Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen der Fotografie: Mehrfachbelichtungen

Mehrere Lichtakzente mit einer Leuchte

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bei kleineren Motiven lassen sich mit einer LED-Leuchte ganz einfach Lichtakzente setzen.
02:31

Transkript

Eine ganz spannende Möglichkeit, die Mehrfachbelichtung Ihrer Kamera zu nutzen, zeige ich Ihnen jetzt in diesem Film. Üblicherweise fotografieren Sie das gleiche Motiv unter gleichen Lichtbedingungen, vielleicht mit unterschiedlichen Bildausschnitten, aber was im Allgemeinen nicht gemacht wird, ein Motiv wird nicht fotografiert mit unterschiedlichen Beleuchtungsverhältnissen. Jetzt hier dieser Blumenstrauß, den ich beispielhaft hier auf den Tisch gestellt habe, den beleuchte ich mit dieser LED-Leuchte aus unterschiedlichen Winkeln und für die allgemeine Beleuchtung sorgt natürlich das vorhandene Studiolicht. Das ist jetzt nicht wirklich optimal, um diesen Blumenstrauß zu fotografieren, aber wenn ich jetzt eine Mehrfachbelichtung mache und die LED-Leuchte an unterschiedlichen Stellen halte, um den Strauß aus unterschiedlichen Winkeln zusätzlich zu beleuchten, bekomme ich schöne Lichtakzente. Ich habe hier die Kamera schon voreingestellt. Ich habe sie auf Mehrfachbelichtung den Modus Durchschnitt jetzt hier bei der Canon eingestellt, das ist der Mehrfachbelichtungsmodus, der in den meisten Kameras automatisch eingestellt ist, wenn es auch nur eine Möglichkeit gibt, die Mehrbelichtung zu steuern. Was ich jetzt also mache, ist, ich schalte diese LED-Leuchte ein, nehme den Fernauslöser in die Hand und halte die LED-Leuchte so, dass jetzt einmal hier der hintere Teil der Blume ein leichtes Gegenlicht bekommt. Dadurch bekommt das Motiv mehr Tiefe und wenn ich das halte, dann drücke ich und mache die erste Aufnahme und mit der zweiten Mehrfachbelichtung möchte ich hier vorne noch ein Akzent setzen. Jetzt kann ich natürlich die Lampe hier ganz nach oben halten, dann wird der Strauß gleichmäßig beleuchtet. Das möchte ich aber nicht, ich möchte, dass hier nur der Vorderteil ein bisschen mehr Licht abbekommt, und ein bisschen mehr Gegenlicht und das erreiche ich ganz einfach, indem ich die Leuchte leicht nach vorne kippe, dann werden praktisch nur die Handstrahlen hier von dem LED-Licht genutzt, um auf diesen Teil zu leuchten. Und damit mache ich die zweite Aufnahme und damit ist auch die Mehrfachbelichtung von den Blumenstrauß fertig. Mehr ist da gar nicht zu machen. Es braucht vielleicht ein bisschen Übung, paar Tests, dass man ein Gefühl dafür kriegt, wie weit oder wie nah die LED-Leuchte ans Motiv rankommt und die Technik funktioniert natürlich nicht nur bei so einem kleinen Motiv, sondern grundsätzlich auch bei größeren Motiven. Es hängt dann immer auch ein bisschen ab, davon, wie groß ist die allgemeine Helligkeit und welche Leuchte steht zur Verfügung.

Grundlagen der Fotografie: Mehrfachbelichtungen

Lernen Sie, wie Mehrfachbelichtungen entstehen. Erstellen Sie kreative Bildkompositionen direkt in der Kamera.

54 min (19 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!