Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

GIMP 2.8 Grundkurs

Mit Farbe oder Muster füllen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zwei Werkzeuge beschäftigen sich mit dem Befüllen von Auswahlen: Füllen und Farbverlauf. Hier erhalten Sie einen Überblick über beide Varianten.
04:39

Transkript

Es gibt zwei Werkzeuge im Werkzeugkasten, die sich mit dem Befüllen von Auswahlen beschäftigen. Das eine ist das Füllen-Werkzeug und das andere das Farbverlauf-Werkzeug. Ich möchte Ihnen jetzt zeigen, wie diese beiden Werkzeuge gehandhabt werden können. Ich ziehe eine Auswahl auf und werde mich zuerst mit dem Füllen-Werkzeug beschäftigen. Das Füllen-Werkzeug hat drei Arten, wie es eine Auswahl füllen kann. Die erste ist die mit der Vordergrundfarbe. Nachdem ich die Deckkraft im Moment nur auf etwa 50 Prozent habe, bekomme ich auch nur so eine leichte Abtönung der Vordergrundfarbe. Wenn ich wieder auf eine höhere Deckkraft gehe, kann ich auch eine kräftige Farbe auftragen. Wenn ich diese Auswahl treffe, dann befülle ich die Auswahl mit der Hintergrundfarbe. Das ist gerade sehr praktisch, es ist weiß. Jetzt habe ich wieder meine Auswahl zur Verfügung. Das Dritte ist, dass ich die Auswahl mit einem Muster füllen kann. Wenn ich hier auf diesen Knopf drücke, sehe ich alle Muster, die mir zur Verfügung stehen würden. Ich wähle aber gleich die Pinie aus und setze sie auch ein. Jetzt habe ich da so ein gezeichnetes Holz in meiner Auswahl. Und das ist ein guter Moment, um Ihnen hier unten noch etwas zeigen zu können. Nämlich, es gibt zwei Arten, wie ich eine Auswahl füllen kann. Die eine ist Mit ähnlichen Farben füllen. Wenn ich das jetzt tue und wieder auf Vordergrundfarbe gehe, dann passiert nicht das, was ich erwarte, sondern gerade bei diesem Muster sehen Sie, was dann passieren kann. Der Farbauftrag erfolgt wirklich nur bei ähnlichen Farben und nur da, wo ich hinklicke. Das ist nicht das, was ich wahrscheinlich erwartet habe. Erreichen tue ich das, was ich erwarte, nämlich ein flächendeckendes Füllen durch Ganze Auswahl füllen. Wenn ich jetzt klicke, habe ich wieder meine dunkelblaue Fläche. Was auch interessant ist, ist die Art und Weise, wie die Füllmethode sich verrechnen lässt mit der darunterliegenden Ebene. Das kennen Sie schon vom Ebenenwerkzeug, wo Sie auch einen Modus haben. Die Modi sind dieselben. Wenn ich jetzt also sage, ich möchte einen vernichtenden Farbauftrag, bekomme ich wieder dieses durchwachsene, gepunktete ... Warten Sie mal. Ich muss mit STRG-Z beziehungsweise CMD-Z ein paarmal rückgängig machen, dann kann ich's Ihnen besser zeigen. Genau. Je geringer die Deckkraft, umso durchwachsener wird dieser Farbauftrag. Das zweite Werkzeug ist das Farbverlauf-Werkzeug. Auch hier ist es so, dass der Farbverlauf eine große Auswahl an voreingestellten Farbverläufen hat. Ich wähle da zum Beispiel dieses Flare Glow und trage einen Farbverlauf auf, indem ich ihn aufziehe. Ich fange also zu klicken an und ziehe bis zum Ende. Dann bekomme ich das Muster aufgetragen. Ich kann noch bestimmen, wie das Muster ausfallen soll. Im Moment habe ich linear gewählt. Ich könnte aber genauso kreisförmig wählen und wenn ich dann kreisförmig auftrage, sehen Sie, wie dort, wo ich anfange, sozusagen das Zentrum wäre. Darum ziehen sich dann die Kreise. Ich wähle jetzt einen etwas kräftigeren, nämlich Deep Sea. Wenn man bei Deep Sea zum Beispiel konisch sagt, bekommt man recht plastisch wirkende Füllarten. Ich kann hier bestimmen, ob eine Füllart wiederholt werden soll oder nicht, oder wenn, in welcher Art und Weise. Wenn ich sage Sägezahnwelle, und wieder auf linear gehe, bekomme ich diese abgestuften, sich wiederholenden Streifen. Oder ich kann sagen Dreieckswelle. Die ist jetzt weniger dramatisch. Ich könnte hier noch einen Versatz einstellen, wann die Wiederholungen eintreten. Ja ... So kann ich mit einer Auswahl eine ganz große Anzahl an Stimmungen schaffen.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!