Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Visual C# 2012 Grundkurs

Methoden überladen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In C# können unterschiedliche Varianten einer Methode verschiedene Parameter annehmen. Dies ermöglicht es, Operationen mit ähnlichen Aufgaben mit dem gleichen Namen zu versehen.

Transkript

In diesem Abschnitt möchte ich das Überladen von Methoden zeigen. Ich habe hier die Deklaration einer Variablen und die Zuweisung eines Wertes an diese Variable x und jetzt stehe ich vor der Aufgabe, diese Variable in einen String zu verwandeln, also diese Zahl hier in einen String zu verwandeln. Dafür gibt es ja die Methode "ToString" und jetzt stelle ich fest, dass wenn ich die Klammer öffne, um eben die Parameterliste hinzuschreiben, stelle ich fest, dass ich hier so eine Auswahl bekomme. Es gibt offensichtlich vier Möglichkeiten, wie ich die Methode "ToString" verwenden kann. Jetzt kann ich hier mal durchklicken, da sehe ich, dass die erste Möglichkeit der Methode ist "Ohne Parameter" und die zweite nimmt dann so eine "IFormatProvider", die dritte nimmt einen String, der ein Format angibt und die Vierte nimmt gar zwei Parameter an. Daran können Sie sehen, dass es offensichtlich möglich ist, in C# verschiedene Versionen ein und derselben Methode zu schreiben, die eben verschiedene Parameter annehmen. Das kann man natürlich dann auch selbst mit eigenen Klassen machen. Das sei also jetzt hier eine Klasse und dann kann ich hier die Methode "ToString" z.B. überschreiben. (Tippgeräusche) Aber zusätzlich zu dieser Methode "ToString" kann ich jetzt zusätzliche, weitere ToString-Methoden definieren. (Tippgeräusche) Das wäre also z.B. so eine zweite Möglichkeit. Damit steht eben auch meiner eigenen Klasse diese Möglichkeit zur Verfügung, dass man von einer Methode verschiedene Varianten abrufen kann. (Tippgeräusche) Hier sehen Sie also genau jetzt das Gleiche, dass das IntelliSense von Visual Studio mir die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten anzeigt. Das ist also eine sehr praktische Angelegenheit, weil man jetzt für Operationen, die das gleiche tun auch wirklich den gleichen Namen verwenden kann. Dass ich hier nur einen anderen Parameter zur Verfügung stelle, muss ja noch lange nicht heißen, dass diese Operation jetzt etwas komplett anderes wäre, wofür ich hier jetzt einen neuen Namen bräuchte. Was allerdings nicht geht, das ist die Unterscheidung von Methoden nur durch den return-Wert. Also z.B., dass ich jetzt sage... einen Moment mal, ich habe jetzt hier eigentlich einen Fehler begangen, (Tippgeräusche) das hätte der Compiler überhaupt nicht akzeptiert. Wenn ich jetzt z.B. sage, ich habe jetzt hier, was natürlich kompletter Blödsinn ist, eine "ToString"-Methode, die mir ein Integer zurück gibt (Tippgeräusche) und die gleiche Parameterliste hat, wie diese Möglichkeit von "ToString" und das kann der Compiler nicht akzeptieren. Es sagt mir dann, diese Klasse C1, die hat schon ein Mitglied, das "ToString" heißt und das dieselben Parametertypen hat. Ich kann Methoden nicht nur allein am Rückgabewert unterscheiden. Jetzt muss ich noch mal zurück. Die beiden "ToString"-Methoden unterscheiden sich jetzt anhand der Parameterliste und natürlich könnte ich auch hier etwas anderes zurückgeben, also z.B. so. Wenn ich das kompiliere, dann ist der Compiler happy, die Methode heißt "ToString". Gibt jetzt nicht so viel her, aber bei anderen Operationen ist es durchaus denkbar, dass man da irgendetwas anderes zurück gibt, um eben einer anderen Situation gerecht zu werden. O.K., das war es soweit zum Überladen von Methoden.

Visual C# 2012 Grundkurs

Schreiben Sie eigene Programme in C# und lernen Sie dazu alle Schlüsselwörter und die meisten Konstrukte kennen, um sicher mit dieser Programmierspreche umzugehen.

7 Std. 1 min (44 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!