Kanban – Grundlagen

Meetings festlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Ansetzung von zahlreichen Meetings dient dazu, das Maximum aus Kanban herauszuholen. Hierfür stehen unterschiedlich gestaltete Meetings zur Verfügung.

Transkript

Nun ist es an der Zeit, sich um die Meetings zu kümmern, die in Kanban eine Rolle spielen. Dafür wird im Workshop festgelegt, welche Meetings durchgeführt werden und in welchem Intervall diese durchgeführt werden sollen. Festgeschrieben in den Regeln von Kanban ist allerdings keines der Meetings. Am Anfang muss natürlich das Board initial befüllt werden. Dafür wird ein eigenes Meeting initiiert, in dem man zusammen mit allen relevanten Personen, - beispielsweise Projektmanagern - diskutiert und ausarbeitet, welche Tickets in der ersten Befüllung ans Board sollen. Weiterhin könnte es das Daily Stand-up Meeting geben. Das heißt, täglich treffen sich alle Teammitglieder und gehen gemeinsam alle Blocker auf dem Board durch und diskutieren, was mit Ihnen geschehen soll. Sollte es im Daily Stand-up einen erhöhten Redebedarf geben, weil dort zum Beispiel Probleme aufgetaucht sind, deren Bearbeitung zu lange braucht, so kann man anschließend, ein Anschlussmeeting vereinbaren, in dem sich nur die Personen zusammenfinden, die über das Problem reden wollen. Sobald die Spalte "To Do" leer gelaufen ist, muss natürlich für Nachschub gesorgt werden. Auch das kann in einem eigenen Meeting ausgelagert werden. In regelmäßigen Abständen sollte auch eine Retrospektive stattfinden. Dort blickt man zurück auf die letzte Zeit, wie das Kanban Board funktioniert hat wie der Prozess funktioniert hat und wie man zufrieden damit ist. Schließlich gibt es die sogenannte Triage oder das Grooming. Das sollte immer dann durchgeführt werden, wenn man das Gefühl hat, dass sich die Qualität der Tickets deutlich verschlechtert. In diesem Meeting geht man alle Tickets Stück für Stück durch überlegt, ob sie noch ans Board gehören, ob sie bereits ausgetauscht werden müssen, ob sie vielleicht schon erledigt sind und ähnliches. Und schließlich gibt es noch das Operations Review, auf das wir später noch mal genauer eingehen werden. Das Operations Review dient dazu, der ganzen Organisation vom Fortschritt mit Kanban zu berichten.

Kanban – Grundlagen

Visualisieren und optimieren Sie Ihre besteheneden Produktionsprozesse in der Softwareentwicklung.

2 Std. 16 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!