Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 3) – Verwalten von Cloud-Identitäten

Mehrere Benutzerlizenzen verwalten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sehen Sie in diesem Film, wie Sie gleichzeitig für verschiedene Benutzer eine passende Lizenz konfigurieren können. Dabei sind einige Fallstricke zu beachten, auf die Sie Tom Wechsler hinweist.
07:33

Transkript

Wie Sie gleichzeitig verschiedenen Benutzern eine Lizenz zuweisen können, ist der Fokus in diesem Video. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten. Wir können die Lizenzen zuweisen über das Office 365 Portal oder über die Windows-PowerShell. Zuerst einmal über das Office 365 Portal. Dazu navigieren wir zu Benutzer und wählen Aktive Benutzer aus. In diese Liste sehen wir, dass einige Benutzer über keine Lizenz verfügen, zum Beispiel Michael Berroth, Paul Suter, Remo Suter. Wir haben die Möglichkeit gleichzeitig diesen Konten eine Lizenz zuzuweisen. Wir markieren das erste Konto, dann markieren wir das zweite Konto und wir sehen gleichzeitig hier, kommt das Fenster Massenaktion. Wir können also mit einem Rundumschlag direkt Produktlizenzen zum Beispiel zuweisen. Ich kann jetzt noch den Remo Suter markieren, dann sind es drei Objekte und wir sehen hier Produktlizenzen bearbeiten. Ich klicke auf diese Schaltfläche und nun habe ich die Möglichkeit eine vorhandene Produktlizenz hinzuzufügen. Sie sehen hier: Zu vorhandenen Produktlizenzzuweisungen hinzuzufügen. Ich wähle Weiter. Nun kann ich einen Ort festlegen und dann die entsprechende Lizenz zuweisen. Sie sehen hier Office 365 Enterprise E3 Lizenz, könnte ich nun hinzufügen. Das ist der erste Schritt um Lizenzen an verschiedene Benutzer direkt hinzuzufügen. Ich wähle Abbrechen, denn ich möchte Ihnen zeigen, wie Sie das mit der Windows-PowerShell ebenfalls konfigurieren können. Dazu habe ich einige Commandlets vorbereitet. Wie immer der erste Schritt besteht darin, verbinden Sie sich mit dem Office 365 Portal mit Connect-MsolService. Wenn Sie das gemacht haben, besteht der nächste Schritt darin, welche Lizenz steht uns denn zur Verfügung? Ich führe das Commandlet Get-Msol AccountSku aus um die entsprechende Information zu erhalten und ich sehe, diese ID heißt videotrainer01:ENTERPRISEPACK. Das ist eine wichtige Indformation, die ich später wieder benötige. Damit ich eine Lizenz zuweisen kann, hier noch ein Vermerk Achtung die UsageLocation für den Benutzer muss bereits vorhanden sein. Das haben wir bereits kennengelernt, wie Sie einen Standort, eine Location zuweisen können. Nun möchte ich erfahren, haben alle eine Lizenz? Ich verwende Get-MsolUser und dann mit dem Schalter -UnlicensedUsersOnly sehe ich welche Benutzer keine Lizenz haben. In der Tat es gibt einige Konten, die haben keine Lizenz. Nun hätte ich die Möglichkeit mit einem Rundumschlag eine Lizenz diesen Konten zuzuweisen. Sie sehen hier Get-MsolUser -All -UnlicensedUsersOnly, dann lenke ich das Resultat um in Set-MsolUserLicence mit dem Schalter -AddLicences und dann mit der Angabe des Lizenzpakets. Das Lizenspaket, welches wir hier oben erhalten haben. Somit könnte ich also allen Benutzerkonten, welche keine Lizenz haben, eine Lizenz zuweisen. Vielleicht möchten Sie das nicht direkt so umsetzen, weil Sie haben zum Beispiel gesehen, ich sehe das auch hier unten, dass Sie einen globalen Administrator haben, der braucht keine Lizenz. Ich habe eine Abrechnungsadministrator, dem möchte ich ebenfalls keine Lizenz zuweisen. Ich möchte vielleicht nur spezifisch Remo eine Lizenz zuweisen. Warum erkläre ich das so ausführlich? Weil Sie haben die Möglichkeit die Lizenz eben auch sehr detailliert zuzuweisen. Ich werde Ihnen später erklären, was ich damit meine. Zuerst einmal weisen wir dem Konto Reto eine Lizenz zu. Mit Set-MsolUserLicence mit dem Schalter -UserPrincipalName, dann die Angaben des Kontos, der Schalter -AddLicenses und dann die Lizenzidentifikation. Ich navigiere zu dieser Linie, setze den Kursor und führe das Commandlet aus. Hier haben wir eine Fehlermeldung erhalten, weil da hat sich einen Fehler eingeschlichen. Ich möchte nicht Reto ein Konto bzw. eine Lizenz zuweisen, nein, der Benutzername ist Remo, da ist einen Schreibfehler. Ich korrigiere das gleich jetzt und ich führe das Commandlet nochmals aus und jetzt wird diese Lizenz zugewiesen. Ich kann das kontrollieren. Da muss ich wiederum den Namen ändern, Get-MsolUser -UserPrincipalName und dann wieder die Angabe des Kontos und Select -Object Licenses um zu erfahren, hat es auch tatsächlich funktioniert und wir sehen, diesem Konto remo@videotriner.ch wurde die entsprechende Lizenz zugewiesen. Ich habe auch die Möglichkeit eine Lizenz wieder zu entfernen und Sie sehen hier Set-MsolUserLicence -UserPrincipalName die Angabe des Kontos und dann mit dem Schalter -RemoveLicences kann ich diese Lizenz wieder entfernen. Das führen wir gleich aus, diese Lizenz wurde entfernt. Wir kontrollieren mit Get-MsolUser -UserPrincipalName und dann lenken wir das Resultat um in Select-Object Licences und wir dürfen kein Resultat erhalten. Wir erhalten kein Resultat bzw. wir erhalten ein Resultat, aber mit einem leeren Wert, das bedeutet also, dass diese Lizenz wieder entfernt wurde. Sie haben also gesehen, wir haben die Möglichkeit mit dem Windows-PowerShell den Konten eine Lizenz zuzuweisen, sei es für ein spezifisches Konto, oder mit dieser Linie könnten wir allen eine Lizenz zuweisen. Vorhin habe ich erwähnt, dass ich vielleicht detailliert die Lizenz zuweisen möchte. Wie meine ich das? Das möchte ich Ihnen im Office 365 Portal erläutern. Ich navigiere zu Jeff Smart. Ich klicke auf dieses Konto und es wird nun der Assistent geöffnet. Ich sehe, hier habe ich Produktlizenzen und diese kann ich bearbeiten. Jetzt besteht die Möglichkeit, dass ich diese Lizenzen detaillierter zuweisen kann. Sie sehen hier, ich habe die Möglichkeit die Lizenz für den Micorsoft Planner zu entfernen. Ich kann die Lizenz von Sway entfernen, ich kann so viele Lizenzen entfernen, dass zum Beispiel nur noch die Office 365 ProPlus Lizenz verfügbar ist. Das bedeutet dann, dass der Benutzer die Desktop Applikationen installieren kann, er hättet aber zum Beispiel nicht mehr die Möglichkeit Skype for Business einzusetzen oder Share Point Online oder Exchange Online. Das habe ich gemeint, indem ich sagte, man kann eine Lizenz detailliert zuweisen. Sie haben also in diesem Video gesehen, wie Sie für verschiedene Bentuzerkonten eine Lizenz zuweisen können über das Office 365 Portal oder mit Hilfe des Windows-PowerShell.

MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 3) – Verwalten von Cloud-Identitäten

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-346 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Verwaltung von Office 365.

1 Std. 23 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!