Excel 2013 Grundkurs

Mit 3-D-Bezügen rechnen

Testen Sie unsere 1987 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit den 3-D-Bezügen können Sie wie gewohnt rechnen. Achten Sie aber auf die Unterscheidung von relativen und absoluten Bezügen. Sehen Sie hier mehr zu diesem Thema.
05:06

Transkript

Im vorherigen Video habe ich Ihnen gerade gezeigt, wie man 3-D-Bezüge herstellt. Nun wollen wir mal mit 3-D-Bezügen rechnen. Dazu das Beispiel mit dem Gewinn. Ich könnte natürlich jetzt mich um diese Rechnung drücken, indem ich ganz simpel sage "=" "das da" minus "das da". Das lasse ich aber mal, denn ich will Ihnen zeigen, dass man das auch mit den 3-D-Bezügen kann. Was hier natürlich gleich bleibt ist das "="-Zeichen. Nur diesmal gehe ich eben auf meine "Einnahmen" und dann auf die Zelle "B 16". Dann sage ich ganz schlicht wie immer "minus". Dann klicke ich auf die "Ausgaben". Da klicke ich dann auf die "B 15" und natürlich ganz wichtig die "Enter"-Taste jetzt drücken. Da habe ich Ihnen einfach gezeigt, wie man ganz simpel mit den 3-D-Bezügen rechnen kann. Simpel, einfach, trotzdem, Übung macht den Meister. Ich mache das Ganze für 2014. Sie dürfen natürlich gerne mitüben. Deswegen machen wir das auch ohne großen Kommentar. Ich zeige das einfach nur. Sie dürfen natürlich mitmachen. Und auch hier am Schluss "=". Dann sage ich "Einnahmen", "das da" minus, dann klicke ich auf "Ausgaben", klicke hierhin und bestätige das Ganze mit "Enter". Schon habe ich meine Gewinnermittlung abgeschlossen. Aber ich habe auch noch ein zweites Beispiel in petto. Ich möchte gerne hier die Mehrwertsteuer berechnen. Die finde ich auf der Tabelle nicht. Welch Überraschung im Kapitel "3-D-Bezüge". Aus dem Grunde habe ich natürlich extra einen Reiter "Grunddaten" angelegt. Dort findet sich in der Zelle "B 6" die "19%" Mehrwertsteuer. Dann wollen wir einfach mal loslegen und rechnen. Ich klicke hier wieder auf die "Einnahmen2, klicke in die Zelle "C 4" mit der Mehrwertsteuer. Ich beginne wieder mit "=" meine Rechnung. Klicke natürlich auf die "58". Dann "mal", dann klicke ich auf "Grunddaten", dann klicke ich auf die "19%". Jetzt haben wir gerade gelernt, schnell die "Enter"-Taste drücken. Vielleicht ist das etwas zu früh, aber ich tue es einfach mal. Ich will ja noch was zeigen. Dann natürlich ein Doppelklick und schon sehen wir da wieder die Nullen. Die kommen uns doch bekannt vor. Wir wollen das mal kontrollieren, was wir falsch gemacht haben. Dazu klicke ich noch mal oben in meine ursprüngliche Zelle und da sehen Sie, da steht "B4 mal Grunddaten B6". Wir sollten uns das "B 6" mal merken. Ich gehe mal hier in die Zelle eins tiefer für Februar. Da steht "B 5", was richtig ist, aber da steht "B 7". Jetzt gucke ich mal, was bei "Grunddaten" "B 7" steht. Da steht natürlich Null. Deswegen wissen wir auch, warum hier Null steht. Wir wissen auch, was wir falsch gemacht haben. Wir haben das Dollarzeichen vergessen, um den Bezug bei "B 6" fest, absolut zu machen. Ich drücke also die "F2"-Taste, gehe in die Formel, achte darauf, dass mein Cursor hinter oder in der "B 6" steht, drücke dann einmal die "F4"-Taste. Dann habe ich natürlich hier dann die Dollarzeichen stehen. Jetzt beende ich die Eingabe noch mal und gucke mir an, ob es jetzt passt. Jawohl. Da stehen Zahlen und da steht auch immer "B 6". Also jetzt habe ich alles richtig gemacht. Zum Abschluss natürlich noch einmal für das Jahr 2014 üben. Das werde ich mal fast schweigend machen. Dollarzeichen, und dann haben wir das richtige Ergebnis. Wir wissen jetzt auch, dass wir mit der 3-D-Bezugsgeschichte anständig rechnen können. Vielleicht zum Ende der Session ein kleiner Hinweis. Sie sehen es hier an den Mehrwertsteuerberechnungen aus dem Jahr 2013. Da hat er leider beim Doppelklick hier mir die Linien zerstört. Damit er das nicht macht, machen wir das mal bei 2014. Sie sehen hier ein kleines Smarttag, wie das im Fachjargon heißt. Wenn ich da drauf klicke, dann sagt er mir, dass er die Zellen kopieren möchte standardmäßig. "Kopieren" bedeutet, es wird nicht nur der Inhalt, sondern auch das Format übertragen von der oberen Zelle auf alle anderen. Das wollen wir aber nicht. Wir wollen sozusagen, dass er nur den Inhalt, D.h. ohne den Formatierung das Ganze ausfüllt. Deswegen klicke ich da mal drauf. Der Vorteil ist, dass natürlich dann die jeweilige Formatierung der Zellen bestehen bleibt und dann natürlich dann diese Zelle noch eine Linie hat. Jetzt muss ich noch rausklicken, damit man es sieht. Wenn ich das dann ausfülle ohne Formatierung, dann bleibt die Formatierung für die Zelle "E 16" bestehen.

Excel 2013 Grundkurs

Lernen Sie Excel 2013 von Grund auf kennen und stellen Sie anschließend Ihr Wissen auf eine solide Basis, indem Sie sich mit allen wichtigen Funktionen vertraut machen.

9 Std. 34 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!