UX Design mit Axure 8 Grundkurs

Mit Widgets arbeiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt einen Überblick über die UI-Elemente, also die Widgets, die Axure bietet. Sehen Sie, wie man sie einsetzt und anpasst.
06:03

Transkript

In diesem Video werde ich Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Libraries und die enthaltenen UI-Elemente von Axure geben. Diese Elemente können Sie nutzen, um eigene Wireframes und Prototypen zu erstellen. UI-Elemente heißen bei Axure "Widgets" und werden in sogenannten Bibliotheken, also Libraries zusammengefasst. Das "Library"-Panel finden Sie hier auf der linken Seite unterhalb der Seiten. Initial wird Axure mit drei Libraries ausgeliefert. In der "Default"-Library findet man neben Grundform, wie Rechtecke und Kreise, Standard User Interface Elemente wie Buttons, Überschriften, Formularfelder et cetera. Die "Flow"-Library enthält Elemente, mit denen Fluss- und Strukturdiagramme einfach erstellt werden können. Die dritte Library enthält eine Vielzahl von Piktogrammen und Icons, die sich gut in User Interface verwenden lassen. Wie Sie an der Default-Library sehen, können Libraries Abschnitte enthalten, wie zum Beispiel für die typischen Interface-Elemente oder für Formulare für Menüs oder mit Elementen, mit denen man seine Wireframes kommentieren kann. Wie Sie bereits gesehen haben, kann man in dem Dropdown eine einzelne Library auswählen oder einfach sich alle untereinander darstellen lassen. Das ist die Einstellung, die ich in der Regel verwende. Außerdem können Sie in den Libraries mit der Lupenfunkion nach einzelnen Elementen suchen, was besonders für die Icon-Liste sehr komfortabel ist. Die Icon-Liste basiert übrigens auf dem [unverständlich ] Icon-Font. Zusätzlich kann man bei Axure weitere Libraries hinzufügen. Eine gute Auswahl finden Sie auf der Axure-Seite selbst oder Sie können noch eigene Libraries erstellen. Um mit Widget zu arbeiten, ziehen Sie sie einfach auf Ihre Arbeitsfläche und dort können Sie sie mit der Maus oder mit den Cursor-Tasten positionieren. Um schneller in Axure zu arbeiten, nutzen Sie die Style Toolbar, die Sie unterhalb der normalen Toolbar finden. Bei Bedarf können die Sie unter "View" "Toolbars" "Style Toolbar" von Hand einblenden. Mit ihr können Sie Elemente formatieren, und was noch viel wichtiger ist, Pixel genau ausrichten. Sie können einfach hier oben in die vier Eingabefelder klicken oder wenn ein Element ausgewählt ist, mit Cmd+L direkt in die Felder springen. Mit Tab und mit Shift+Tab bewegen Sie sich zwischen den Eingabefeldern hin und her. So können Sie extrem schneller ein Element positionieren, ohne es mit der Maus herumziehen zu müssen. Jetzt möchte ich Ihnen noch ein paar Tastenkürzel zeigen, mit denen Sie Elemente bewegen und platzieren. Mit den Cursor-Tasten können Sie ein Element Pixel genau positionieren. Oben recht in der Style Toolbar können Sie dann immer verfolgen, an welcher Position Element steht. Halten Sie die Shift-Taste gedrückt, bewegen Sie ein Element jeweils um 10px. Wollen Sie ein Element duplizieren, selektieren Sie es und halten Sie die Alt-Taste gedrückt und ziehen Sie eine Kopie in eine neue Stelle. Einfacher Mausklick, selektieren Elemente. Schwieriger ist das, ein Element auszuwählen, wenn mehrere Elemente übereinander liegen. Dann können Sie durch Mausklicken durch die einzelnen Elemente hindurch klicken. Oder nutzen Sie die Tab-Taste, um die verschiedenen Elemente Ihres Arbeitsbereiches zu selektieren. Außerdem können Sie mit der Maus eine Ebene aufziehen, um Widget zu selektieren. Standardmäßig werden alle Elemente ausgewählt, die Teil der Ebene sind. Alternativ könne Sie auch festlegen, dass neue Elemente ausgewählt werden, die komplett innerhalb der Ebene liegen. So werden zum Beispiel PowerPoint-Elemente ausgewählt. Diese Auswahl-Option finden Sie hier oben in der "Toolbar". Mit "Select content" werden jetzt nur Elemente ausgewählt, die vollständig innerhalb des selektierten Bereichs liegen. Der Tastatur-Shortcut, um zwischen diesen beiden Selektionsmodi zu wechseln, ist Cmd+1 beziehungsweise Cmd+2. Um Elemente zu drehen, halten Sie die Command-Taste gedrückt und wählen Sie eine Ecke eines Elementes aus. Leider wird Ihnen nicht direkt die Gradzahl angezeigt. Diese können Sie aber im "Inspector"-Panel unter dem "Style-Reiter" direkt sehen. Alternativ können Sie dort auch die Werte einstellen. Dort gibt es zwei Angabefelder: einmal für die Rotation des Elementes und für den Text innerhalb des Elementes selbst. Wenn Sie Elemente proportional skalieren wollen, halten Sie die Shift-Taste gedrückt, während Sie das Element größer oder kleiner ziehen. Um Elemente auszurichten und zu verteilen, bietet Ihnen Axure die typischen Funktionalitäten wie "Alignement" oder auch "Verteilen". In diesem Video haben Sie gesehen, wie Sie mit Elementen arbeiten und wie Sie sie auf der Arbeitsfläche verteilen.

UX Design mit Axure 8 Grundkurs

Lernen Sie mit Axure 8 Apps und Webseiten zu konzipieren und prototypisch umzusetzen, ganz ohne Programmiervorkenntnisse.

3 Std. 32 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Axure RP Pro Axure RP Pro 8
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:04.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!