Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SharePoint 2013 Grundkurs

Mit Webpart-Verknüpfungen arbeiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Verknüpfungen und einfachen Links können Sie Informationen auf tieferen Ebenen in SharePoint übersichtlich und schnell auffindbar auf der Homepage zur Verfügung stellen. Hier lernen Sie den gekonnten Umgang mit Webpart-Verknüpfungen.

Transkript

Projektmanagement ist eine sehr fordernde Aufgabe. Projektleiter sind wahre Organisationstalente, denn sie müssen dafür Sorge tragen, dass ein Projekt seine gesamten Ziele erreicht und es natürlich keine Überleistung zum Beispiel bei den Kosten gibt. Sie sehen im Moment unsere Startseite für die Projektverwaltung. Hier haben wir für die Projektleitung bereits eine Liste mit den Aufgaben eingebunden. Das Ganze haben wir mit einem Webpart gemacht. Sie sehen, um welchen Vorgang es sich bei dieser Aufgabe handelt. Sie können das Fälligkeitsdatum sehen. Und natürlich ist hier auch ersichtlich, wem diese Aufgabe zugeordnet wurde und an welchem Projekt die Person arbeitet. Wenn wir jetzt runterscrollen, werden Sie sehen, diese Aufgabe ist sehr groß. Wir haben jetzt hier die Möglichkeit, zwischen diversen Ansichten hin und her zu wechseln, aber das geht noch ein bisschen besser. Unsere Projektleitung hat zum Beispiel den Wunsch geäußert, alle Aufgaben zu jedem Projekt einzeln sehen zu können. In diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie zwei Webparts miteinander verknüpfen, sodass Sie dann gemäß bestimmter Filterkriterien immer genau das sehen, was zum Beispiel zu dem jeweiligen Projekt an Aufgaben erfasst wurde. Um die Webparts miteinander verbinden zu können, müssen wir diese zunächst bearbeiten. Ich öffne dazu das Register Seite und klicke hier auf Seite bearbeiten. Nachdem unsere Projektleitung den Wunsch geäußert hat, alle Aufgaben zu jeweils einem bestimmten Projekt mit einem Mausklick sehen zu können, ist auch unsere Aufgabenliste jetzt genau das Webpart, welches wir für unsere Verbindung benötigen. Wenn ich jetzt hier in das Webpartmenü reingehe, dann sehen Sie, wir haben an unterster Stelle die Möglichkeit, auf diverse Verbindungsoptionen zuzugreifen. Zum einen gibt es die Möglichkeiten, das Ganze über Datenreihen zu steuern. Wir können Parameter abrufen. Und für unser Beispiel möchten wir lediglich filtern. Das heißt, wir brauchen jetzt hier die Option Filterwerte abrufen von. Und natürlich rufen wir diese Filterwerte aus unserer Liste Projekte ab. Das heißt, wir klicken das Ganze einmal an und können gleich die Einstellungen für unsere Filterkriterien vornehmen. Als Erstes müssen wir für unseren Verbindungsaufbau festlegen, in welcher Spalte unser Filterkriterium innerhalb der Liste Projekte liegt. So. Das heißt, es handelt sich hierbei um den Anbieterfeldnamen. Ich klicke jetzt hier in das Auswahlmenü und dann sehen Sie, hier werden mir alle Spalten zur Verfügung gestellt, die ich hier abrufen kann. Unsere Projektbezeichnungen stehen in der Spalte Titel. Ich wähle das kurz aus. Dann zeige ich Ihnen das Ganze nochmal. Hier ist unsere Liste Projekte. Und die Projektbezeichnungen stehen in der Spalte Titel. Daher nehmen wir auch jetzt im Feld Anbietername diese Spalte. Die Spalte für unsere Consumerfeldnamen befindet sich in der Liste Aufgaben. Das heißt, wir müssen jetzt auch hier einmal in das Auswahlmenü gehen. Und hier ist das jetzt ein bisschen anders. Die Projektnamen stehen auch in der gleichnamigen Spalte. Es handelt sich hierbei um die Spalte Projektname. Diese weisen wir einmal zu und klicken dann auf Fertig stellen. SharePoint hat jetzt unsere Einstellungen vorgenommen. Wir sehen jetzt hier in dem Webpart Projekte eine neue Spalte. Diese heißt Auswählen und hier ist nun ein neues Symbol. Durch Anklicken dieses Symbols, können wir gleich nach den jeweiligen Projekten filtern. Was wir jetzt auch schon sehen, ist, dass in dem Feld Projektname unserer Aufgabenliste ebenfalls ein Filtersymbol zu sehen ist. Ein kleiner Hinweis an dieser Stelle. Werfen Sie in diesem Fall direkt einen Blick in diese Spalte, denn dieses Symbol mit dem Filter deutet bereits darauf hin, okay, jetzt sind alle Aufgaben nach dem Projekt A gefiltert. Wir prüfen unsere Einstellungen und um auf Nummer sicher zu gehen, nehmen wir diese raus, indem wir jetzt vorsichtshalber die Option Filter für Projektname löschen wählen. Ich bestätige das Ganze mit Schließen und verlasse im ersten Schritt unsere Seitenbearbeitung. Mit einem Klick auf Bearbeitung beenden ist das Ganze auch schon erledigt. Jetzt können wir das Ganze kurz testen. Wenn ich jetzt auf das Filtersymbol für das Projekt C klicke, dann werden mir jetzt alle Aufgaben für das Projekt C geladen. Sie sehen auch, das sind jetzt einige. Wenn ich jetzt auf das Filterkriterium für das Projekt B klicke, dann wird die Ansicht ein weiteres Mal aktualisiert. Wir bekommen jetzt nur noch die Aufgaben zu Projekt B und können dann dementsprechend das für unsere Projektleitung übergeben. Diese hat jetzt immer die zum jeweiligen Projekt zugeordneten Aufgaben mit einem Mausklick im Blick. Um die Sache jetzt rund zu machen, würde ich Ihnen noch empfehlen, das Webpart Aufgaben von der Ansicht her so weit anzupassen, dass A: der Webpartname sprechend ist; und B: dass die Spalte Projektname nicht mehr angezeigt wird. Das heißt, wir starten die Seitenbearbeitung und kümmern uns an allererster Stelle um die Ansicht für dieses Webpart. So. Die Seite ist nun im Bearbeitungsmodus. Wir öffnen unser Webpartmenü, klicken auf Webpart bearbeiten und aktualisieren zunächst die aktuelle Ansicht. Das heißt, hier wieder der Weg über den Eintrag Aktuelle Ansicht bearbeiten. Sobald wir hier draufgeklickt haben, sehen wir auch schon die ganzen Spalten, die im Webpart sichtbar sind. Projektname soll nicht mehr angezeigt werden. Wir bestätigen das Ganze mit OK, nachdem wir jetzt hier den Haken rausgenommen haben. Das ist schonmal der erste Schritt. Um jetzt noch den Webpartnamen anzupassen, gehen wir ein weiteres Mal in die Webpart-Bearbeitung. Wir klicken hier über Seite auf Seite bearbeiten, damit uns der Bearbeitungsmodus für die Seite ein weiteres Mal gestartet wird. Und können jetzt hier über den Befehl Webpart bearbeiten dann noch schnell den Titel für unser Webpart anpassen. Dazu benötigen wir die Einstellungsoptionen aus dem Bereich Darstellung. Hier schreiben wir jetzt Aufgaben nach Projekt. So weiß unser Projektleiter dann in Zukunft, um welche Ansicht es sich hierbei handelt. Wenn wir das Ganze mit OK bestätigen und die Seitenbearbeitung gleich beenden, über Bearbeitung beenden, dann wird die Seite für uns in ihrem aktuellen Status geladen. Sie sehen, unser Webpart trägt jetzt auch den neuen Namen. Und das Ganze ist so weit fertig. In diesem Video haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie zwei Webparts geschickt miteinander verbinden können und somit Filter hinterlegen, die Ihnen dabei helfen, eine Vielzahl an Informationen komprimiert darzustellen.

SharePoint 2013 Grundkurs

Lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten von SharePoint 2013 kennen und erfahren Sie, wie Ihnen die vielfältigen Funktionen des Systems den Arbeitsalltag erheblich erleichtern können.

9 Std. 24 min (87 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!