Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 3) GNU- und Unix-Befehle

Mit regulären Ausdrücken Suchläufe durch ein Dateisystem oder Dateiinhalte ausführen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video zeigt Ihnen Tom Wechsler, wie Sie mit regulären Ausdrücken Suchläufe durch ein Dateisystem oder Dateiinhalte ausführen können.
05:14

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie mit regulären Ausdrücken Suchläufe durch ein Dateisystem oder Dateiinhalte ausführen können. Zuerst einmal suche ich einen Prozess. Bevor ich den Prozess suchen kann, muss ich wissen, welchen Prozess ich denn überhaupt brauche. Zuerst die Liste mit allen Prozessen und ich sehe hier sehr viele Informationen. Und zum Beispiel einen Prozess nemo. Wunderbar. Ich möchte also nicht wieder eine gesamte Liste mit allen Prozessen. Nein, ich suche nur den Prozess nemo. Ich verwende dazu wiederum ps aux. Ich lenke das Resultat um in die Suchfunktion grep und nun suche ich nemo und in der Tat, wir haben den Prozess nemo gefunden. Eine weitere Suchfunktion, die ich Ihnen zeigen möchte, ist im Verzeichnis /etc. Ich navigiere also in das Verzeichnis /etc. Da war ich schon drin. Kein Problem. Nun möchte ich nach dem Suchmuster tom suchen. Ich verwende also grep tom und setze den Platzhalter * ein. Sie sehen, das sind sehr viele Informationen, und auch Informationen darüber, dass ich keine Berechtigung habe, in das Verzeichnis zu schauen. Nun kann ich diese Suche anpassen. Ich verwende also wiederum den gleichen Befehl. Dieses Mal aber lenke ich das Resultat, die Fehlermeldung, um in das Verzeichnis /dev/null. Das ist ein leeres Verzeichnis. Und ich setze den Pager less wieder ein, damit ich seitenweise durchnavigieren kann. Nun erhalten wir in der Tat die entsprechenden Informationen ohne die Fehlermeldungen und ich kann seitenweise im Pager durchblättern und sämtliche Informationen anschauen. Mit der Taste Q verlasse ich diesen Pager wieder. Ich habe wiederum die Möglichkeit, die Suchfunktion nochmals anzupassen. Dieses Mal brauche ich keinen Pager, aber ich möchte nun das folgende Zeichen einsetzen. Das ist das Dachzeichen. Schauen wir uns das Resultat an. Wir sehen in der Tat, wir haben sämtliche Informationen, welche mit tom direkt in Bezug stehen. Auch das hat wiederum bestens funktioniert. Ich kann die Suche nochmals anpassen. Anstelle von diesem Zeichen verwende ich -i. Das -i steht für case insensitive. Es bedeutet, egal, ob groß- oder kleingeschrieben. Dann lenke ich das Resultat wieder um in den Pager less. Auch da kann ich wieder sämtliche Informationen seitenweise durchgehen. Das hat auch da wieder bestens funktioniert. Nun möchte ich eine Suche in einer Datei starten. Ich habe eine Datei namens farben vorbereitet. Schauen wir uns diese Datei farben etwas genauer an. Dazu navigiere ich in mein Home-Verzeichnis, verwende cat farben.txt Sie sehen, da sind sehr viele Farbennamen darin enthalten. Nun möchte ich also eine Suche starten. Wie mache ich das? Ich verwende wiederum grep und dann suche ich rot in der Datei farben.txt. Wunderbar. Wir sehen also, wie viel mal rot in der Datei vorkommt. Wurde rot vielleicht auch noch großgeschrieben? Schauen wir uns das gleich an. Nun verwende ich ein folgendes Muster. Die eckige Klammer, R großgeschrieben r kleingeschrieben, eckige Klammer wieder zu, dann das Wort zu Ende schreiben, und wiederum die Datei angeben, farben.txt. Aha, in der Tat, rot wurde einmal klein- und einmal großgeschrieben. Eine weitere Suche, die ich Ihnen zeigen möchte, ist in der Datei cat, dann /etc/hosts. Die Datei heißt hosts. Wir sehen, in dieser Datei ist ein Kommentar enthalten. Sie sehen hier das Rautezeichen. Das ist ein Kommentar. Nun können wir auch nach einem Kommentar suchen. Ich verwende wiederum grep, dann die eckige Klammer, dann das Rautezeichen, dann die eckige Klammer schließen, und dann navigiere ich in das Verzeichnis /etc, verwende die Datei hosts. Wir sehen in der Tat, in diesem Fall erhalten wir direkt das Resultat mit dem Rautezeichen. Sie haben also gesehen, wie wir grep einsetzen können, um Informationen im Dateisystem oder in einer Datei zu suchen. Das war wirklich nur die Spitze des Eisbergs.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 3) GNU- und Unix-Befehle

Lernen Sie den Umgang mit der Kommandozeile, Dateien und Prozessen kennen und bereiten Sie sich auf die Comptia Linux+-Zertifizierungsprüfung LX0-103 vor.

3 Std. 32 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!