Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Premiere Pro CC 2014: Schnitttechniken

Mehrere Schnittkanten auswählen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zusätzlich ermöglicht es Premiere Pro CC, mehrere Schnittkanten mit den Schnitt-Werkzeugen parallel zu bearbeiten. Damit können asynchrone Anpassungen erzeugt werden.
05:06

Transkript

Wir haben bisher immer nur sehr einfache Schnittechniken durchgeführt. Tatsächlich geht es auch komplexer denn man kann hier mehrere Edits anwählen. Wenn ich jetzt hier mit dem Rippel-Edit-Werkzeug draufklicke, Dann sehe ich einen Ripple-Out an allen drei Clips, und kann den jetzt hier durchführen. Tatsächlich ist es aber auch möglich, die Trimm-Art mit der "Alt"-Taste für einzelne Schnitte zu verändern. Beispielsweise mache ich jetzt hier ein Ripple Edit am Out-Punkt, und hier ein Ripple Edit am In-Punkt. Und wenn ich jetzt mit der "Strg"-Taste und den Pfeiltasten das Ganze hier schneide, dann sieht man, dass Bild und Ton entsprechend asynchron bearbeitet wird. Ziehen wir uns das ein bisschen größer und sagen hier auch mal dass wir die Miniaturen anzeigen wollen für Bild, jetzt sieht man es hier, und jetzt eben mit "Strg" nach links und nach rechts da sieht man jetzt sehr schön, dass hier der Clip verlängert wird, und hier das Audio verlängert wird. Normalerweise wissen wir bei dem Ripple Edit, wenn ich das nur für Bild oder nur für Ton mache, dann habe ich das Problem, dass das asynchron wird. Durch diese Trimm-Art, die ich jetzt aber hier gewählt habe, bleibt das synchron, weil um die Teile wie der Clip verlängert wird, wird der gekürzt und umgekehrt. Ich kann also in beide Richtungen hier entsprechend arbeiten. Mit dem Werkzeug lassen sich auch mehrere Edits direkt auswählen, indem man einfach ein Lasso zieht. Und jetzt können wir hier sehen, wir machen hier einen Ripple Edit für mehrere Clips parallel. Mit den "Strg"- und Pfeiltasten kann ich das jetzt verschieben, oder auch mit dem Cursor hier rein gehen, und gleichzeitig mehrere Clips trimmen. Das ist z. B. ganz sinnvoll, wenn man Rohmaterial aneinanderschneiden möchte und überblenden möchte. Dann kann man hier alle Clips anwählen ... wir löschen mal die In- und Out-Marken habe hier Sequenz, sind überhaupt keine In- und Out-Marken? Nein. Marke, hier natürlich In- und Out-Punkte löschen ... und jetzt nehmen wir die ganzen drei Clips und ziehen die hier auf das Sequenz-Icon. Wir sehen hier, momentan haben die Clips einfach kein Material, Ich möchte jetzt ein bisschen mehr Material hinzufügen, also wähle ich einfach alle Clips an ... dann gucken wir hier. So. und fangen wir die mit dem Lasso ein ... und schneiden die einfach parallel alle um einen kleine Bereich das können wir auch mit der Taste "-" machen. "25", schneiden wir also eine Sekunde weg. Jetzt könnte man mit Umschalt + "T", oder "Strg" + "T" am Mac einfach die Trimm-Art wechseln, also hier sagen, wir wollen ein Ripple Edit am In-Punkt machen, und könnte sagen hier auch "+25" muss ich hier jetzt sagen. Und dementsprechend habe ich jetzt hier alle Clips am In- und am Out-Punkt um jeweils eine Sekunde gekürzt. Es ist durchaus möglich, mit gedrückter Umschalttaste oder mit einer Lassoauswahl hier mehrere Schnittkanten nacheinander anzuwählen. Wo ist hier eigentlich der Übergang? Da ist er. Sieht man in der Miniaturansicht gar nicht so gut. Wenn man jetzt die Schnittart etwas ändert und hier mit der Umschalttaste den Schnitt auf die Art und Weise anwählt, dann kann man mit dem Ripple-Edit-Werkzeug tatsächlich einen Slip Edit durchführen. Es hat jetzt die gleiche Funktionalität, wie Clipinhalt verschieben, weil ich ja hier am In-Punkt den Clip ripple und am Out-Punkt auch. d. h. wenn ich jetzt hier schiebe, dann sieht man, man schiebt im Prinzip den Clipinhalt in seinem Container. Auch eine sehr komplexe Schnittart, die ich jetzt hier ausgewählt habe. Die asynchronen Edits sind auch ganz praktisch hier, um so etwas Ähnliches durchzuführen, wie mit dem Rollen-Werkzeug. Mit dem Rollen-Werkzeug mach man das oft, indem man sagt, ich will nur Bild oder nur Ton rollen, und schiebt das jetzt hier ein Stück nach links oder rechts. Wenn ich das Ganze mit diesem Werkzeug mache, also asynchron hier schneiden, Ripple-In, und hier an der Stelle für den Ton, Ripüple am In-Punkt, da oben Ripple am Out-Punkt. Wichtig ist, ich habe die "Alt"-Taste und die Umschalttaste gedrückt, damit das funktioniert. Und jetzt können wir entsprechend trimmen und wir sehen, das Ganze wird asynchron getrimmt, d. h. Bild läuft jetzt vor Ton oder natürlich den umgekehrten Weg geht auch, dass, wenn ich jetzt hier reingehe, dass erst der Ton kommt und dann das Bild. Ist ein bisschen abstrakt, muss man mal ausprobieren. Und wichtig, wenn man schon mit mehreren selektierten Schnittkanten arbeitet, dann muss unbedingt in Voreinstellungen bei Zuschneiden hier die Funktion, dass das aktuelle Werkzeug den Zuschnittstyp ändern darf, ausgeschaltet sein, denn sonst wähle ich irgendwie erst kompliziert mit der "Alt"-Taste und der Umschalttaste mehrere Edits aus, und wenn ich den Edit durchführen will, dann wir der einfach wieder überschrieben. Also, wenn man mit mehreren Edits arbeiten möchte, dann sollte man diese Funktion definitiv abschalten, weil sonst wird mir dieser Edit, den ich mühsam ausgewählt habe einfach zerstört, und der würde jetzt hier einfach ein Ripple am In-Punkt machen, weil das das zuletzt angewählte ist, worauf ich geklickt habe. Probieren Sie es mal aus, mit mehreren Schnittkanten, lassen sich einige interessante Übergangseffekte erzeugen, auch einige sehr spannende Möglichkeiten wie ich Clips sehr effektiv trimmen kann.

Premiere Pro CC 2014: Schnitttechniken

Lernen Sie Schnitttechniken, die Sie beim Roh- und Feinschnitt mit Premiere Pro anwenden können, um unterschiedliche Projekte noch schneller fertig stellen zu können.

3 Std. 22 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!