Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Access: Clevere Endlosformulare

Mehrfachauswahl zu transparenter Schaltfläche gruppieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nur mit Tricks ist es möglich, aus zwei übereinanderliegenden Elementen eine einheitlich funktionsfähige, transparente Schaltfläche aufzubauen. Lernen Sie in diesem Film die dazu erforderlichen Schritte kennen.

Transkript

Um jetzt die verbesserte Version zu zeigen, werde ich nicht die gleiche Schaltfläche benutzen, denn es gibt hier drei Datumsfelder. Also, das "Bedruckt" bleibt ein reines "Edit"-Feld und ich kümmere mich jetzt um das "Geklebt". Dabei kann ich natürlich die Vorarbeit schon mal nutzen, also das so markierte mit Strg+C, Strg+V kopieren. Sie sehen, dass dieses Feld nicht Teil des Layouts ist. Ich werde es jetzt mal mit gedrückter Maustaste hier seitlich anbauen. Dann kann ich es wieder ein klein bisschen schmaler machen. Und dann muss ich es erstmal ordentlich benennen, also hier heißt es dann "edtGeklebt" und entsprechend hier der Text, der wechselt, bezieht sich auf das "DatumGeklebt". Da muss man immer aufpassen, dass man nicht "Beklebt" und "Geklebt" oder so was verwechselt. Hier gibt es immerhin erstens, Unterstützung durch Intellisense und zweitens, Fehlermeldung, wenn das falsch ausgeführt wird sozusagen. Und dann schreibe ich "Kleben" bzw. "Geklebt". Und nach dem "OK" kann ich schon mal gucken, ob es funktioniert. Nein, ich sollte vorher die bedingte Formatierung prüfen, die ist nämlich auch noch falsch. Da steht auch noch "Bedruckt". Da gibt es sozusagen noch einen Fehler mehr. Wenn Sie hier die Gänsefüßchen statt der eckigen Klammern eingeben oder vergessen, die eckigen Klammern einzugeben, dann passiert gar nichts. Hier ist es noch ärgerlicher, wenn Sie jetzt ein ungültiges, nämlich nicht vorhandenes Feld nehmen, sich hier vertippen, statt "Beklebt" "Geklebt" oder umgekehrt schreiben, dann gibt es nicht mal eine Fehlermeldung. Es passiert einfach gar nichts. Also ist mein erster Test, ob es denn überhaupt funktioniert. Das sieht soweit schon mal gut aus. Es tut noch nichts. Es ist nur die Optik von hier. Ich kann also rein klicken, da passiert noch nichts. Und es ist ja auch noch keine Schaltfläche drauf. Das kommt jetzt, also im Entwurf. Da folgt die Schaltfläche, hier in der Entwurfs-Registerkarte einfach auf Schaltfläche. Ich lege die erstmal ein bisschen hier unterhalb hin. Den Assistenten brauchen wir nicht, kann ich direkt abbrechen. Und die kriegt jetzt erstmal einen vernünftigen Namen, "btnGeklebt", keine Beschriftung. Und ich kann hier das "Design verwenden" schon mal ausschalten. Die ist also im Moment einfach erstmal grau. Wenn ich jetzt versuche, die hier an der Kante zu nehmen und da drauf zu schieben, sehen Sie schon an diesem kleinen rosa Balken, das geht gar nicht. Ich kann in einem Layout nicht zwei Elemente aufeinander legen. Ich lasse Sie also hier unten liegen und hole jetzt umgekehrt diese Textfläche aus dem Layout raus. Markiert ist sie schon, "Layout entfernen". Davon sieht man erstmal nichts, ich schiebe die mal daneben. Die ist jetzt wieder frei. Jetzt kann ich die auch übereinander legen. Ich mache das mal so ein bisschen lieblos zu groß. Soweit alles gut, aber sobald ich die beiden nehme, auch wenn die jetzt ordentlich aufeinander liegen, versuche die da wieder rein zu legen, dann wird das Layout dafür sorgen, dass sie in zwei getrennten Zellen nebeneinander liegen. Das ist chancenlos. Ich schiebe die schon mal ein bisschen besser aufeinander, damit es nicht ganz so daneben ist. Die liegen jetzt also schön aufeinander, aber das würde ich verlieren, sobald ich sie da auch nur zu dicht dran schiebe. Ich markiere jetzt wieder beide, einfach gedrückt halten, hier so ein bisschen reinfahren und loslassen. Dann sieht man in der Mehrfachauswahl leider nicht wie viele. Da nutze ich jetzt einen offensichtlich ziemlich unbekannten Befehl, der eigentlich auch keinen sonstigen Wert mehr hat, nämlich hier versteckt, das Gruppieren. Gruppieren macht das, was es verspricht. Beide Elemente sind jetzt eine Gruppe. Ich kann außerhalb klicken, eins anklicken und es sind wieder mehrere markiert. Und gruppierte Elemente werden freundlicherweise nicht vom Layout gefressen sozusagen. Das greift die nicht und baut die bei sich ein, die kann ich da irgendwo rumliegen lassen. Die kann ich jetzt also in Ruhe ungefähr dahin legen, wo ich sie haben will, und muss jetzt mit Strg+Pfeil-Tasten das so ein bisschen feinjustieren. Das ist der Nachteil, den ich jetzt habe. Die werden also nicht mit dem Layout in der Größe verändert und verschoben, aber dafür können sie wenigstens aufeinander liegen. Und jetzt muss ich die Schaltfläche selber noch durchsichtig machen. Also, im Moment sieht es etwas unschön einfach so aus. Die Schaltfläche reagiert zwar, noch kein Mauszeiger, der kommt noch, aber die ist nicht durchsichtig. Also, im Entwurf die Schaltfläche alleine markieren. Die hat ja rechtzeitig einen Namen gekriegt, sonst stünde da "Schaltfläche 122" oder so. Und die mache ich jetzt transparent. Achtung, dieses transparent! Nicht etwa die Hintergrundart auf transparent, das hilft nichts, sondern die ganze Schaltfläche muss transparent werden. Das kann ich hier einfach mit Doppelklick umschalten. Und Sie haben es eben schon gesehen, der Cursor ist noch nicht korrekt. Den muss man hier noch umschalten, dass er auch den Mauszeiger nimmt. Und dann kann ich hier einmal testen. Das ist fast fertig, um es mal so zu formulieren, sieht gut aus, tut aber nichts. Also, ich habe die Maushand, ich kann hier auch gerne drauf klicken, aber mehr passiert nicht. Und deswegen muss ich jetzt wieder in "Entwurf" wechseln und den Button "Geklebt" bei den Ereignissen, die beim Klicken Prozedur zuweisen, ich mache hier einfach einen Doppelklick drauf, damit dieser Eintrag erfolgt und ich bei den drei Pünktchen im VBA-Code bin. Und er macht das Gleiche wie eben auch, also das kann ich kopieren und da oben hinschieben mit gedrückter Strg-Taste. Der einzige Unterschied ist, er bezieht sich nicht auf das "BedrucktDatum", sondern auf das "GeklebtDatum". Und schon bin ich fertig. Das sollte ich natürlich mit Alt+F11 im Formular erstmal testen. Also, ich kann hier "Kleben" einschalten, "Kleben" wieder ausschalten. Und der Unterschied zu dem daneben, der das technisch ja auch macht, ist, dass es sich wie eine Schaltfläche anfühlt, weil da eine richtige Maushand zu sehen ist. Der Versuch übrigens, hier noch einen schönen, schrägen Rahmen dran zu machen, so ein bisschen 3D-Effekt, wie Schaltflächen das früher mehr hatten, der funktioniert nicht mit bedingter Formatierung. Denn die bedingte Formatierung kann zwar die Schriftfarbe und die Flächen-Hintergrundfarbe ändern, aber nicht den Rahmen. Und der Rahmen wäre also auch in diesem Zustand dort, ich könnte also nicht eine Schaltfläche hier sichtbar machen und hier bspw. den Text weglassen, als ob da gar keine Schaltfläche sei. Deswegen muss ich mich auf diese flachen Schaltflächen beschränken, soweit ich nicht weitere Tricks anwende. Aber es fühlt sich wenigstens für den Benutzer wie eine richtige Schaltfläche an.

Access: Clevere Endlosformulare

Entwerfen Sie Endlosformulare in Access, bei denen die Schaltflächen je nach Inhalt des Datensatzes unterschiedlich sind.

1 Std. 3 min (13 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!