Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Mit verschiedenen Varianten eines Fotos arbeiten

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer erläutert in diesem Video den optimalen Einsatz von mehreren Varianten eines Bilds und zeigt zusätzlich das Klonen einer Variante.
06:11

Transkript

Hier möchte ich kurz zeigen, was es mit den Varianten auf sich hat und wie man Varianten gut einsetzen kann. Und zwar starte ich jetzt einfach einmal, indem ich von diesem Standard, also von dieser noch nicht bearbeiteten Version eine neue Variante anlege, indem ich einen Rechtsklick mache und sage: "Neue Variante". Ich brauche sie gar nicht zu klonen. Diese zweite, oder diese erste Variante ist ja quasi noch unbearbeitet. Jetzt bin ich auf der zweiten Variante. Ich habe jetzt da drauf geklickt, blende mir den Filmstreifen aus, und möchte das Bild jetzt einmal ein wenig anpassen. Zu Beginn möchte ich jetzt schnell diesen Glanzpunkt da hinten entfernen. Ich erstelle mir also eine neue Ebene und sage jetzt: Glanzpunkt - oder Fleck oder was auch immer. Das soll keine Anpassungsebene sein, sondern Reparaturebene. Der Ebenetyp wird geändert. Jetzt kann ich hier auf dieser Maske arbeiten, klicke jetzt in diesem Fall einfach einmal da drauf. Capture One sucht sich den Punkt, das war jetzt nicht so glorreich, darum ziehe ich den jetzt einfach einmal hier in etwa her, lass das los. Man sieht der ist noch ein wenig zu klein, darum male ich da ein wenig drüber, dass das was wird, nein, ein bisschen nach oben, noch ein wenig nach oben. Wenn es von hier nichts wird, dann hole ich mir den Bereich von da ganz oben. Male da so rüber und so kann man es, glaube ich, lassen. Habe also hier einmal diesen Glanzpunkt entfernt. Jetzt möchte ich mir davon wieder eine Variante erstellen. Mache also Rechtsklick drauf. In diesem Fall sage ich: Variante klonen. D.h. jetzt habe ich eine dritte Variante. Das sieht man auch hier an diesem Dreier. Ich kann jetzt mit der Bearbeitung quasi weiter gehen. Ich sage hier: Ok, nur ein bisschen wärmer. Das Bild soll richtig schön warm sein. Dann möchte ich hier in der Belichtung den Schatten aufhellen und die Belichtung auch noch generell heller machen. So. Vielleicht ein bisschen mehr Details in den Spitzlichtern zurückgewinnen. Da ist wirklich noch sehr viel Information da. Ich möchte es aber nur ein bisschen weniger haben, so. Ok. Ungefähr in dieser Richtung. Dann sage ich: Ich möchte jetzt vielleicht noch den Hautton bearbeiten. Also gehe ich in den Farbeditor, den ich mir in diesem Fall wiederum rausziehen muss. Da also: Farbeditor nach draußen, zurück. Ok. Hautton: Dieses Tool. Hier, das ist der Hautton. Kann ich mir anzeigen lassen, ja, das sollte passen. Jetzt sage ich: Okay, das ganze Ding gleichmäßiger und vielleicht ein bisschen wärmer und rötlicher. Ich kann jetzt ein bisschen mehr Sättigung hineingeben, nicht übertreiben, sondern nur ein bisschen mehr Sättigung. So in der Richtung. Okay. Den Farbeditor ziehe ich einfach ein bisschen zurück, da passt soweit. Ein bisschen größer, sollte alles passen. Hier in den Belichtungseinstellungen möchte ich vielleicht noch die Helligkeit. Das passt. Die Klarheit ein bisschen mehr reindrehen, nicht zu viel, sondern nur ein ganz kleines bisschen und erstelle mir einfach davon noch eine neue Variante: Variante klonen. Variante vier ist das jetzt. Jetzt möchte ich noch ausprobieren, wie das Ganze in Schwarzweiß oder entsättigt ausschaut. Ich nehme da einfach einmal die Sättigung ein bisschen raus, so ein leichtes Bisschen, so, und möchte hier vielleicht zusätzlich in der Farbbalance eher so generell warm, gelblich, rötlich, so in diesen Bereich überstrahlen. Dann gehe ich einmal nach links, damit ich zu der vorherigen Variante komme. Sage wieder: Rechtsklick, Variante klonen und kann jetzt Richtung... Was machen wir noch? Z.B. Schwarzweiß. Gehe mal hier rein und sage: Okay, Schwarzweiß aktivieren. Das passt soweit. Jetzt kann ich noch die Bereiche entsprechend anpassen. Das kann hier ruhig relativ hell werden. Genau so, in etwa. Und hier möchte ich noch zusätzlich in den Details ein Filmkorn anwenden, und zwar ein "Raues Korn", und in diesem Fall Stärke relativ stark. Ich zoome da einmal ein. Und die Körnung, die kann schon stark sein. Machen wir es einfach einmal so. Genau. Und wenn ich jetzt unten den Bereich, also diesen Browser wieder einblende, dann sieht man, dass ich jetzt eins, zwei drei, vier Varianten von diesem einen Bild gemacht habe. Wenn ich auf dieses kleine Icon hier klicke, kann ich diese fünf Varianten zu einer zusammenfügen. Wenn ich jetzt aber z.B. die Schwarzweiß- Variante ganz vorne haben will, kann ich jetzt da sagen, mit einem Rechtsklick, bzw. unter "Bild" kann ich auch sagen: Ich möchte diese Variante hochstufen oder höher stufen. Dann sieht man: Die springt um eins nach vorne. Wenn ich da jetzt aber sage: Okay, ich möchte diese Variante auswählen, dann wird das aus diesem Bereich meine Hauptvariante. Wenn ich das wieder zumache, sieht man: Das ist dieses stellvertretende Bild, wenn man so will. Wenn ich jetzt aber sage: Das soll diese Variante sein. Kann ich sagen: Bild, Variante auswählen. Dann habe ich wirklich diese Variante als erste Variante von diesen Bildern. So kann man aus einem Bild verschiedene Varianten erstellen und sich dann aussuchen oder überlegen, welches dieser Bilder das stellvertretende erste Bild sein soll. Ich kann natürlich auch sagen: Das hat hier fünf Sterne, nur dieses eine Bild. Das hat vielleicht einen Stern oder zwei, das Schwarzweiß soll auch fünf Sterne haben, diese Variante vielleicht einen Stern, dann geben wir der auch einen Stern und der vielleicht zwei. Ich kann jetzt so eben aus meinen unterschiedlichen Varianten wählen, und ich kann dann bei der Weitergabe genau das Bild auswählen, das ich für die Weitergabe verwenden möchte.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Raw-Converter Capture One Pro 8 in Ihrem fotografischen Workflow nutzen, und damit Ihre digitalen Bilder perfekt organisieren und optimieren.

3 Std. 42 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!