Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

OneDrive Grundkurs

Mit Office-Programmen arbeiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Machen Sie sich in diesem Film am Beispiel von Microsoft Word damit vertraut, wie sich die Arbeit mit einem Microsoft Office-Programm als lokale Installation von der Nutzung als Webanwendung unterscheidet.

Transkript

Wenn Sie schon ein wenig mit OneDrive gearbeitet haben, werden Sie festgestellt haben, dass das Dokumente bearbeiten mit den Online-Anwendungen, mit den Web-Apps relativ gut funktioniert. Dass Sie problemlos Word-, Excel- oder bspw. auch PowerPoint-Dateien online bearbeiten können, wieder abspeichern können, ja, das geht gut. Doch warum sollten Sie die Online-Apps benutzen, wenn Sie sich bspw. gerade auf einem PC befinden, auf dem eine vollständige Version von Office, vielleicht sogar Office 2016, installiert ist, die Sie verwenden können? Vielleicht wollen Sie auch spezielle Macros verwenden, Sie wollen mehr Möglichkeiten haben, wollen mit dem lokalen Office arbeiten, aber trotzdem die Dateien auf OneDrive nutzen. Befinden Sie sich auf dem Rechner, auf dem OneDrive mit einem lokalen Verzeichnis synchronisiert wird, ist das natürlich kein Problem. Sie wechseln in dieses lokale Verzeichnis und öffnen die Datei. Doch wenn Sie sich auf einem anderen Rechner befinden, bspw. auf dem Rechner eines Freundes, in einer anderen Firma, wo Sie alle Rechte haben, wo Sie auch das Office benutzen können, aber Sie können nicht direkt auf dieses Verzeichnis zugreifen, Sie müssen über den Browser drauf zugreifen, möchten dann aber trotzdem mit dem lokalen Office arbeiten. Auch das geht und ich will Ihnen zeigen, wie das funktioniert. Wir wechseln wieder zu der Datei, zu der Office-Datei, öffnen sie aber nicht mit einem Doppelklick, denn dann öffnet die Web-App, sondern machen einen Rechtsklick darauf. Und Sie sehen, Sie haben hier die Auswahl "In Word öffnen", "In Word online öffnen". Das klappt natürlich nur, wenn ein Office, ein Word, installiert ist. Ist dem nicht so, dann fragt Windows 10 automatisch danach, mit welcher App denn nun diese Datei geöffnet werden soll. Wir haben hier aber ein Word installiert und ich klicke einmal da drauf. Und dann sehen Sie, dann kommt zunächst eine Warnung. Die Warnung ist durchaus berechtigt, weil Sie greifen jetzt mit einer lokalen Anwendung auf eine Datei zu, die im Web auf einem Server liegt. Das sehen Sie auch sehr schön an der Adresse hier, "https://", also eine verschlüsselte Verbindung zu einem Online-Server, auf dem unser Dokument, hier sehen Sie auch den Dokument-Namen, abgespeichert ist. Ich möchte diese Datei öffnen. Wenn das zum ersten Mal in Ihrem OneDrive geschieht oder zum ersten Mal von diesem Rechner, dann kann es sein, dass hier nochmal eine Sicherheitsabfrage kommt. Ich drücke da jetzt auf "Ja". Das lokale Word öffnet sich und ich bekomme die Datei hier lokal zur Verfügung gestellt. So, ich werde jetzt in diese Datei einfach etwas einfügen. Und jetzt möchte ich diese Datei nicht wieder auf meinem Online-Speicher speichern, sondern ich möchte sie lokal abspeichern. Natürlich könnte ich sie jetzt auf dem Online-Speicher abspeichern und dann die Datei herunterladen, aber das ist ja viel zu umständlich. Wenn ich hier auf "Datei" gehe, dann stehen mir jetzt alle Möglichkeiten des lokalen Words zur Verfügung. Ich wähle "Speichern unter", wähle jetzt "Dieser PC" und wähle hier, was ich heute schon mal gemacht habe, das Laufwerk N aus. Das ist ein lokales Laufwerk, das sich hier an meinem lokalen PC befindet, der nicht direkt mit dem OneDrive verbunden ist. Also, speichere ich diese Datei hier ab. Die befindet sich da schon mal, also wird Word jetzt fragen, ob die vorhandene Datei zu ersetzen ist. Das will ich auch. Gut, ich habe diese Datei mit der Änderung jetzt lokal abgespeichert. Wenn ich jetzt Word schließe, dann befindet sich hier natürlich immer noch die Datei, aber das ist nicht die veränderte Datei. Das können wir sehen, indem wir jetzt hier einmal dieses Online-Word öffnen. Und Sie sehen, das von mir hineingeschriebene "Hallo" befindet sich hier nicht. Ich habe die Datei heruntergeladen mittels des lokalen Words und auf meinem lokalen Speicher abgespeichert. Diesen Wechsel von Word Online, also der Web-App zur lokalen App, können Sie auch direkt hier in der Web-App durchführen, indem Sie nämlich hier wählen "In Word bearbeiten". Auch da bekommen Sie wieder die Abfrage, ob Sie das wirklich wollen und Sie bekommen gleichzeitig eine Meldung, dass das erledigt ist. Und Sie können entsprechend die Registerkarte schließen. Das ist eine Warnung, die Ihnen Word nochmal gibt. Sie sehen aber hier, es ist jetzt natürlich wieder die Datei von meinem Online-Speicher, die ich jetzt geladen habe, ein zweites Mal in Word, aber diesmal eben auf dem anderen Weg. Diese Registerkarte können Sie jetzt schließen. Ich habe immer noch mein lokales Word auf. Das schließe ich jetzt auch wieder. Und Sie sehen hier, gleichzeitig wird gemeldet, wer gerade dieses Dokument bearbeitet. Ich glaube, ich konnte Ihnen in diesem Video sehr schön zeigen, wie flexibel Sie mit OneDrive arbeiten können. Sie können sowohl mit den lokalen Anwendungen als auch mit den Web-Apps arbeiten, das völlig fließend ineinander übergehen lassen. Sie müssen sich bloß immer bewusst sein, wo Sie gerade sind, wo Sie abspeichern und was Sie tun. Aber Sie haben auch gesehen, dass OneDrive Ihnen genug Warnungen und Hinweise gibt, sodass Sie diese vielfaltigen Möglichkeiten sehr gut in Ihrer eigenen Umgebung ausnutzen können.

OneDrive Grundkurs

Sehen Sie, wie Sie den Microsoft-Cloudspeicher unter Windows 10 konfigurieren und einsetzen.

1 Std. 40 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!