Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop: Bilder schärfen und stilisieren

Menü vereinfachen und anpassen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um schneller und komfortabler arbeiten zu können, blenden Sie einfach die nicht-benötigten Befehle im Photoshop-Menü aus.
03:19

Transkript

Wenn Sie mal durch das Menü scrollen in Photoshop, dann sehen Sie sehr viele Befehle und ich weiß nicht, ob Sie alle kennen oder wirklich alle nutzen, wahrscheinlich brauchen Sie die meisten davon nicht. So geht es mir beispielsweise auch bei den Filtern und bei den Scharfzeichnungsfiltern – um beim Thema zu bleiben – brauchen Sie oder auch ich auf keinen Fall diese drei Befehle: Konturen scharfzeichnen, Scharfzeichnen und und Stärker scharfzeichnen. Diese drei Befehle – das sehen Sie an den drei Punkten, die da fehlen – haben keinen nachgeschalteten Dialog, die werden also einfach angewendet und machen irgendwas, auf das Sie keinen Einfluss haben. Natürlich haben die einen Scharfzeichnungseffekt und wenn der Ihnen gefällt, dann können Sie diese Befehle gerne auch nutzen. Ich persönlich denke, dass ich dadurch zu viel Kontrolle an Photoshop abgebe und die Ergebnisse gefallen mir in der Regel auch nicht. Ich empfehle Ihnen auf jeden Fall anstelle dieser drei Befehle, zum Beispiel den Befehl Unscharf maskieren… oder oder den Selektiven Scharfzeichner… zu benutzen. Damit das Ganze etwas übersichtlicher wird, wenn Sie keine Shortcuts benutzen, um diese Filter aufzurufen, sondern wirklich über das Menü gehen, würde ich Ihnen empfehlen, diese unnützen Befehle einfach auszublenden. Das machen Sie über Bearbeiten und dann gehen Sie ganz runter auf den Punkt Menüs… und da müssen Sie jetzt einfach im entsprechenden Dialog, den ich mir hier gerade herüberziehe, in das Filtermenü gehen. Sie sind jetzt hier unter Menüs Anwendungsmenüs und dann scrollen Sie einfach soweit herunter, bis Sie die Scharfzeichnungsfilter sehen. Die kommen jeden Moment, da sind sie auch schon. Dann müssen Sie einfach nur das Auge davor rausnehmen, also vor Konturen scharfzeichnen, vor Scharfzeichnen und vor Stärker scharfzeichnen und dann werden diese im Menü nicht mehr angezeigt. Sie können das speichern unter einem neuen Namen, denn die Photoshop-Standards haben Sie damit ja geändert. Ich speichere das hier mal unter den eigentlichen Menüanpassungen, also unter dem gleichen Namen, den ich schon gemacht habe, gebe ich hier ein aktuelles Datum ein, damit ich immer weiß, wann ich das gemacht habe, und klicke hier auf Sichern. Damit ist das jetzt gesichert und was Sie noch machen können, ist beispielsweise Ihre favorisierten Filter farblich hervorzuheben. In diesem Falle wollen wir sehr gerne und sehr oft die Scharfzeichnungsfilter benutzen, also werde ich hier mal als Farbe Blau hinzufügen hinzufügen für die Scharfzeichnungsfilter und auch im Untermenü könnten Sie natürlich für diese Filter hier Farben festlegen, zum Beispiel Verwacklung reduzieren - das nutze ich ausschließlich über das Menü, weil ich das nicht so oft brauche – könnte ich grau hinterlegen, damit das besser zu sehen ist. Dann schauen wir uns das Ganze mal an, ich klicke hier auf OK und gehe dann in das Filtermenü. Da sehen Sie, die Scharfzeichnungsfilter sind jetzt blau hervorgehoben – wunderbar – Scharfzeichnungsfilter und Verwacklung reduzieren ist ebenfalls hervorgehoben. So können Sie sehr schnell durch das Menü rasen und direkt die passenden Punkte finden. Wenn Sie dann doch mal einem Bekannten zeigen möchten, warum man diese versteckten Befehle überhaupt gar nicht braucht, dann können Sie diese trotzdem einblenden, indem Sie auf Alle Menübefehle einblenden klicken. So, dann sind die auch wieder da und dann können Sie das testweise anwenden. Genau so können Sie sich auch andere Filtergruppen hervorheben, beispielsweise „Sonstige Filter Hochpass…, der in diesem Videotraining ebenfalls eine große Rolle spielen wird.

Photoshop: Bilder schärfen und stilisieren

Lernen Sie, wie Sie Schärfe und Details Ihrer Bilder mit Photoshop optimieren. Schärfen Sie vor der Bearbeitung oder gezielt für die Ausgabe, und heben Sie Details kreativ hervor.

4 Std. 6 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!