Dynamics NAV 2017 Grundkurs

Microsoft Azure als Alternative

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Cloud bietet viele Vorteile. Einer davon ist die rasche Bereitstellungsmöglichkeit. Dieser Film zeigt, wie Sie mit einem kostenfreien 30-Tage-Testaccount von Dynamics NAV auf Microsoft Azure schnell eine Demo-Umgebung einrichten können.
10:59

Transkript

Ja, an der Cloud oder an Cloud-Lösungen kommt man heute fast nicht mehr vorbei, es spielt dabei auch keine Rolle, ob Sie jetzt auf der Suche nach einer Software-Lösung sind oder vielleicht nach einer Lösung bestimmter Hardwarekomponenten in Ihrem Unternehmen zu ersetzen. Fast alle großen Hersteller bieten hier bereits Services an, und dazu gehört natürlich auch ganz sicherlich die Firma "Microsoft". Und ich habe hier die Webseite von "Windows Azure" geöffnet, also einem Angebot von Microsoft mit ganz verschiedenen vielen Services aus der Cloud, in der Cloud für Unternehmen. Und Sie haben dort auch die Möglichkeit ein kostenloses Konto zu registrieren, das läuft dann durchschnittlich plus-minus 30 Tage. Ich sage deswegen durchschnittlich, denn eigentlich erhalten Sie mit so einem kostenlosen Konto eine Gutschrift. Eine Gutschrift, die Sie ausproben können, je nach dem, welche Services Sie verwenden, dauert es eben länger, oder geht es dann am Ende eben schneller. Was hat das aber jetzt mit "Dynamics NAV" zu tun? Na ja, das ist ganz einfach. Auf dieser Plattform "Windows Azure", die Sie jederzeit hier über diese URL erreichen können, dort gibt es die Möglichkeit, eine wirklich vollständige Demoumgebung von "Dynamics NAV" zu erstellen. Und dieses Erstellen, das hat man sehr-sehr stark vereinfacht, und das möchte ich Ihnen jetzt in den nächsten Minuten zeigen. Wichtig nochmals davor: Sie benötigen also ein Windows-Azure-Konto, das habe ich hier in meinem Fall jetzt bereits angelegt. In Ihrem Fall müssen Sie, falls Sie keines besitzen eben, die Schritte für die Registrierung eines kostenlosen Kontos durchmachen. Sie benötigen dafür eine Mobiltelefonnummer, wo Sie erreichbar sind, weil Sie einfach eine Bestätigungs-SMS erhalten, eine Kreditkarte und eine E-Mail-Adresse. Keine Sorge, die Kreditkarte wird nicht belastet, sie wird nur für Authentifizierungsprozess verwendet, aber Sie ist leider aus heutiger Sicht am Ende erforderlich. Ja, und wie geht es jetzt weiter? Sie sollten sich dafür noch entscheiden, ob Sie eventuell optional auch ein "Office 365"-Konto registrieren. Das könnte jetzt auch ein Testkonto sein. Dann ist es Ihnen möglich, die Integration zwischen "Office 365" und "Dynamics NAV" ebenfalls zu testen, aber das ist ein optionaler Schritt, den Sie selbst entscheiden können. Ansonsten öffnen Sie sich eine neue Registerkarte in Ihrem Browser, und geben Folgendes ein: "aka.ms". Das ist so eine Kurzlink-Serverseite von der Firma "Microsoft", und dort ergänzen Sie dann noch mit einem Schrägstrich "/navdemodeploy". Das ist, wie gesagt, ein Kurzlink, der Sie jetzt zu einem Template führt, das auf "Windows Azure" existiert, ich werde das einfach mal hier bestätigen. Und dieses Template gibt Ihnen jetzt eben die Möglichkeit, wenn Sie ein Windows-Azure-Konto besitzen, also nochmals dahinter, sonst werden Sie hier jetzt aufgefordert, sich anzumelden oder eben eines anzulegen. Und dieses Template gibt Ihnen jetzt die Möglichkeit, mit wenigen Angaben eine vollständige Demoumgebung zu erzeugen. Wir wollen uns hier vielleicht noch kurz die Felder anschauen, die von uns jetzt erwartet werden. Das starte ich hier ganz oben mit der Angabe Ihres Kontos, In meinem Fall gibt's hier eben die Möglichkeit, ein Konto auszuwählen, weil ich mehr als ein Windows-Azure-Konto besitze. Die Ressourcengruppe ist für Sie vermutlich nicht so relevant, Sie haben da einfach die Möglichkeit, bestimmte Ressource miteinander zu teilen, wenn das jetzt Ihre erste Registrierung ist, spielt es in diesem Fall nicht wirklich eine Rolle. Das heißt, Sie können da entweder "Gruppe 1" oder "Test" oder "Demo" eingeben. Das, wie gesagt, ist am Ende dann hier nicht entscheidend. Ja, dann geht es hier weiter mit dem Standort. Der Standort definiert das Rechenzentrum, wo Ihr virtueller Computer dann am Ende erstellt wird. Wie soll Ihr virtueller Computer heißen? Da können Sie einen Namen eingeben. Ich wähle jetzt zum Beispiel "learn4nav". Den gibt es schon, weil ich den schon angelegt habe, aber das überprüft das System ohnehin automatisch, also da brauchen Sie keine Sorgen haben, da werden Sie darauf hingewiesen, sollte dieser Name bereits von irgendjemanden verwendet werden. Ja, wie soll hier Benutzer für die virtuelle Maschine heißen? Wie soll der NAV Administrator heißen? Welches Kennwort möchten Sie verwenden? Da gelten die klassischen Kennwortrichtlinien. Und jetzt eigentlich aus meiner Sicht die wichtigste Auswahl, nämlich welche Version von "Dynamics NAV" hätten Sie gern? Mit Version ist es nicht die Versionsnummer gemeint, das ist in diesem Fall "NAV 2017", sondern die Länderversion. Sie können sich hier für eine internationale englischsprachige Version entscheiden, oder eben ein bestimmtes Land auswählen. In meinem Fall werde das natürlich jetzt zum Beispiel "Österreich". Aber Sie sehen, es existiert hier genauso eine Version für die Schweiz und für Deutschland. Jetzt folgen eigentlich nur noch optionale Angaben. Wenn Sie ein eigenes Zertifikat besitzen, dann können Sie hier sozusagen jetzt Zertifikatsangaben machen. Wenn Sie ein Entwicklungskonto für Bing Maps besitzen, weil Sie vielleicht auf der Debitoren-Karte die Bing Maps Integration verwenden möchten, dann können Sie hier den öffentlichen Schlüssel angeben. "Clickonce" ist sozusagen das Tool, das eine Möglichkeit gibt, den Windows Client in dieser Demoumgebung zu verwenden. Das heißt, Sie können den Windows Client dann über die Cloud auf Ihrem Rechner bereitstellen. "Power BI". Werde die Integration in der "Power BI"-Dienste von der Firma "Microsoft" und wie vorher schon angekündigt, die optionale Angabe eines "Office 365", Benutzernamen und Passwort. Das sind so die Möglichkeiten, die hier da sind. Am Ende noch die Möglichkeit, der "SharePoint Integration", aber Sie sehen schon anhand einer Vorgehensweise, so sind alles funktionale Schritte. Wenn es für Sie in diesem Fall, und Anführungszeichen nur um "Dynamics NAV" geht, und Sie nur am Server arbeiten wollen, dann können Sie diese Punkte überspringen, wenn Sie sagen "Nein", ich möchte den Windows Client doch lokal, dann würde ich Ihnen empfehlen, zum Beispiel "Clickonce" zu aktivieren. Ja, am Ende müssen Sie natürlich die entsprechenden Geschäftsbedingungen akzeptieren, und Sie können dann diese virtuelle Maschine, diesen Computer an Dashboard heften, dann haben Sie schneller Zugriff darauf. Das Dashboard würde zum Beispiel so aussehen, und Sie erhalten hier eine neue Kachel für diesen Zugriff auf diese Maschine. Ja, und dann bestätigen Sie das Ganze. Das tue ich ausnahmsweise nicht. Warum tue ich das jetzt nicht? Weil das circa, ja, 10-15 Minuten laufen würde, und das habe ich natürlich bereits im Vorfeld getan. Das heißt, was Sie dann erhalten, ist der Zugriff auf einen virtuellen Computer, direkt auf Ihrem Dashboard. Sie können sich dann mit einem Doppelklick hier auf den Computer verbinden, und landen dann auf einer Maschine, die ungefähr so aussieht. Das heißt, mal hier dieses Notepad hinunterklappen. Sie haben einen virtuellen Computer, das wäre jetzt ein Windows Server Betriebssystem, da ist dann bereits "NAV 2017" lokal vorinstalliert. Auch die Administrationskomponenten und die Entwicklungsumgebung mit einer Demolizenz sind hier vorinstalliert. Auf Ihrem Desktop befindet sich dann eine Textdatei, die nennt sich "URLs", und wenn Sie die öffnen, dann sehen Sie darin die verschiedenen Links, die jetzt auf diese Demo-Maschine automatisch für Sie eingerichtet und erzeugt wurden. Auch Ihr Benutzername und Ihr Kennwort. Und das Wichtigste an dieser Stelle dann im Anschluss ist vermutlich die URL, die gleich zu Beginn hier von mir schon markiert wurde. Die werde ich jetzt hier auch in den Zwischenspeicher kopieren. Denn mit dieser URL können Sie jetzt auf alle diese Komponenten hier zugreifen. Das heißt, auf der einen Seite, können Sie sich lokal arbeiten. Wenn Sie sagen, es reicht Ihnen vollkommen aus, umso besser, Auf der anderen Seite, wenn Sie diese URL verwenden und hier im Browser eine neue Registerkarte öffnen, dann bekommen Sie so etwas, wie den Globalen zentralen Einstiegspunkt, wo Sie jetzt die Möglichkeit haben, zunächst mal das Sicherheitszertifikat herunterzuladen und zu installieren, das würde ich Ihnen empfehlen, damit entspannen Sie sich einige Meldungen beim Zugriff auf das System. Und dann geht es einfach schon los. Wollen Sie über "Remote Desktop" zugreifen? Wollen Sie den "WebClient" verwenden oder möchten Sie den "Windows Client" installieren? Das wäre also hier die Option "Clickonce", die Sie vorher während der Konfigurationsmöglichkeit gesehen haben. Haben Sie dort nicht "ja" angestellt, erscheint dieser Punkt "Install Windows Client" nicht. Das heißt, dann haben Sie nur den "WebClient" zur Verfügung. Haben Sie "Clickonce" auf "ja" angestellt, dann bekommen Sie auch den "Windows Client" für eine lokale entsprechende Installationen. Ja, so können Sie sich mit dieser Webseite hier ein bisschen informieren, welche Dienste und Service zur Verfügung stehen. Das geht bis zu der Möglichkeit dann, aus einem der App Stores das "Dynamics NAV" App herunterzuladen, um zum Beispiel auf Ihrem Smartphone oder auf Ihrem Tablet Device die Anwendung ebenfalls zu testen. Wie lange läuft jetzt dann dieses Konto, also hier nochmals der Hinweis von meiner Seite. So ein Testkonto gibt Ihnen zunächst mal eine Gutschrift, eine Gutschrift über einen bestimmten Eurobetrag, und wenn Sie jetzt eine Maschine installieren, die ähnlich, wie diese hier jetzt konfiguriert ist, sollen es plus-minus 20 Tage eigentlich ganz gut auskommen und das testen können. Was passiert danach? Im Grunde ist es so, das nicht automatisch eine Kreditkarte belastet wird, das habe ich schon gesagt, sondern die Anwendung fährt zunächst mal den wird dein Computer herunter, damit können Sie nicht mehr darauf zugreifen. Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit, natürlich aus diesem Test-Account ein Echtkonto zu machen. Dann müssen Sie im Backend von "Windows Azure" das wäre also hier dieses Dashboard, hineingehen. Nach dem Ablauf erhalten Sie hier die Meldung, dass das Ganze abgelaufen wurde, und ob Sie jetzt dieses Konto umwandeln wollen, beziehungsweise das Ausgabelimit ändern wollen, und das bedeutet, bitte aktivieren Sie Ihre Kreditkarte, und dann können Sie weiter auf diese Dienste zugreifen. Müssen Sie aber nicht, sondern wie ich bereits erwähnt habe, können Sie einfach nach diesen 20 Tagen das Konto auch auslaufen lassen. Das bedeutet also, Windows Azure gibt Ihnen die Möglichkeit, eine vollständige Demoumgebung von "NAV 2017" einzurichten. Und das mit wenigen Schritten hier nochmals zur Erinnerung: die URL "aka.ms/navdemodeploy". Dann kommen Sie auf diesen Assistenten, der eine Möglichkeit gibt, einen Computer einzurichten, sofern Sie eben bereits einen Windows Azure-Konto besitzen. Das war jetzt nur ein kurzer Einblick zu den Möglichkeiten von Windows Azure, wenn Sie mehr über "Windows Azure" erfahren wollen, dann lesen Sie sich einfach hier auf der Webseite durch die verschiedenen Menüpunkte durch, schauen Sie sich die Lösungen an, schauen Sie sich die Produkte an, dann werden Sie vielleicht noch der eine oder andere Variante finden, die für Sie interessant sein kann. Für mich, und ich glaube auch für uns alle, sehr interessant ist definitiv diese schnelle Bereitstellungsmöglichkeit einer Demo-Maschine, sei es wirklich zum Testen oder sei es auch für (Schulungen), wofür ich sie sehr gerne verwende.

Dynamics NAV 2017 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit der Unternehmenssoftware Dynamics NAV 2017 an praktischen Beispielen kennen.

4 Std. 52 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Dynamics NAV Dynamics NAV 2017
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!