Lightroom 5 lernen

Mehrere Fotos entwickeln

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Von einem perfekt entwickelten Bild können auch andere Motive aus der Aufnahmeserie profitieren. Dieser Film zeigt Ihnen, wie Sie Entwicklungseinstellungen ganz oder teilweise, synchron oder nachträglich übertragen können.
04:51

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie mehrere Bilder gleichzeitig oder auch eine ganze Aufnahmeserie entwickeln können. Dieses können Sie entweder durch nachträgliches oder durch automatisches Synchronisieren Ihrer Entwicklungseinstellungen durchführen. Sie sehen hier ein Bild, was ich in vorangegangenen Schritten schon entwickelt habe und daneben sind Bilder, die nicht entwickelt sind. die also im Kontrast noch deutlich flauer und auch in den Farben nicht so intensiv sind. Und die Entwicklungseinstellungen des einen Bildes möchte ich jetzt auf die anderen übertragen und das geht ganz einfach. Ich aktiviere einfach alle Bilder, entweder mit gedrückter "Strg" bzw. "Command"-Taste oder indem ich eine Reihe von Bildern mit gedrückter "Shift"-Taste + Klick auf das erste und letzte Bild auswähle. Wichtig hierbei ist jetzt, dass das Bild, das schon entwickelt wurde, ausgewählt ist. Das sehen Sie auch daran, dass dieses im Vorschaubild sichtbar ist. Wenn eines der anderen Bilder sichtbar ist wäre das jetzt sozusagen die Quelle für die Synchronisierung Und das möchte ich natürlich nicht, sondern ich wähle das schon entwickelte Bild aus. Sobald ich mehr als ein Bild ausgewählt habe, sehen Sie hier unten neben dem Zurücksetzen-Knopf, ein Synchronisieren-Knopf. Der steht jetzt auf Automatisch synchronisieren. Wenn ich hier einmal auf diesen kleinen Kippschalter klicke, dann wird das auf das normale Synchronisieren umgeschaltet. Und das ist jetzt, was ich als erstes machen möchte. Ich klappe mal hier alle anderen Entwicklungseinstellungen zu, damit wir das auch deutlicher sehen. Ich klicke einmal auf Synchronisieren, und dann werde ich gefragt, welche der Entwicklungseinstellungen, die ich vorgenommen habe, synchronisiert werden sollen. Es kann ja durchaus sein, dass ich dieses bereits entwickelte Bild auch schon im Ausschnitt verändert habe, dass es eine bestimmte Retusche erfahren hat, oder andere Entwicklungsschritte, die nicht alle Bilder erfahren sollen. Dann könnte ich diese entsprechenden Optionen nicht aktivieren. In meinem Fall weiß ich, dass ich hier nur die Grundeinstellungen verändert habe, dass alle Bilder gleich belichtet wurden. Und deshalb kann ich hier getrost sagen, ich möchte bitte alle Entwicklungseinstellungen auswählen, denn, wenn keine Entwicklungseinstellungen vorgenommen wurden, wie z. B. ein Freistellungsfaktor oder eine Retusche, dann werden natürlich auch keine übertragen. Und dann sage ich einfach, dass diese Entwicklungseinstellungen von dem einen Bild auf die anderen übertragen werden sollen. und Sie sehen sehr schnell, dass ich hier ähnliche Ergebnisse erhalte. Ich schalte mal über das kleine "Y"-Symbol auf die Vergleichsansicht und hier sieht man, in den verschiedenen Bildern, dass alle in die gleiche Richtung entwickelt wurden. Jetzt möchte ich das noch ein bisschen nachentwickeln. Mir reicht das von der Farbigkeit nicht so ganz, und ich möchte die Farben ein bisschen intensiver ausarbeiten. Und da die Bilder nun aus gleichen Vorraussetzungen stammen, kann ich sie auch gleichzeitig entwickeln. Und dazu aktiviere ich die automatische Synchronisation, die Sie eben schon gesehen haben, d. h. ich klicke auf diesen kleinen Kippschalter, damit die automatische Synchronisation eingeschaltet wird. Und jetzt ist es etwas anderes, denn jetzt wird jeder Entwicklungsschritt, den ich mache ... ich schalte mal wieder aus der Vergleichsansicht in die normale Ansicht ... jeder Entwicklungsschritt, den ich mache, wird jetzt auf alle Bilder angewendet. Ich kann jetzt also z. B. in die HSL-Einstellungen gehen und sagen, dass ich die Luminanz für die grünen und aquamarinen Farben anheben möchte, um das Wasser hier heller zu machen. Das passiert jetzt in allen Bildern gleichzeitig. Und zwar nur unter der Option, dass ich Automatisch synchronisieren eingeschaltet habe, d. h. ich kann während des Entwickelns zwischen den einzelnen Bildern springen, und schauen, ob das auch wirklich jedem Bild gut tut. Wenn ich jetzt die Sättigung für diese Bildfarben noch anheben möchte, kann ich das in dem einen Bild kontrollieren, aber auch gleich in dem anderen Bild kontrollieren und so gegebenenfalls das in dem einen oder anderen Bild noch zurückfahren. Und hier muss ich mich jetzt immer entscheiden, möchte ich jetzt alle Bilder korrigieren, das tue ich zur Zeit, oder nur eines. Und wenn ich das möchte, dann schalte ich die automatische Synchronisation für den nächsten Schritt eben mal ab. und ziehe für dieses Bild, das eh schon ein etwas intensiveres Grün hatte, die Sättigung wieder ein bisschen zurück. Wenn ich jetzt weiterarbeiten möchte, z. B. weil ich den Farbton für die Rot-Töne verändern möchte, dann kann ich das wieder für alle Bilder automatisch synchronisieren. Und so schaffen Sie es Ihre Bildserien und ähnlich gelagerte Aufnahmen sehr schnell in einem zu entwickeln. Entweder durch eine nachträgliche Synchronisation oder durch eine gleichzeitige Entwicklung durch die automatische Synchronisation.

Lightroom 5 lernen

Machen Sie sich mit dem optimalen Foto-Workflow in Lightroom 5 vertraut und erfahren Sie alles über den Import, die Organisation, Verwaltung und Nachbearbeitung Ihrer Bilder.

3 Std. 32 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!