Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Magento Grundkurs

Mit statischen Blöcken arbeiten

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Flexible Inhaltselemente (sogenannte statische Blöcke) können für Kategorien zur Landingpage oder für die AGB zur zentralen Anlaufstelle für den Bestellprozess, E-Mails und CMS-Seiten werden. Erfahren Sie in diesem Video, wie Sie optimal mit statischen Blöcken arbeiten.
07:29

Transkript

Auch wenn Magento für seine CMS Fähigkeiten nicht gerade bekannt ist, sind statische Blöcke doch ein sehr wertvolles Werkzeug, um an unterschiedlichen Stellen ein und denselben Inhalt auszugeben oder um Kategorien in wunderschöne Landing Pages zu verwandeln. Die Landing Pages, die wir von Magento sehen in den Beispieldaten hier mit Bildern im Kopfbereich, können wir auch im Backend unter den statischen Blöcken wiederfinden im Bereich CMS statische Blöcke. Und ich öffne jetzt einfach mal den Block, den wir auch in der Kategorie selber sehen können. Wenn wir den Editor einmal einschalten, sehen wir dasselbe Bild, das Sie auch in der Kategorie hier im Kopfbereich sehen. Wollen wir also nun mal versuchen, eine Landing Page auch für unsere Kategorie Kochen einzurichten. Dazu ist der erste Weg, den ich gehe wieder zurück in die Übersicht für die statischen Blöcke, um dort einen neuen Block anzulegen. Der Block heißt Kochen Landing Page Und ganz wichtig: Alle statischen Blöcke bekommen einen internen Bezeichner. Dieser interne Bezeichner funktioniert ähnlich wie der URL Key im Frontend und identifiziert genau diesen einen Block. Als nächstes weise ich diesem statischen Block einen StoreView zu und da ich jetzt aktuell nur einen einzigen statischen Block anlegen möchte, weise ich ihm alle StoreViews auf einmal zu. Das heißt, es spielt keine Rolle, welche Sprachansicht ich im Frontend am Ende einstelle, ich werde immer denselben Blockinhalt sehen. Ich habe jetzt die Möglichkeit, wahlweise wieder mit dem TinyMCE Editor hier meine statischen Blockinhalte zu bearbeiten oder aber ich benutze die wenigen Funktionen, die Magento als reine Buttons neben dem Editor angeordnet hat. Allem voran möchte ich jetzt gerne erstmal ein Bild hochladen. Ich habe jetzt die Möglichkeit, in meine Medien Speicherung von Magento, in der bereits sehr viele Bilder aus denen Beispieldaten hochgeladen worden sind, eine weitere Datei hinzuzufügen und ähnlich wie auch bei den Artikeln ist es notwendig, diese Datei zuerst hochzuladen bevor ich sie verwenden kann. Nach dem Hochladen sehe ich mein Motiv hier am Ende. Ich könnte auch meine Dateien in Unterordnern sortieren, um so etwas mehr Ordnung in meine Medien Speicherung zu bringen. Und durch Auswählen und Einfügen der Datei, bekomme ich einen kleinen Link-Text, der meine Bilddatei einbindet. Wenn ich jetzt den Editor aktiviere, dann sehe ich das Bild hier auch bereits. Nun möchte ich noch zusätzlich ein paar Informationen eintragen. Ich gebe dem Ganzen eine Überschrift und ein bisschen Text dazu. Damit dieser Block jetzt auch tatsächlich in unserer Kategorie angezeigt werden kann, wechsle ich in die Kategorie Verwaltung. Katalog Kategorien verwalten wähle dort im Kategoriebaum eine Kategorie aus um dann unter den Display Einstellungen den statischen Block zu suchen und die Kategorie so einzustellen, dass erstmal nur der statische Block angezeigt wird. Wenn wir die Seite jetzt im Frontend neu laden, dann sehen wir, dass nur der statische Block mit dem Bild und den Inhalten, die wir festgelegt haben, dargestellt wird. Wir können jetzt die Kategorie umkonfigurieren und stellen den Anzeigemodus auf statischer Block und Artikel. Dann werden die Artikel zusätzlich unter dem statischen Block ausgegeben. Je nachdem was Sie für einen statischen Block mit welchem Inhalt anlegen, können Sie wahlweise eine komplett gestaltete Seite ohne Artikel-Listing benutzen und innerhalb Ihrer gestalteten Seite direkt auf einzelne Artikel dieser Kategorie verweisen oder Sie nutzen den statischen Block, um einen speziell gestalteten Kopfbereich in der Kategorie mit Informationen anzureichern und unten durch die Produkte ergänzen zu lassen. Die statischen Blöcke können von uns aber auch in CMS Seiten verwendet werden. Wenn wir also noch einmal zurückgehen auf unsere CMS Seite, haben die Möglichkeit, im Inhaltsbereich durch den Button Widget einfügen oder im Editor über den Widget Button hier das Magento Logo, ein Widget mit einem statischen Block einzufügen. Dazu wählen wird zuerst die Widget Art statischer Block und anschließend unseren Block aus. Durch Einfügen des Widgets wird der entsprechende Quelltext für uns angelegt der einen Verweis auf die jeweilige Block-ID besitzt, und wenn wir diese CMS Seite nun speichern und im Frontend erneut aufrufen, sehen wir am Ende der Seite unseren statischen Block. Die statischen Blöcke können auch dazu genutzt werden, um Seitennavigationen aufzubauen. Auf diese Art und Weise ist z.B. hier die Navigation zu unseren rechtsrelevanten Texten gelöst. Dabei wechselt der Inhalt des statischen Blocks, je nachdem, welche Sprache ich auswähle und zeigt dann die jeweils anderen Links an. Wie ist das nun gelöst? Dazu suchen wir uns einmal die statischen Blöcke, die die Footer Informationen enthalten. Und dann sehen wir hier, dass wir einen Block mit dem internen Bezeichner footer_links, insgesamt viermal im Backend finden. Wenn wir uns jetzt den Inhalt des footer_links Blocks für die deutsche Sprache anschauen, sehen wir, dass hier Verlinkungen zu Seiten mit deutschen Wörtern stattfinden. Das heißt, die URL Keys, die wir hier sehen, sind alles URL Keys zu deutschsprachigen Seiten. Wenn ich mir den gleichen Block aus der englisch- sprachigen Ansicht anschaue, sehe ich, dass diese URL Keys durch die englischsprachige Version ersetzt worden sind. Der Block Bezeichner jedoch ist immer noch derselbe. Über eine speziell präparierte Layoutdatei wird exakt dieser interne Bezeichner immer wieder und wieder aufgerufen bei jedem Aufruf und Magento entscheidet anhand der ausgewählten Sprache im Frontend, welchen dieser statischen Blöcke mit dem Namen footer_links am Ende tatsächlich verwendet werden soll. Auf diese Weise können wir auch eine mehrsprachige Navigation unterbringen, die an einer ganz bestimmten Stelle steht bzw. Inhalte auf CMS Seiten austauschen, ohne dass wir extra CMS Seiten anlegen müssen. Einfach alleine dadurch, dass wir einen Block einbinden, der immer denselben Namen trägt und bei Anzeige des Blocks entscheidet dann Magento für uns, welche Sprachversion des Blocks entsprechend angezeigt werden soll. Statische Blöcke sind also ein sehr, sehr vielseitiges Werkzeug, was an unterschiedlichen Stellen sehr viel Arbeit sparen kann und die Fähigkeiten von Magento im Frontend deutlich ergänzt.

Magento Grundkurs

Ihr Einstieg ohne Vorkenntnisse: Schritt für Schritt bauen Sie Ihren ersten eigenen Online-Shop mit dem populären Content Management System.

2 Std. 30 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!