Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Dynamics NAV 2017 Grundkurs

Mit Diagrammen arbeiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Visualisieren von Informationen gehört mittlerweile zur Standardfunktion des Rollencenters. Dieser Film zeigt Ihnen, wie sich eigene Diagramme erstellen lassen.
11:17

Transkript

Das Rollencenter wird in seinen Möglichkeiten und Funktionalität oft unterschätzt, einfach aus dem Grund heraus, dass viele darin, ja, so etwas, wie ein Hauptmenü sehen, also einen zentralen Navigationspunkt. Das ist natürlich auch korrekt, aber grundsätzlich bietet das Rollencenter jedoch auch ein bisschen mehr, nenne ich eine Art Informationsseite. Das heißt, wenn ich in mein System einsteige, erhalte ich bestimmte Hinweise, Informationen, die mir helfen vielleicht meine tägliche Arbeit entsprechend besser zu steuern. Einen Beispiel dazu habe ich hier, am Bildschirm vorbereitet, ein kleines Diagramm, nämlich Debitorenverkäufe und Deckungsbeitrag und ich möchte Ihnen jetzt in den nächsten Minuten zeigen, wie und wo Sie eigene Diagramme erstellen können und dann in weiterer Folge, wie Sie so ein Diagramm in Ihr Rollencenter einbinden. Wir starten zunächst in der Debitorenliste, das wird Sie jetzt vielleicht überraschen, aber der Grund, warum wir uns hierher bewegen ist, Dass Sie in Dynamics NAV die Möglichkeit haben, in jeder Liste oder aus jeder Liste ein Diagramm zu erstellen. Das heißt, wenn Sie hier, in so einer Liste stehen und einen Blick auf das Menüband werfen, dann werden Sie hier folgende Möglichkeit finden, nämlich irgendwo weiter recht vermutlich die Kategorie "Ansicht" und dort den Punkt "Als Diagramm anzeigen" und das werde ich jetzt einfach hier mal auch aktivieren, jetzt sehen Sie, die Daten sind zunächst mal verschwunden, was natürlich nicht stimmt, sondern sie sind hier, im Hintergrund noch immer vorhanden, es wurde nur die Ansicht geändert, und zwar von einer Übersicht auf eine Diagrammansicht. Und das wäre so eine ganz einfache Möglichkeit, um selbst so ein Diagramm zu erstellen, können Sie hier rechts unten zum Beispiel eine Dimension auswählen, wählen wir vielleicht an dieser Stelle das Feld "Länder, Regionscode" aus und links oben eine Kennzahl auswählen, also zum Beispiel hier die Bewegung, das würde dem Saldo entsprechen, das allerdings mit der Möglichkeit einer Datumsfilterung. Und auf diese Art und Weise könnte Sie ja Diagramm jetzt noch um weitere Dimensionen oder weitere Kennzahlen erweitern, Sie haben auch die Möglichkeit hier, links unten eine zweite Dimension auszuwählen, die dann wirklich als eigene Dimension das Diagramm in ein 3D Diagramm umwandeln würde. Das ist also Möglichkeit 1 und nochmals als Erinnerung, Sie können hier jederzeit auf die Übersicht oder auf das Diagramm zurückschalten beziehungsweise eben hin und herschalten. Jetzt ist es so, Sie haben die Möglichkeit entweder dieses Diagramm abzuspeichern, und zwar mit der rechten Maustaste können Sie auf "Anpassen" oder auf "Kopieren" klicken, und Sie kommen dann an eine Stelle, wo Sie dieses Diagramm personalisieren können. Ich möchte Ihnen allerdings an dieser Stelle jetzt zeigen, wie Sie auch sonst an diese Stelle kommen, das heißt, Sie müssen nicht immer aus einer Liste heraus starten, sondern Sie können alternativ, rechts oben die globale Anwendungssuche verwenden, dort das Stichwort "Diagramme" oder "Diagramm" eingeben und Sie sehen schon in der Abteilung "Anwendungseinrichtung, rollenbasierter Client", da gibt es diese Liste, "Allgemeine Diagramme", die werde ich mir jetzt auch mal öffnen, und was Sie jetzt am Bildschirm sehen, sind beispielhafte Diagramme, die das Standard hier in der Demo-Datenbank mit ausliefert. Ja, die können Sie verändern oder aber und das ist mein zweites Beispiel hier jetzt, Sie legen sich ein eigenes Diagramm an. Dazu klicke ich links oben auf die Schaltfläche "Neu", vergebe dann eine entsprechende ID, ID ist trotzdem jetzt schon etwas, was namentlich sehr eindeutig sein soll, daher sie kann schon dem eigentlichen Namen sehr ähnlich sein, ich nenne es jetzt einfach mal "ARTIKELEV", für Einkauf/Verkauf und das können wir hier dann ausschwerden, "Artikel Einkauf/Verkauf. Das heißt, wir wollen eine Artikelliste als Diagramm, wo wir Einkaufs- und Verkaufswerte gegenüberstellen. Bei den Diagrammen ist es so, dass das Fenster oder hier diese Seite von der Bedienung her, aus meiner persönlichen Erfahrung heraus recht einfach zu bedienen ist, aber Sie benötigen bestimmte Grundlagen zur Datenbank, das heißt zum Beispiel eben, stehen meine Daten in einer Tabelle oder in einer Abfrage und wenn ich mich dann entschieden habe, in welcher Tabelle oder in welcher Abfrage. Ich entscheide mich hier jetzt, bei diesem Beispiel für die Tabelle "Artikel", es wird mir hier auch dann sofort übernommen und kann jetzt in weitere Folge auf den, ja, nachstehenden Informationsregistern sowohl die Kennzahlen als auch die Dimensionen zuordnen. Zunächst gebe ich an, welche Kennzahlen ich gerne hätte, lassen Sie sich nicht verwirren, dass die Felder hier jetzt vielleicht in Englisch aufgelistet werden, das ist im Standard so, deswegen eben der Hinweis auf die Datenbankkentnisse und Sie können natürlich hier Filter setzen, also wenn ich zum Beispiel "Sales" eingebe, dann sehe ich jetzt, dass es die verkaufte Menge oder den Wert gibt, ich entscheide mich hier jetzt mal für die Menge und dieses Vorgehen können Sie wiederholen, indem Sie zum Beispiel jetzt statt "Sales" die englische Bezeichnung "Purchases" eingeben, für den Einkauf ebenfalls dieselben Möglichkeiten. Ja, Sie müssen dann angeben, was Sie sozusagen für eine Funktion ausführen wollen, ob Sie hier vielleicht etwas zählen wollen oder den Minimal- oder den Maximalwert, das sind eben die Aggregatfunktionen, die relevant sind und dann das Ergebnis des Diagramms entsprechend beeinflussen. Ich entscheide mich hier jetzt mal für eine Summe, die Summe der Bewegung, und zwar der Menge, sowohl im Verkauf als auch im Einkauf. Sie werden feststellen, dass es hier auch verschiedene Diagrammtypen gibt, nicht jeder Typ eines Diagramms unterstützt mehrere Kennzahlen, also da müssen Sie sich ein bisschen damit vertraut machen, sollten Sie das vielleicht in Excel schon mal eingesetzt haben, dann wird Ihnen das gar nicht schwerfallen, ansonsten einfach die verschiedenen Diagrammtypen mal durchprobieren, ich entscheide mich hier jetzt für ein ganz gewöhnliches Spaltendiagramm, das wurde auch schon ausgewählt, und wir werden dann gleich hier, in dieser Ansicht auch sehen, wo oder wie man eine kleine Vorschau zu diesem Diagramm sehen kann, also dass ich mir ein bisschen mehr vorstellen kann. Ja, die Kennzahlen werden damit vergeben, ich konzentriere mich noch auf die Dimensionen. Wir wollen hier jetzt die Mengen für den Verkauf und Einkauf pro Artikel, Sie könnten also jetzt die Nummer oder die Beschreibung wählen, ich glaube die Beschreibung wäre hier sinnvoller, weil die Artikelnummern jetzt nicht ganz so aussagekräftig sind, gleichzeitig ist die Beschreibung natürlich ganz sicherlich länger als die Artikelnummer, also es hängt dann immer ein bisschen davon ab, wie das Diagramm tatsächlich am Ende aussehen soll. Mit der Auswahl dieser Dimension bekommen Sie hier ganz unten bereits eine kleine Vorschau, natürlich nicht mit den tatsächlichen Werten und auch nicht hier mit den richtigen Kategorienamen, dann man kann sich schon ein bisschen etwas vorstellen und da können Sie eben auch selbst ein wenig ausprobieren, wenn Sie da jetzt umstellen und auf Trichter- Diagramm wechseln und werden Sie merken, dass bestimmte Dinge einfach nicht mehr angezeigt werden können, wie zum Beispiel die Menge für den Einkauf weil ein Trichter-Diagramm eben nun eine Kennzahl unterstützt, und das habe ich vorhin gemeint mit ein wenig Vorarbeiten beziehungsweise hier sich, ja, ein wenig damit vertraut machen. Jetzt hängt es davon ab, wie viel Artikel Sie bei sich, im Unternehmen haben, was aber grundsätzlich nicht schaden kann, wenn Sie die Anzahl der berechneten Mengen beeinflussen wollen, dann können Sie hier noch mit Filter arbeiten, das heißt, wenn ich hier jetzt auf diese drei Punkte klicke, dann öffnet sich hier noch so ein kleines Fenster, so eine Ansicht, die mir die Möglichkeit gibt, einen Filter zu setzen, und damit es jetzt in meinem Beispiel überschaubarer bleibt, gebe ich hier ein, ich hätte gern nur die Artikel von 1.000 bis 8.000 und damit ist mein Diagramm eigentlich auch schon fertig. Die Frage ist jetzt, wo zeige ich dieses Diagramm an, und da kehren wir jetzt dorthin zurück, wo wir ursprünglich begonnen haben, nämlich in unser Rollencenter. Ich wechsle also in die Startseite, öffne mir hier das Rollencenter und hier, an dieser Stelle, irgendwo im Rollencenter hätte ich jetzt gerne dieses Diagramm, ich kann jetzt natürlich dieses Diagramm entfernen, das möchte ich aber vielleicht nicht, ich möchte es zusätzlich haben. Wie gehe ich dafür vor? ich klicke links oben auf dieses blaue Anwendungsmenü, also dieses blau Rechteck mit dem weißen Dreieck, wähle dort den Punkt "Anpassen" und "Diese Seite anpassen". Mit dieser Ansicht erhalten Sie die Möglichkeit, neue Abschnitte hinzuzufügen oder auch Bestehende zu entfernen. Das heißt, ich möchte vielleicht direkt unter den Debitorenverkäufen oder über den Debitorenverkäufen einen neuen Diagrammabschnitt, klicke auf "Hinzufügen", den möchte ich ganz oben haben, und das Ganze soll aber nicht ein leeres Diagramm sein, sondern ich möchte dieses Teil anpassen und da, in der Liste, sollten Sie jetzt das von mir oder auch von Ihnen vorhin erstellte Diagramm entsprechend vorfinden, je nachdem, welchen Namen Sie gewählt haben, weiter oben oder weiter unten. Das Ganze bestätige ich nun "unverständlich" aktualisiert sich jetzt, und jetzt sehen wir das, was ich vorhin schon gemeint habe, jetzt sieht das Ganze etwas unübersichtlich aus, ich kann natürlich hier jetzt mit den Teilen ein wenig optimieren, indem ich zuklappe oder indem ich das Ganze vielleicht breiter oder schmaler mache, das hängt eben jetzt von den Daten ab und da müssen Sie dann selbst bei Filtersetzungen entscheiden, wie viel Daten möchten Sie am Ende tatsächlich sehen, hier sind es immer noch zu viel oder sozusagen zu unübersichtlich, können Sie jederzeit in die Diagrammansicht zurückwechseln, sich dort nochmals Ihr Diagramm öffnen, dieses entsprechend bearbeiten, ja und vielleicht ändern wir hier einfach mal den Filter, ich setze mal das Ganze noch kleiner, zum Beispiel auf 1.000 bis nehmen wir mal 1.500, kehren zurück in unser Rollencenter. Jetzt sieht das Ganze schon übersichtlicher aus, aber gleichzeitig erhalte ich auch weniger Daten, gar keine Frage, weil ich eben jetzt einen anderen Filter gesetzt habe. Ja, Sie können also mit Diagramme Ihr Rollencenter entsprechend erweitern, um vielleicht beim Einsteigen am Morgen oder auch vielleicht beim Verlassen des Büros am Abend einen kurzen Überblick zu erhalten, wie es um bestimmte Informationen im System steht, das ist auf der einen Seite hier, eben im Rollencenter möglich, das ist auf der anderen Seite auch hier, direkt in Listen möglich, je nachdem, in welche Liste Sie ein Diagramm angelegt haben. Wenn Sie sich noch wundern, warum vielleicht manche Diagramme im Standard, so wie dieses hier, auf der rechten Seite, wesentlich mehr Optionen anbieten als Ihr eigenes Diagramm, dann ist der Antwort ganz einfach, dieses Diagramm, das wurde nicht von einem Benutzer oder von einem Administrator angelegt, sondern von einem Entwickler und der kann natürlich hier noch zusätzliche Möglichkeiten anbieten, die dem Benutzer vielleicht jetzt nicht zur Verfügung stehen, also da müssen Sie dann Ihren Betreuer kontaktieren, der natürlich mit dem Entwickler sprechen kann. Ja, ich bin sicher, dass Ihnen bestimmte Diagramme in Zukunft wichtige Informationen liefern werden, und zwar das Ganze rasch und effizient und wenn die bestehenden Diagramme eben nicht ausreichen, dann können Sie ja jetzt Ihre Eigenen erstellen.

Dynamics NAV 2017 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit der Unternehmenssoftware Dynamics NAV 2017 an praktischen Beispielen kennen.

4 Std. 52 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Dynamics NAV Dynamics NAV 2017
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!