit. Damit ist eigentlich der Filter soweit fertig. Sie können dafür sorgen, dass hier immer irgendwas ausgewählt ist. Allerdings lässt sich da noch ein klein bisschen etwas an der Schönheit verbessern, oder am Auslesen durch ein Programm. Aber grundsätzlich ist das Steuerungsformular soweit schonmal fertig.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Sehen Sie einem erfahrenen Datenbankentwickler über die Schulter und lernen Sie dabei, wie Sie in Access 2013 optimale und perfekt skalierbare Datenbank anlegen und pflegen.

5 Std. 18 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!