Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

TYPO3 Neos Grundkurs

Menü mit speziellem Einstiegspunkt

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie, wie Sie mittels Eel und FlowQuery Menüführungen mit speziellem Einstiegspunkt gestalten.

Transkript

Manchmal benötigt man Menüführungen, die losgelöst sind von der Hauptmenüführung und nur spezielle Seiten ausgeben sollen, wie beispielsweise hier im Footer zu sehen, die Impressum- und die Kontaktseite. Wir wollen nun ein Menü mit einem speziellen Einstiegspunkt festlegen und dazu legen wir uns zunächst im Back-End eine neue Seite an. Diese soll vom Typ "Shortcut" sein und "Allgemeines" heißen. Platziere die Seite am Ende des Seitenbaums, allerdings nur der Übersicht halber. Diesen Shortcut verstecken wir. Er soll nicht Teil der Hauptmenüführung sein. Ich wähle also rechts im Inspector "Hide in menus", klicke auf "Apply". Als nächstes lege ich dort zwei Unterseiten an, zum einen "Impressum" und zum anderen die Seite "Kontakt". Ich veröffentliche noch die Inhalte des Workspace und wechsle in mein TypoScript. Wir legen nun wieder ein neues Menüobjekt an. Ich kopiere dazu das Hauptmenü und benenne es mit "footerMenue". Dieses ist ebenfalls vom Typ "Menü", allerdings brauchen wir hier kein entryLevel, da wir nicht grundsätzlich aus der ersten Ebene abholen wollen, sondern eben einen speziellen Einstiegspunkt definieren möchten. Hierfür greifen wir auf Eel zurück beziehungsweise FlowQuery. Es gibt im Menüobjekt die Eigenschaft "startingPoint" und hier kann ich mit einem Ausdruck spezielle Seiten abholen. Zunächst notiere ich die Syntax für Ausdrücke, also Eel mit "q(site)" hole ich mir die Website ab und möchte mit "children" nur die Seite "allgemeines" haben. "allgemeines" muss in einfachen Anführungszeichen stehen und mit ".get(0)" erhalte ich die Kindelemente. Ich speichere die Datei und wir sehen noch einmal kurz im Back-End nach, woher ich diesen Bezeichner "allgemeines" habe. Wenn ich die Seite "Allgemeines" auswähle, sehe ich auf dem Tab bei dem Stift das "URL path segment". Über dieses kann ich auch in TypoScript das Objekt abholen. Als nächstes müssen wir das Footer-Menü noch an die Page übergeben. Ich kopiere das Footer-Menü ebenfalls nach "parts", definiere hier eine Variable "footerMenue". Eine Sache dürfen wir nicht vergessen, wir müssen noch das Template ändern. Für das Footer-Menü wollen wir ebenfalls eine eigene Datei anlegen, benenne diese mit "FooterMenue" und lege die Datei unter "TypoScriptObjects" ab. Ich habe hier bereits das fertige Template. Wir binden zunächst den "namespace neos" ein, um Zugriff auf den LinkViewHelper aus Neos zu bekommen. Wir haben an der Stelle ein reguläres HTML-Tag. Mit "for" iterieren wir über alle Elemente, die wir aus dem TypoScript-Element bekommen haben. Das Array heißt "items" Wir legen jedes einzelne Element in einen Bezeichner namens "item" ab und wir definieren einen Iterator mit "iteration" namens "i". Über den erhalten wir Status, Auskünfte zum aktuellen Item, das durchlaufen wird. Mit "neos:link.node" holen wir uns den Link, wir übergeben über "node" den Knoten, der verlinkt werden soll und mit "if" prüfen wir über den Iterator, ob es sich um das letzte Element handelt. Wenn es sich nicht um das letzte Element handelt, wollen wir nach dem Link das Pipe-Symbol einfügen, hier als HTML-Entity zu sehen. Ich speichere die Datei und wir müssen nun noch den Bereich in unserer "Standard.html" einfügen. Dazu kopiere ich mir "parts.hauptmenue" und ersetze die Menüführung hier im Markup. Wenn ich nun speichere, Roots.ts2 noch speichere, also hochlade gleichzeitig, und das Front-End nun öffne und wir alles richtig gemacht haben, sollten wir die verlinkten Seiten im Footer sehen. Offensichtlich haben wir hier noch ein kleines Problem. Ich kontrolliere noch einmal, ob ich irgendwo einen Tippfehler habe. An der Stelle muss es natürlich nicht "parts.hauptmenue", sondern "footerMenue" heißen. Wenn ich nun speichere und das Front-End neu lade, sehen wir auch unser Footer-Menü. Zum Beweis: Klicke ich auf "Impressum", landen wir auf der Impressumsseite, klicke ich auf "Kontakt", landen wir auf der Kontaktseite. Können also über "startingPoint" einen speziellen Einstiegspunkt festlegen und bestimmte Seiten abholen, ohne dass wir eine generische Angabe tätigen.

TYPO3 Neos Grundkurs

Entdecken Sie die Konzepte und grundlegenden Technologien des modernen Content Management Systems und sehen Sie, wie Sie eigene Projekte starten.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!