Photoshop CC für Profis

Metadatenvorlagen erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Vorlagen können Sie Ihre Bilder im Handumdrehen mit Metadaten versehen, die Sie als Urheber ausweisen oder detailliertere Informationen zum Fotoshooting bieten.

Transkript

Nehmen wir einmal an, Sie waren mit mehreren Leuten auf einer Foto-Tour und Sie haben Fotos von verschiedenen Kameras und Fotografen, dann möchten Sie diese entsprechend kennzeichnen. Wer hat was fotografiert, und wenn Sie auch Ihre Fotos weitergeben möchten, zum Beispiel im Internet oder sonst wo, dann sollte es nach Möglichkeit in der Datei stehen, auf wen die Dateien zurückgehen und bei wem das Urheberrecht liegt. Damit Sie das nicht unnötig kompliziert haben, können Sie in Adobe Bridge, in der ich mich jetzt befinde, eine sogenannte Metadatenvorlage anlegen, die Sie dann automatisch beim Import der Bilder oder auch nachträglich hier zuweisen können. Und ich möchte mit Ihnen gemeinsam einmal eine Metadatenvorlage hier erstellen. Das können Sie auf verschiedene Art und Weise machen. Einmal finden Sie die entsprechenden Befehle hier bei "Werkzeuge - Metadatenvorlage erstellen" bzw. "Bearbeiten". Hier können Sie dann die fertige Metadatenvorlage anhängen oder ersetzen bei den markierten Bildern. Die genau gleichen Werkzeuge finden Sie auch im Metadatenpanel, denn da werden Sie später auch die Angaben finden und zwar in den IPTC-Eigenschaften. Wenn Sie herunter scrollen, die sind versteckt, wir haben wenig Platz hier, ich werde etwas mehr Platz machen. "Dateieigenschaften", hier IPTC Core, und da haben wir verschiedene Angaben und die können Sie jetzt füllen. Bei mir ist ein Copyright eingestellt, obwohl Copyright im Deutschen keine Rolle spielt. Nehmen wir den gleichen Begriff, der in der Bridge voreingestellt ist. In Deutschland meint das Gleiche, das Urheberrecht. Auf die rechtlichen Feinheiten will ich gar nicht eingehen, auf jeden Fall möchte ich mit Ihnen so eine Vorlage erstellen. Dafür gehen Sie entweder hier oben in die "Werkzeuge" oder hier in das Menü der Metadatenpalette und gehen auf "Metadatenvorlage erstellen". Und die können Sie gerade nennen, ich nenne meine jetzt einmal "Olaf Giermann Tutorials", und möchte ich die Bilder "taggen", die ich für Tutorials freigeben möchte, die dann auch weitergegeben werden von Video2Brain an Sie beispielsweise. Mit denen die Rechte eingeschränkt werden so dass diese nur für private Lernzwecke dienen. Dann können Sie hier den Ersteller dieser IPTC Nachricht eingeben, das bin in diesem Fall nun ich. Das ist nicht so wichtig wer das gemacht hat. Hier können Sie dann noch die Adresse, Stadt und Ort und so weiter eingeben. Eine Überschrift können Sie hier eingeben oder eine Beschreibung oder auch Stichwörter zuweisen lassen. Beispielsweise wie hier Ausgangsmaterial, und sagen wir einmal, Fotos und Videotraining und natürlich Video2Brain. So das soll nicht groß sein, und das auch nicht. Und dann gehen Sie im Prinzip jetzt von oben nach unten diese einzelnen Punkte durch, und Sie sehen hier ist jetzt bereits dieser Copyright-Vermerk drin und wenn der Bestandteil sein soll dieser Vorlage, dann muss hier ein Häkchen gesetzt werden. Immer da, wo Sie reinschreiben, wird automatisch das Häkchen gesetzt. Wenn jetzt, wie hier, im Vornherein etwas übernommen wird, was in einer anderen Metadatenvorlage enthalten ist, dann müssen Sie explizit hier diese Häkchen setzen. Hier ist der Copyright-Status und da können Sie auswählen "Public Domain" oder "Unbekannt". Ich würde eingeben, wenn das Ihre Fotos sind, "Durch Copyright geschützt". Dann können Sie Nutzungsbedingungen eintragen. Da schreibe ich jetzt einfach einmal rein "Nur für private Lernzwecke". Und das ist im Prinzip schon das Wichtigste. Wir können in die Extensions reinkucken. Da können Sie eine Menge eingeben. Alles Mögliche. Hier können Sie die Fotomodelle beschreiben Also wenn Sie ein bestimmtes Fotomodell öfters fotografieren, dann können Sie hier die ganzen Angaben eingeben dazu und dann später mit einem Klick, die Metadatenvorlage zuweisen. Das würde ich dann aber nicht unbedingt in die grundlegende Vorlage miteinbeziehen, sondern mir eine extra Vorlage für die einzelnen Models, für die einzelnen Szenen, vielleicht für einzelne Anlässe, die Sie immer wieder fotografieren. Da können Sie dann einzelne Metadatenvorlagen erstellen und diese dann entsprechend kombinieren, da oben da gibt es den Punkt "Metadatenanhänge wählen". Also wenn Sie das benutzen, dann wird eine Metadatenvorlage durch die andere ergänzt. Wenn Sie "Ersetzen", dann wird natürlich alles ersetzt und damit überschrieben.Die anderen Punkte - "Dicom" usw. - sind eher für medizinische Zwecke. Hier wird nach dem Namen des Patienten gefragt. Das spielt für die meisten von uns nicht so die Rolle. Bei Video können Sie ebenfalls Angaben machen und hier für mobile Shockwave Formate, Audio und GPS können Sie einkopieren, wenn Sie es möchten. Wenn Sie an einer bestimmten Location fotografiert haben, gehen Sie beispielsweise zu Google Maps und googeln die Position, und dann können Sie direkt die Breite und Länge reinkopieren und auch die Höhe des Meeresspiegels, und damit hätten Sie die Daten hier mit Ortsdaten versehen. Aber für unseren Zweck soll das hier einmal so reichen. Das wäre jetzt einmal eine Metadatenvorlage. Ich gehen jetzt auf speichern und das war es auch schon. Und die kann ich zuweisen. Ich mache das einmal an einem Beispiel. Ich suche mir hier einmal mal schnell ein paar Bilder heraus. Ich nehme mal die und nehmen wir JPEG's. Da müsste ganz unten ein Ordner sein, genau. Da ist er ja schon. Diesen ziehe ich mir einmal auf die Bridge. Das sind jetzt nicht meine Fotos. Die gehören einem anderen und das müsste man auch sehen, dass hier im Core jemand anderes drin steht. Copyright-Vermerk ist "Paco Roger". Der Copyright-Status ist unbekannt und ich werde einmal diese acht Bilder auf den Schreibtisch kopieren, damit wir die Vorlage einmal zuweisen können. Dann gehe ich jetzt, in der Bridge, ebenfalls auf den Schreibtisch und habe dann da meine acht Bilder, die ich mir jetzt einmal geklaut habe ganz frech aus den Rohmaterialien aus Video2Brain und da kann ich jetzt die Metadatenvorlage zuweisen, die ich erstellt habe. Ich markiere die Bilder, wenn sie nicht schon markiert sind und gehe auf Werkzeuge "Metadaten ersetzen - Olaf Giermann Tutorials", und das war es. Wenn wir jetzt einmal schauen, dann wurde das gleich einmal aktualisiert, im IPTC Core, und haben als Ersteller "Olaf Giermann", als Ersteller der Beschreibung, nicht als Ersteller dieser Fotos. Dann haben wir Stichwörter, die wir in der Vorlage hatten und den Copyright-Vermerk und den Copyright-Status. So können Sie natürlich auch eine leere Vorlage erstellen und diese dann zuweisen. Wenn Sie bspw. diese Angaben einmal löschen möchten. Ansonsten müssten Sie hier reingehen und jede Einzelne löschen, also jede anklicken, "Entfernen" drücken und "OK". Aber das würde dann entsprechend lange dauern und dann ist es einfacher eine leere Formatvorlage anzulegen, also eine Metadatenvorlage und diese dann direkt zuzuweisen. Diese Bilder sind nicht meine, deswegen lösche ich die wieder. Sie haben gesehen, wie man die einfach zuweisen kann, und das Ganze geht natürlich auch direkt schon beim Import von einer Kamerakarte.

Photoshop CC für Profis

Erleben Sie live, wie Sie die aktuellen Möglichkeiten der Bildbearbeitung und Optimierung in Photoshop CC nutzen und mit gewitzten Techniken eine bessere Bildqualität erreichen.

7 Std. 40 min (73 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!