Python lernen

Mengen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mengen bedeuten eine ungeordnete Zusammenfassung von bestimmten wohlunterschiedenen Dingen. Der Datentyp set dient in Python zum Erstellen einer derartigen ungeordneten Sammlung von Elementen.
04:52

Transkript

Es gibt in Python auch ungeordnete Mengen. Das heißt, da werden einfach zusammengehörige Informationen in einer gemeinsamen Struktur verwaltet, ohne dass die Reihenfolge eine Rolle spielt man nennt so etwas auch einen Set. Wenn ich eine solche Menge anlege, dann mache ich das mit der Funktion "set". Und wenn wir die jetzt ausgeben, dann werden Sie sehen, dass das eine leere Menge ist. Im Sinne der Mengenlehre, tatsächlich dieser mathematischen Mengenlehre. Ich lege mal eine zweite Menge an und benutze diese Funktion "set" so, dass ich hier einen Parameter angebe. Und auch die gebe ich mal aus und ich nehme an, es wird ganz überraschend sein, was das Ergebnis ist. Sie sehen, dass die einzelnen Buchstaben dieses sequentiellen Datentyps nämlich des Strings hier in der Menge enthalten sind, aber in einer eher zufälligen Reihenfolge, das ist aber auch genau der Sinn und Zweck von so Mengen. Die Reihenfolge spielt überhaupt keine Rolle, es geht nur darum die Informationen zusammen zu verwalten. Jetzt muss man allerdings mit dieser Menge in irgendeiner Form umgehen können. Und es gibt zum Beispiel die Methode "add", um einer Menge irgendetwas hinzuzufügen, zum Beispiel eine Zahl und von daher ist diese Menge also erweiterbar mit der Methode "clear" wird die komplette Menge geleert, nicht gelöscht. Sie sehen, das ist jetzt eine leere Menge. Die Methode "pop" liefert das erste Element aus einer Menge. Das heißt, wenn ich mal die Methode "pop" aufrufe, bevor ich dieses "clear" mache, bekomme ich das erste Element in dieser Menge und dieses wird danach entfernt, aus der Menge. Und Sie sehen hier, das Elementar war ja das erste in der Menge, mit "pop" wurde es entfernt und dann wurde mit "clear" die Menge geleert. Aber da die Menge wirklich explizit ungeordnet ist, kann man nie genau sagen, was das erste Element in der Menge ist. Nun gibt es auch Methoden um Längen zu vergleichen. Es gibt eine Methode Differenz, wobei man die Differenz zwischen, zwei Mengen ermitteln kann, mit einer "remove"-Methode kann man ein Element entfernen, wenn es vorhanden ist, andernfalls gibt es einen Fehler. Man kann Teilmengen bestimmen und so weiter. Also das entspricht wirklich sehr stark dem, was man früher in der Grundschule oder Mengenlehre gelernt hat. Nun gibt es zum Anlegen einer Menge noch eine Kurznotation, die sehr stark an ein Dictionary erinnert, weil man geschweifte Klammer nimmt, aber man gibt eben keinen "key" an. Und Sie sehen, dass ich jetzt hier eine Menge mit zwei Werten drin habe, auch hier die Reihenfolge ist zufällig. Mengen gehören eher zu den nicht ganz so wichtigen Datentypen mit mehreren Elementen in Python, aber es gibt dafür garantiert auch nützliche Anwendung.

Python lernen

Lernen Sie Syntax, Konzepte und Sprachelemente der praktischen Programmiersprache Schritt für Schritt kennen.

3 Std. 41 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!