Ableton Live 9 lernen

Mischpult im Session-Fenster

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Film erklärt der Trainer die Bedienelemente der Spuren, etwa den Panoramaregler, die Solo-Taste oder die Aufnahmebereitschafts-Taste. Sie erfahren, wie das Mischpult funktioniert und hören, worin sich MIDI-Spuren von gewöhnlichen Audio-Spuren unterscheiden.
03:33

Transkript

Im unteren Bereich des Session View-Fensters befindet sich das Mischpult mit seinen wichtigsten Funktionen. Jeder Audiotrack hat einen Lautstärkeregler, das ist dieses kleine Dreieck. Wenn ich das anklicke und nach unten ziehe, wird der Kanal leiser, nach oben wieder lauter. Ein Panoramaregler daneben, mit dem ich das Signal von links nach rechts schieben kann. Wenn dieser Panoramaregler nicht genau in der Mitte liegt, erscheint dieses Dreieck hier in orange, wenn ich da einmal draufklicke, springt der Panoramaregler wieder in die Mitte. Unter dem Panoramaregler befindet sich der Mute-Button. Wird der betätigt, wird die Spur stumm geschaltet. Man erkennt das, dass die Farbe hier weg ist. Wenn ich das nochmal aktiviere, wird es wieder gelb. Unter dem Mute-Button befindet sich die Solo-Taste. Betätige ich die Solo-Taste, werden sämtliche anderen Spuren gemutet bzw. stumm geschaltet und man hört nur die ausgewählte Spur. Wenn ich die noch einmal betätige, sind wieder alle da. Wenn man auf diese Spur etwas aufnehmen möchte, muss man diese Aufnahme- bereitschaftstaste drücken, das ist diese hier. Hierfür muss man aber zuerst die Inputs und Outputs dieser Spur konfigurieren und das macht man im Audiotreiber-Setup, in "Live" "Voreinstellungen" "Audio" und hier haben wir die Eingangs- bzw. Ausgangskonfiguration. Wir lassen das jetzt vorerst einmal und gehen auf den MIDI-Track. MIDI-Tracks sind etwas anderes. In diesem Arrangement ist es so, dass sämtliche Outputs von allen Spuren auf den Master gerootet sind. Das sieht man hier, Audio geht zum Master und bedeutet Folgendes: Dass die Summe sämtlicher Pegel jeder einzelnen Spur hier auf diesem Kanal zusammengefasst werden und zu einer Master-Lautstärke führen. Nun sollten Sie auch immer darauf achten, dass die Summer aller Pegel den Master-Pegel nicht in den roten Bereich fahren lässt. Soll heißen, achten Sie darauf, dass diese Pegel der Einzeltracks immer so gering sind, dass in der Summe die Anzeige hier nie rot wird. Das führt zu unschönen Verzerrungen bzw. kann zu Schäden an Ihrem Audio-Equipment führen. Als Faustregel gilt, dass Einzeltracks am Anfang einer Mixdown-Session einen Anfangspegel von -10 dB haben sollten. Man erkennt das so, indem man die Maus über den Lautstärkeregler hält und dann mit dem linken unteren Eck, nämlich hier eingeblendet, [schaut,] auf wie viel dB der Lautstärkeregler bzw. der Fader pro Kanal steht. Also in "Audio 3" -8 dB, -11,3 dB hier bzw. -15 dB da. Das ist eigentlich schon ein ganz guter Pegel, hören wir uns das an, wie das funktioniert. Wir sehen in der Summe einen Maximalpegel von -8,2 dB, das ist im guten grünen Bereich, das sollten wir anstreben. Gehen wir nochmal in den anderen Loop. Der ist lauter, hier hat es -5 dB, -4,9 dB, aber auch noch im grünen Bereich.

Ableton Live 9 lernen

Lernen Sie, wie Sie mit Ableton Live 9 musikalische Ideen umzusetzen und Songs arrangieren und produzieren.

2 Std. 47 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!