Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

WordPress-Themes mit Bootstrap

Minimales Theme erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein minimales Theme in WordPress beinhaltet ausschließlich eine Index- sowie eine Stylesheet-Datei, welche aus einem vordefinierten Kommentarblock besteht.
04:21

Transkript

Hallo Welt! In diesem Video geht's jetzt darum, dass wir ein eigenes Theme-Grundgerüst erstellen, so das wir dieses Theme hier im Back-End aktivieren können und unser Wordpress-Blog dann auch anders ausschaut. Zunächst einmal gehe ich auf die File-Ebene meiner Wordpress Installation und ich bin jetzt hier auf C:\xampp\htdocs. Das könnte bei Ihnen natürlich auch entsprechend anders sein, aber dann geht's rein in den Ordner wp-content\themes und da hab ich momentan 3 Themes schon drin und ich möchte jetzt ein viertes Theme dazubauen, also mache ich einfach einen neuen Ordner auf und den nenne ich mal Berge, weil das wird auch der Titel meines späteren Themes sein. Und innerhalb von diesem Ordner Berge, da brauche ich mindestens 2 Dateien, einer ist style.css und die andere ist index.php. und die kopiere ich mir einfach mal aus einem vorhandenen Theme heraus. Ich hole jetzt hier die style.css, nehme sie in die Zwischenablage und kopiere sie hier mal hinein. Jetzt mache ich noch eine zweite Datei auf, die nenne ich dann index.php. Achten Sie darauf, dass, wenn Sie eine neue Datei anlegen, auch dieses .php die tatsächliche Dateinamen-Erweiterung ist und nicht das da hintendran noch ein .txt kommt. So, jetzt gehe ich hier in meinen Editor. In dem Fall nutze ich Aptana, aber Sie können natürlich auch jeden anderen beliebigen Texteditor verwenden. Gehe hier nach *wp-content\themes\Berge und da habe ich jetzt diese beiden Datein index.php und style.css. Diese style.css, die öffne ich jetzt mal. Und das eigentlich Wichtige was ich von dieser Datei brauche, das ist der Anfang hier, dieser Kommentarblock. D. h. ich setzte jetzt den Cursor auf die Zeile 17 und markiere von dort aus alles abwärts und lösche das einfach mal. Und so eine css-Datei, die hat also alle Inhalte, die für die korrekte Anmeldung eines Wordpress-Themes innerhalb von Wordpress auch gelten, also einen Theme-Namen. Das ist in dem Fall dann Berge, eine Theme-url, da könnte ich jetzt z. B. meine eigene Website reinschreiben, einen Autor den ich angeben kann, Thomas Pfeiffer. Also hier dieselbe Adresse. Ich kann eine Beschreibung angeben, also ein Testtheme für ein video2brain-Training. Das sind die Informationen, die später auch im Admin-Panel zu sehen sein werden. Eine Lizenz gebe ich nicht an und als Tags, da kann ich bspw. auch video2brain und training angeben, wenn ich möchte. Textdomain, da nehme ich nochmal Berge, das ist später wichtig, wenn wir unser Theme mehrsprachig gestallten wollen. Hier kann ich noch einen freien Text angeben, den ich jetzt auch mal weglasse. Ich speichere das Ganze ab. Jetzt gehe ich mal in die index.php hinein, da steht momentan hier noch gar nichts drin und da schreibe ich mal das berühmte "Hallo Welt" hinein. Das war's. Eine style.css mit einem Kommentarblock am Anfang und eine index.php. Mehr braucht so ein Wordpress-Theme nicht. Und jetzt lade ich nochmal hier innerhalb von Design den Themes-Bereich neu und dann sehen Sie, ist hier eine neue Kachel entstanden. Da gibt es noch keinen Screenshoot, weil wir noch gar keinen Screenshoot bereitgestellt haben, aber hier haben wir schon mal Berge und wenn ich hier jetzt draufklicke, dann sehen wir von Thomas Pfeiffer, das ist auch verlinkt mit der Homepage die ich gerade angegeben habe. Ich habe hier die Versionsnummer, ich habe hier die Tags und die Beschreibung und jetzt kann ich auf Aktivieren klicken. Es hat funktioniert, es gibt hier keine Fehlermeldung. Und jetzt schauen wir uns mal die Startseite an. Hier sehen wir genau dieses "Hallo Welt", das wir in diese index.php eingetragen haben und unsere Aufgabe ist es nun natürlich diese index.php mit Leben zu füllen, aber diese beiden Dateien, eine style.css und eine index.php, das ist der Nucleus Ihres neuen Wordpress-Themes.

WordPress-Themes mit Bootstrap

Verwirklichen Sie Ihre eigenen Designvorstellungen bei Ihrem Webauftritt und sehen Sie, wie Sie WordPress-Seiten über Plug-ins und Themes wie z.B. Bootstrap erweitern können.

2 Std. 33 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!