Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Ableton Live 9 lernen

MIDI-Controller zuweisen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In Ableton Live stehen nicht unbeschränkt MIDI-Controller zur Verfügung. Welche Gedanken Sie sich machen können, um diese Ressourcen auf der Bühne optimal auszureizen und dem Programm die entsprechenden MIDI-Controller zuzuweisen, darum dreht sich dieses Video.
02:54

Transkript

Da man jetzt nicht unendlich viele MIDI-Controller zur Verfügung hat, macht es schon Sinn, sich im Vorfeld zu überlegen, welche Aspekte von Ableton Live man mit externen MIDI-Controllern kontrollieren muss und was nicht. Sinnvoll ist oft, die Lautstärke der einzelnen Tracks zu kontrollieren bzw. der einzelnen Track-Gruppen. Um intuitiv und direkt die Lautstärken im Song in einer Live-Situation ändern zu können. Das geht jetzt folgendermaßen. Wir klicken hier auf "MIDI" und wir sehen jetzt hier sehr viele lila unterlegte Bereiche. Jeder dieser Bereiche kann von Ableton extern via MIDI kontrolliert werden. In unserem Fall interessiert uns vor allem die Lautstärke der Drums. Das heißt, ich klicke diesen Bereich, den ich mit dem externen MIDI-Controller bedienen möchte, an und als Nächstes betätige ich den MIDI-Controller. Sobald ich da ein bisschen was bewegt habe, sehe ich sofort hier eine Zahl eingeblendet, nämlich "14" bzw. ".14" und hier oben sehe ich Controller "114", "DRUMS / Mixer". An der Stelle sehe ich, wie der Controller das Signal bzw. die Steuerung interpolieren kann. Wenn der Controller auf Null ist, ist der MIDI-Controller auf Null, ist auch unsere Audiospur auf Null und der Maximalwert am MIDI-Controller bedeutet auch den Maximalwert am Mischpult. Das macht schon Sinn, diesen Maximalwert etwas nach oben zu begrenzen, damit man nicht im Lauf des Live-Sets immer lauter und lauter und lauter wird. Deswegen begrenzen wir das hier oben einmal auf "0.0 dB" und somit können wir in diesem Bereich von ganz stumm bis 0 dB den Audiotrack "Drums" mit unserem externen MIDI-Controller, in dem Fall ist es ein Drehregler mit der Controller-Nummer 114, regeln. Wir machen das Gleiche jetzt mal mit dem "Bass". Ich klicke den Bass an, nehme den nächsten Controller und wir sehen sofort, hier erscheint der nächste. Dann nehme ich unser "Pad", betätige kurz den dritten Controller, unser "Synthie-Sound", jetzt kommt der vierte Controller und vielleicht das iPad sogar mit dem fünften Controller. Wir begrenzen aber alle auf 0 dB. Jetzt aber hier noch den letzten. Gut. Das heißt, wir machen es jetzt wieder extrem leise und das Lauteste ist 0 dB. Wenn wir jetzt unsere Controller mal zugewiesen haben, gehen wir aus diesem Modus wieder raus. Wir klicken nochmal auf diesen MIDI-Button da oben und jetzt sollte die lila Flut wieder weg sein.

Ableton Live 9 lernen

Lernen Sie, wie Sie mit Ableton Live 9 musikalische Ideen umzusetzen und Songs arrangieren und produzieren.

2 Std. 47 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!