Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop: Verflüssigen

Mesh-Optionen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Mesh-Optionen sollten Sie kennen – auch wenn diese heutzutage nicht mehr ganz so bedeutsam sind wie früher.
03:46

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen einmal erläutern, was es mit den Mash-Optionen auf sich hat. Und zwar mit diesen hier: "Gitter laden", "Letztes Gitter laden" und "Gitter speichern". Sie wissen ja, dass man hier sich ein Gitter einblenden lassen kann und zwar das Verzerrungsgitter. Und wenn Sie hier Verzerrungen vornehmen, dann verzerren Sie zum einen das Gitter und zum anderen wird bei einem Klick auf "OK", dieses Gitter auf die Pixel übertragen und diese werden dann entsprechend verschoben. Ja, früher war diese Option einmal sehr, sehr wichtig. Also "Gitter speichern" und "Giiter laden", weil der Filter wirklich sehr langsam war. Heute, das sehen Sie hier, können Sie eine Pinselspitze bis zu einer Größe von 15000 Pixel benutzen und das Ganze hier live und in Echtzeit, dank Unterstützung durch die Grafikkarte bewegen. Also im Prinzip haben Sie heute keine Performance-Probleme mehr mit diesem Filter. Das geht alles in Echtzeit. Und früher hat man sich dann oft so geholfen, dass man die Datei dupliziert hat. Diese Datei, also das Duplikat, dann verkleinert hat und diese verkleinerte Kopie, dann mit dem Verflüssigen-Filter bearbeitet. Ja, und nach dem Abschluss dieser Bearbeitung und bevor man hier auf "OK" geklickt hatte, konnte man hier das Gitter speichern. Und das geht natürlich immer noch. Sie können das Gitter speichern und dann auf andere Bilder anwenden. Und früher hat man das halt so gemacht, man hat das große Bild geladen, also das Original, dann hier im Verflüssigen-Filter das Gitter geladen, ja, und dann auf "OK" geklickt und dann hat man den Filter erst mal rechnen lassen. Das war dann auch egal. Heute ist das natürlich ein bisschen langsam. Aber diese Funktion ist dennoch praktisch, denn Sie können hier vor allem auch das letzte Gitter laden. Nehmen wir mal an, Sie haben hier einige Änderungen durchgeführt, das Ganze ein bisschen schmäler gemacht, hier die Proportion vielleicht etwas variiert und so weiter und dann haben Sie auf "OK" geklickt und haben verschiedene Ebenen im Bild, so wie hier. Also das ist vorher, das ist nachher und darüber habe ich jetzt eine Kopie und die gefällt mir eigentlich recht gut. Und die gefällt mir vor allem im Vergleich gut, wenn ich mal weiter reinzoome, weil hier der Ölfarbe-Filter angewendet wurde. Ja, aber jetzt fehlt hier diese Verzerrung. Und das Schöne ist jetzt, mit dem Verflüssigen, können Sie direkt das letzte Gitter laden. Also ich rufe den Filter nochmal auf über "FilterVerflüssigen" und dann können Sie hier auf "Letztes Gitter laden" klicken und dann wird sofort dieses Gitter geladen und diese Verformung angewendet. Und das geht nicht nur bei Bildern wie diesen, sondern ist vor allem auch praktisch, wenn Sie Masken nachträglich verändert haben und auf diese Masken eine bestimmte Verflüssigung anwenden möchten. Dann können Sie hier das Gitter, das letzte Gitter anwenden, oder Sie können auch ein Gitter vorher speichern und dann laden. Das wäre dann der lange Weg. Ja, und so die Maske dann ebenfalls optimieren. Und bei einer Maske, da haben Sie keine Grafikkartenunterstützungen, da dauert das dann natürlich entsprechend länger und deshalb ist es eine gute Idee hier über diese Gitteroption zu gehen. Ja, und wenn ich jetzt auf "OK" klicke, dann habe ich hier in beiden Ebenen die gleichen Verflüssigungsänderungen. Und ja, dafür ist diese Option sehr gut, auch wenn Sie eine Reihe von Landschaftsfotos beispielsweise haben, die Sie vor dem Stativ aufgenommen haben, bei denen Sie dann vielleicht den etwas welligen Hintergrund in einem Foto begradigt haben, ja, da können Sie einfach dann hier das Gitter speichern und auf die anderen Bilder in gleicher Weise anwenden. Ich denke mal, so häufig werden Sie diese Optionen, diese Gitteroptionen, heutzutage nicht mehr benötigen, aber behalten Sie sie im Hinterkopf, denn vielleicht sind Sie ja mal in der einen oder anderen Situation sehr hilfreich.

Photoshop: Verflüssigen

Erfahren Sie, wie der Verflüssigen-Filter in Photoshop funktioniert – von der leichten Beautyretusche über extreme Comic-Charaktere bis hin zum eckigen Apfel ist alles möglich.

2 Std. 34 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!