Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Mehrere Unterformulare in einem Hauptformular

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit die Benutzer alle Informationen möglichst auf einen Blick erfassen können, werden hier die Unternehmensdaten in mehreren Unterformularen gleichzeitig dargestellt.

Transkript

Ich habe hier vier Formulare, nähmlich das Unternehmen selber, seine Umsätze, seine Niederlassungen und über seine Niederlassungen seine Mittarbeiter. Diese vier Formulare hängen, mehr oder weniger direckt, mit dem Unternehmen zusammen. Und eine gute Datenbank zeigt sie natürlich auch möglichst gemeinsam. Also erstelle ich jetzt ein Überblickformular. Das kann eine Datenbindung haben, muss es aber nicht. Wir können aber gerne erst einmal so anfangen. Also, ich erstelle basierend auf der Tabelle Unternehmen ein neues Formular und ich mache erst einmal einfach ein Standartformular. Ein klick hier und dann ein bischen Nacharbeit. Also, in der Entwurfsansicht kann ich hier schon wieder löschen. Dieses Layout als ganzes markieren, damit ich beim anordnen den Abstand zwischen den Störelementen auf schmal stellen kann. Das ganze darf ruhig auch ein klein bischen schmaler werden. Und dann schiebe ich es ein bischen in die Ecke. Das muss gleich kompackter werden. Und ich kann es schon einmal speichern. Es wird heißen FRM Unternehmen Überblick. Das ist jetzt Geschmackssache, ob Sie FRM Überblick Unternehmen schreiben, dann haben Sie alle Überblick-Formulare zusammen, oder ob Sie schreiben FRM Unternehmen Überblick, dann haben Sie alle Unternehmensformulare sprachlich zusammen. Letzten Endes wird ein Teil von denen sowieso im Wirklichem Leben weggeblendet. Dann kommt es auch nicht darauf an. Es wird ja noch eine Bedienungsoberfläche geben Jetzt brauche ich am besten nicht dieseshier hereinziehen da muss ich ein paar Korrekturen machen sondern eines von den anderen im Entwurf, um hier den Formularkopf mit Steuerung C rauszukopieren. Das war schon alles Und hier achten Sie darauf, dass es markiert ist. Mit Steuerung V wieder reinzufügen. Das wieder kleiner zu machen und gucken, ob die Breite stimmt. Sie sollten immer darauf achten, dass hier keine Differenz ist, sonst wird nähmlich das Schließen, diese Schließen Schaltfläche mit dem entsprechendem abstand dargestellt. So weit so langweilig sage ich mal. Es kommt jetzt hier noch das Ereigniss des Formulars, nähmlich beim laden, mit dem entsprechendem Code. Also, SetzeFormularKopf me.sfmKopf.form und dann Überblick über das Unternehmen schreibe ich schon einmal, auch wenn es gleich mehrere sind. Und damit bin ich soweit erstmal fertig. Einmal speichern mit Alt F11. Mal gucken was rauskommt. Also hier ist der Unternehmensüberblick. Das sieht soweit erst einmal ganz normal aus. Da ist nichts originelles drinn. Hier ist die Überschrift, ein einziger Datensatz. Jetzt will ich Unterformulare einblenden. Dazu kürze ich hier direckt einmal so ein bischen, damit ich erstens Platz habe und zweitens auch gleich besser sperren kann. Also im Entwurf kann ich jetzt schon einmal hingehen und sagen die Addresse muss ich gar nicht so genau wissen. Das kann weg. Mit der Entfernen Taste Und ganz ehrlich, eigendlich reicht mir auch, wenn ich nur diese beiden Felder habe. Die ID und den angezeigten Namen. Die sind beide nicht veränderlich Das sollten Sie also auch entsprechen optisch transportieren. Das bedeutet aktiv nein gesperrt ja. Und dann ändere ich die Farben so, dass man es erkennen kann. Das darf zumindestens kürzer. So. Das bedeutet auf dem Hauptformular können Sie eigendlich nichts machen. Sie können hier bestenfalls weiteschalten. Das ist durchaus so gemeint. Das heißt auf Deutsch auch, Sie können keinen Schaden anrichten. Es ist eines zum gucken, es wird also mindestens den Datensatzmarkierer verlieren, irgendwann, und die Datensatznavigation auch, aber dafür müssen wir noch ein bischen vorbereiten. Jetzt will ich die Unterformulare da dran binden, damit ich die auf einem Blick habe. Also in der Entwurfsansicht ziehe ich jetzt einfach erst einmal zum Beispiel die Umsätze rein. Relativ lieblos. Die haben da oben in der Ecke Platz. Das wird vor allem ein Platzproblem werden das kann ich Ihnen jetzt schon sagen. Ich lasse den Text noch einmal drüberstehen. Und wenn ich das so ließe, dann hätte ich nur viel Glück, dass es funktioniert Das würde nähmlich bedeuten, dass die Umsetze jetzt für Willi Wichtig angezeigt werden. Ja, es funktioniert. Und da, nur für Testinghoff. Sie sehen im Moment nicht alle, aber haben hier eine überflüssige Überschrift. Also in der Entwurfsansicht. Es funktioniert desshalb, weil das Hauptformular auf einer Tabelle basiert, das Unterformular ebenfalls auf einer Tabelle basiert und beide Tabellen zusammen über referenzielle Integritäten mitteinander verbunden sind. Wenn Sie diese Bedingungen erfüllt haben ist alles in Ordnung, an sonsten sollten Sie einen Blick darauf werfen. Ich habe das Unterformular Element einmal markiert. Es gibt zwar Eigenschaften die heißen verknüpfen nach und verknüpfen von. Verknüpfen von ist ein Element im Unterformular. Umsatz, Unternehmens ID, Refferenz. Und verknüpfen nach ist ein Element des Hauptformulars, der hier nähmlich. Die Unternehmens ID und die beiden werden synkronisiert. Das ist natürlich jetzt erst einmal ein bischen mehr Platz zu sehen und wenn ich das gespeichert habe, können wir das noch einmal im Vergleich gucken. Hier alle Umsätze von Willi Wichtig und wenn ich das Hauptformular weiter schalte alle Umsätze von Testinghoff. Das ist das Konzept, aber sie ahnen es schon wirklich gut zu bedienen ist es noch nicht, vor alem wenn jetzt noch mehr dazu kommen. Da ist vor allem das Platzproblem und die Tatsache, dass hier oben noch etwas übrig ist. Aber Sie sehen schon einmal, in welche Richtung es weiter gehen soll.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Sehen Sie einem erfahrenen Datenbankentwickler über die Schulter und lernen Sie dabei, wie Sie in Access 2013 optimale und perfekt skalierbare Datenbank anlegen und pflegen.

5 Std. 18 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!